Siedlergemeinschaft führt Partnermitgliedschaft ein

62
Die Geehrten, von links: von links nach rechts: Siedlervorstand Peter Klink, Claus Hofer Monika Freund, Gerhard Hörrmann, Heinz Vogt und Rolf Decker vom Bezirk. Foto: pm

ROTTWEIL – Im neu­eröff­ne­ten Sied­ler­heim fand die Jah­res­haupt­ver­samm­lung der Sied­ler­ge­mein­schaft „Auf der Brü­cke“ statt. Vor­stand Peter Klink begrüß­te die Ehren-mit­glie­der und alle Anwe­sen­den.

Zunächst bat er um einen Moment des Geden­kens für die Ver­stor­be­nen, Gene­sungs­wün­sche gin­gen an alle Kran­ken. Des Wei­te­ren gal­ten sei­ne Dan­kes­wor­te allen Hel­fern, Akteu­ren und Gön­nern, die bei den Ver­an­stal­tun­gen 2016 tat­kräf­tig dabei waren. Auch galt der Dank den ande­ren Vor­stands­mit­glie­dern und dem Aus­schuss.

Für das Ver­eins­jahr 2017 ist am 16. Sep­tem­ber wie­der ein ein­tä­gi­ges Zwie­bel­ku­chen­fest geplant, auch soll die Mai­wan­de­rung am ers­ten Mai statt­fin­den.
Die Schrift­füh­re­rin Chris­tia­ne Gla­ser belus­tig­te mit einer Ode an die Sied­ler, bei der die anwe­sen­den Gäs­te live mit­bas­teln konn­ten und fass­te die Ver­an­stal­tun­gen 2016, z.B. die Boule­platz-Ein­wei­hung im Juli kurz zusam­men.

Ger­hard Ruoff, der das Amt im vor­he­ri­gen Jahr über­nahm, konn­te im Ver­eins­jahr 2016 die Kas­se posi­tiv abschlie­ßen. Eine grö­ße­re Inves­ti­ti­on für die Küchen­ein­rich­tung und die Geschirr­spül­ma­schi­ne im Sied­ler­heim wird erst 2017 ver­bucht. Die Kas­sen­prü­fer beschei­nig­ten eine fach­ge­rech­te Kas­sen­füh­rung und bean­trag­ten die Ent­las­tung.

Rolf Decker, Bezirks­vor­stand „Obe­rer Neckar“, nahm die Ent­las­tung der Vor­stand­schaft vor. Zur Freu­de aller konn­te die Vor­stand­schaft auch die­ses Mal ein­stim­mig ent­las­tet wer­den.

Für Ehe­part­ner, Lebens­part­ner sowie voll­jäh­ri­ge Kin­der, die zuhau­se woh­nen, soll, auf Antrag aus den eige­nen Rei­hen, eine Part­ner­mit­glied­schaft ein­ge­führt wer­den. Dazu bedurf­te es der Geneh­mi­gung einer Sat­zungs­än­de­rung durch die Haupt­ver­samm­lung. Die­se wur­de mehr­heit­lich beschlos­sen. Part­ner­mit­glieds­an­trä­ge sind auf der Ver­eins­home­page oder bei der Vor­stand­schaft zu erhal­ten.

Im Anschluss folg­te eine Rei­he Ehrun­gen für lang­jäh­ri­ge Ver­eins­zu­ge­hö­rig­keit. Für 50 Jah­re Ver­eins­treue geehrt wur­de Heinz Vogt. Er dank­te dem Ver­ein und den Anwe­sen­den mit bewe­gen­den Wor­ten. Es berei­tet ihm Freu­de wie sich alle Sied­ler begeg­nen, freund­lich und offen so Vogt. Es ist eine gro­ße Ehre Teil des Gan­zen zu sein und eine noch­grö­ße­re Ehre, die ihm heu­te zuteil­wird.

Für 40 Jah­re Wil­li Mül­ler und für 25 Jah­re im Ver­ein Moni­ka Freund, Claus Hofer und Ger­hard Ruoff. Die Geehr­ten erhiel­ten Gut­schei­ne u.a. vom Sied­ler­heim.
Es wur­den Blu­men­sträu­ße an die Kranz­geld­frau­en und die Schrift­füh­re­rin ver­teilt. Die Sied­ler­heim­wirts­leu­te erhiel­ten zum Ein­stand eine Blu­men­scha­le.

Diesen Beitrag teilen …