Traufgang mit Zollernburg-Panorama

Schwarzwaldverein ist am 13. Oktober unterwegs

Schramberg. „Traufgang mit Zollernburg-Panoraa“ lautet die Überschrift zur Wanderung des Schwarzwaldvereins Schramberg am Sonntag, 13. Oktober. Hierüber informiert der Schwarzwaldverein in einer Pressemitteilung.

Vom Zeller Horn aus hat man wohl die beste Postkartenperspektive auf die scheinbar schwebende Stammburg der Hohenzollern. Exponierte Aussichtsfelsen, der 24 Meter hohe Aussichtsturm auf dem Raichberg, der Abenteuerliche Hangende Stein, Hallenbuchwälder und die Fernblicke von der Traufkante bieten Panoramawanderung pur.

Ein Glanzlicht unter Deutschlands Wanderwegen: ob von der Traufkante herunter auf die weit entfernten Gemeinden im Tal, vom Zeller Horn auf die weltberühmte Burg Hohenzollern, das majestätische Wahrzeichen des Zollernalbkreises, zahlreiche exponierte Felsformationen oder der 360°-Grad-Rundumblick vom Aussichtsturm Raichberg. Überall überrascht das preisgekrönte Zollernburg-Panorama.

Der Weg eint eine kolossale Spannweite der Traufgänge: hier die teils dramatische Traufkante mit Felssporrnen, Klüften und wurzelgesäumten Pfaden. Dort die sanfte Albhochfläche, geprägt von Wacholderheiden, schier endlose Wiesen, Feldern und Waldsäumen.

Die Wanderung ist 16 Kilometer lang und es werden 412 Höhenmeter überwunden.
Die Schlusseinkehr machen wir in der Traufganghütte in Brunnental. Treffpunkt ist um 8.45 Uhr auf dem Schweizer Parkplatz in Schramberg und um 9 Uhr an der Festhalle auf dem Sulgen.

Anmeldungen bitte bis Dienstag, 8. Oktober, an Klaus Schnappinger, Telefon 07422/7718.
Gäste sind wie immer willkommen.

 

-->

Aktuell auf NRWZ.de

Mehr auf NRWZ.de