Die Geehrten des Fußballvereins Rottweil. Foto: pm

ROTTWEIL – Bis nächs­tes Jahr ist der Fuß­ball­ver­ein (FV) Rott­weil ohne ers­ten Vor­sit­zen­den. Peter Weiss und Ernst-Tho­mas Mül­ler lei­ten nun erst ein­mal die Geschi­cke des Ver­eins.

Chris­ti­an Hanusch hat­te nach fünf Jah­ren von sei­nem Amt als Vor­sit­zen­der zurück­tre­ten müs­sen – aus beruf­li­chen, zeit­li­chen wie pri­va­ten Grün­den, wie er den Mit­glie­der wäh­rend der Haupt­ver­samm­lung via Video­bot­schaft mit­teil­te. Ein Kan­di­dat für das Amt konn­te auf­grund der Kurz­fris­tig­keit der Ent­schei­dung nicht gefun­den wer­den.

Weil außer­dem die Sat­zung eine Neu­wahl erst im nächs­ten Jahr vor­sieht, blieb der Ver­samm­lung nichts übrig, als einen kom­mis­sa­ri­schen ers­ten Vor­sit­zen­den zu fin­den. Die­ser fand sich in Peter Weiss. Zum zwei­ten Vor­sit­zen­den wähl­te die Ver­samm­lung Ernst-Tho­mas Mül­ler.

Außer­dem stan­den an die­sem Abend im Ver­eins­heim Ehrun­gen auf der Tages­ord­nung. Vor­ge­nom­men wur­den sie von K. R. Hopt und Peter Mül­ler. Sage und schrei­be 70 Jah­re ist Ger­hard Spohn dem FV Rott­weil mitt­ler­wei­le treu. Auf zehn Jah­re weni­ger kom­men Otto Ernst, Hans Vogt, Alfons Juon und Rolf Merk­le. 50 Jah­re kön­nen Hart­mut Katz, Her­mann Mil­ler, Ger­hard See­mann und Georg Kaschu­ba vor­wei­sen. Für 40 Jah­re Mit­glied­schaft geehrt wur­den wei­ter­hin Andre­as Mey­er und Joa­chim Schäd­le. Seit 25 mit dabei sind Karl Gei­ser, Axel Kieb­le, Hel­mut Ring­ler und Hans-Jörg Baldt.

Hans Jür­gen Gey­er erhielt für die jah­re­lan­ge Arbeit und Koor­di­na­ti­on der Bewir­tung bei Spie­len und Ver­an­stal­tun­gen den „Rolf Hepp-Ehren­preis“. Einen Gut­schein als „Son­der­dan­ke­schön“ erhielt Ste­fan Rut­ert über­reicht.

Von zahl­lo­sen Ver­an­stal­tun­gen, sport­li­cher wie gesel­li­ger Art, hör­ten die Mit­glie­der in den Berich­ten. Doch auch die Zukunft hält eini­ges für den FV bereit: So inves­tiert die Stadt in den kom­men­den Jah­ren 900.000 Euro in das Sta­di­on, 300.000 in eine neue Tar­tan­bahn, 130.000 in neu­es Flut­licht und wei­te­re Reno­vie­run­gen, wie Ralf Broß infor­mier­te. Der Bür­ger­meis­ter lob­te das vor­bild­li­che Enga­ge­ment beim FV und hob die „gut funk­tio­nie­ren­de“ Koope­ra­ti­on mit den Fuß­bal­lern der TG Rott­weil-Alt­stadt und dem FSV Zepfen­han her­vor.

Hans Jür­gen Gey­er (links) erhielt für die jah­re­lan­ge Arbeit und Koor­di­na­ti­on der Bewir­tung bei Spie­len und Ver­an­stal­tun­gen den „Rolf Hepp-Ehren­preis“. Foto: pm