Verein ehemalige Synagoge mit neuem Internetauftritt

3
Von links: Wolfgang Braun, Johanna Knaus, Barbara Haller, Gisela Roming, Franz Hogg, Angelika Braun, Gabi Schwarz und Hans Haller. Foto: pm

ROTTWEIL – Zur Haupt­ver­samm­lung des Ver­eins ehe­ma­li­ge Syn­ago­ge Rott­weil, konn­te die Vor­sit­zen­de eine gro­ße Teil­neh­mer­zahl, dar­un­ter eini­ge Neu­mit­glie­der, begrü­ßen. Es folg­te die Wür­di­gung und das Geden­ken an die ver­stor­be­nen Mit­glie­der Ger­hard Boos und Hel­mut Gabe­li.

In ihrem Tätig­keits­be­richt gab Johan­na Knaus Ein­bli­cke in ein arbeits­rei­ches und erfolg­rei­ches Jahr 2018. Den Schwer­punkt bil­de­te dabei die „Vom Schutz­ju­den zum Rott­wei­ler Bür­ger“, die vom 14. Juni bis zum 6. Sep­tem­ber im Alten Rat­haus, zu sehen war. Auf­grund der gro­ßen Reso­nanz und der von vie­len Besu­chern und Besu­che­rin­nen gestell­ten Fra­ge nach einer Aus­stel­lungs­do­ku­men­ta­ti­on, erfolg­te die zeit­na­he Her­aus­ga­be eines Buches mit den Ergeb­nis­sen der Recher­chen der His­to­ri­ke­rin Gise­la Rom­ing in Zusam­men­ar­beit mit Sabi­na Kratt vom Neckar­tal­ver­lag.

Zeit­gleich ent­stand in Zusam­men­ar­beit mit Stu­den­tin­nen der Uni­ver­si­tät Tübin­gen die Home­page des Ver­ei­nes www.ehemalige-synagoge-rottweil.de. Die Vor­sit­zen­de zeig­te sich stolz auf die­sen Inter­net­auf­tritt. Zudem betreu­te Gise­la Rom­ing in die­sem Jahr Schü­le­rin­nen und Schü­ler der Nell-Bre­u­ning-Schu­le bei den Vor­be­rei­tun­gen zur Gedenk­fei­er der Reichs­pro­grm­nacht und ver­sorg­te sie mit Infor­ma­ti­ons- mate­ri­al. Somit konn­te an die­sem denk­wür­di­gen Tag erneut ein Stück Stadt­ge­schich­te, näm­lich Auf­stieg und Nie­der­gang der Hem­den­fa­brik Deggin­ger, ein­drück­lich in Erin­ne­rung geru­fen wer­den.

Dar­über hin­aus wur­de von Begeg­nun­gen mit Nach­fah­ren von frü­he­ren jüdi­schen Bür­gern Rott­weils berich­tet. Nach einer kur­zen Aus­spra­che erfolg­te der Kas­sen­be­richt durch Franz Hogg. Die Akti­vi­tä­ten des ver­gan­ge­nen Jah­res waren für die Finan­zen des Ver­ei­nes eine Her­aus­for­de­rung, konn­ten jedoch gemeis­tert wer­den. Die Kas­sen­prü­fer beschei­nig­ten eine her­vor­ra­gen­de Kas­sen­füh­rung. So konn­ten der Kas­sier und die gan­ze Vor­stand­schaft ent­las­tet wer­den.

Die sich anschlie­ßen­den Wah­len erga­ben Johan­na Knaus, Vor­sit­zen­de, Gise­la Rom­ing, stell­ver­tre­ten­de Vor­sit­zen­de, Franz Hogg, Kas­sier, Ange­li­ka Braun, Schrift­füh­re­rin. In den Bei­rat wur­den Wolf­gang Braun, Bar­ba­ra Hal­ler, Hans Hal­ler und Gabi Schwarz gewählt. Die neu gebil­de­te Vor­stand­schaft mach­te sich dann zeit­nah auf, die neu­eröff­ne­te Gedenk­stät­te „Hotel Sil­ber“ in Stutt­gart zu besu­chen.

Diesen Beitrag teilen …