Verein fair in die Zukunft trifft sich

Mitgliederversammlung am 21. Oktober

Am 21. Oktober lädt der gemeinnützige Verein fair in die Zukunft um 20 Uhr zur Jahreshauptversammlung. Sitzungsort ist das vereinseigene Begegnungscafé-Restaurant „Aladin & Frieda“ direkt am Rathausplatz in Lauterbach.

Laut Mitteilung stehen keine Wahlen an, der Termin sei aber trotzdem sehr wichtig, schließlich solle über die Zukunft des „Aladin & Frieda“ entschieden werden. „Wir hatten den Pachtvertrag erst mal für ein Jahr geschlossen“, so die Vorstandsvorsitzende Sonja Rajsp. „‚Spätzle trifft Falafel‘ ist ja ein eher ungewöhnliches Konzept, und vorher weiß man nie, ob’s läuft.“

Jetzt steht die Frage nach Verlängerung an. Außerdem überlegt der Vorstand, eine vereinseigene Photovoltaikanlage zu errichten. Auch darüber und über Finanzierungsmöglichkeiten wollen sich die Mitglieder beraten. Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen teilzunehmen.

Bild anbei ein Bild unseres Klassikers auf der Speisekarte: „Spätzle trifft Falafel“ .

 

-->

Aktuell auf NRWZ.de

Eine Hochzeit mit Til Schweiger

Im Rahmen der Weltpremiere von Til Schweigers neuem Film "Die Hochzeit" wurde tatsächlich geheiratet: Vor dem Berliner Kino "Zoo Palast" ehelichte die...

Haslach: Regierungspräsidium zeigt Pläne für B-33- Umfahrung

Das Regierungspräsidium Freiburg hat in den vergangenen Jahren laut Pressemitteilung wichtige Anliegen der Stadt Haslach und umfangreiche Hochwasserschutzmaßnahmen in die Planung der...

„Genial, pfiffig, unverzichtbar“

ROTTWEIL - Von den Maultaschen über das Auto bis zu Hightech-Ideen haben die Schwaben bekanntlich einiges zum Welterbe beigesteuert. Zur...

Herausforderungen des ländlichen Raumes

Jusos aus der ganzen Region haben sich am vergangenen Wochenende in Singen getroffen und über gemeinsame politische Vorhaben diskutiert. „Wir konnten uns...

Mehr auf NRWZ.de