Der neue Vorstand, von links: Vorstand Peter Klink, stellv. Vorstand Thomas Steinle, Kassier Gerhard Ruoff und Schriftführerin Christiane Glaser. Foto: pm

ROTTWEIL (pm) – Im Sied­ler­heim fand die jähr­li­che Haupt­ver­samm­lung der Sied­ler­ge­mein­schaft „Auf der Brü­cke“ statt. Vor­stand Peter Klink begrüß­te die Ehren­mit­glie­der und alle Anwe­sen­den und bat als ers­tes um einen Moment des Geden­kens für die Ver­stor­be­nen, dar­un­ter auch daslang­jäh­ri­ge Aus­schuss­mit­glied Win­fried Krü­ger und der ehe­ma­li­ge Kas­sier Karl Mah­ler.

Nach dem arbeits­in­ten­si­ven Jubi­lä­ums­jahr 2014, in dem das 75-jäh­ri­ge Bestehen des Ver­eins gefei­ert wur­de, muss­ten 2015 Res­sour­cen geschont und ruhi­ge­re Fahr­was­ser ein­ge­schla­gen wer­den, so Peter Klink. Trotz­dem gal­ten sei­ne Dan­kes­wor­te allen Hel­fern, Akteu­ren und Gön­nern, die bei den weni­gen Ver­an­stal­tun­gen 2015 tat­kräf­tig dabei waren. Auch galt der Dank den ande­ren Vor­stands­mit­glie­dern und dem Aus­schuss.

Die Schrift­füh­re­rin Chris­tia­ne Gla­ser gab einen kur­zen, humor­vol­len Über­blick über die Akti­vi­tä­ten 2015: eine ins was­ser­ge­fal­le­ne Mai­wan­de­rung, das Zwie­bel­ku­chen­fest, den Vor­trag über Ein­bruchs­schutz und den Senio­ren­nach­mit­tag.

Kas­sier Tho­mas Stein­le konn­te trotz der hohen Kos­ten 2014 bereits im Ver­eins­jahr 2015 die Kas­se wie­der mit einem dicken Plus abschlie­ßen.

Rolf Decker, Bezirks­vor­stand „Obe­rer Neckar“, nahm die Ent­las­tung der Vor­stand­schaft vor. Zur Freu­de aller konn­te die Vor­stand­schaft ohne Gegen­stim­men ent­las­tet werden.Decker lob­te den Ver­ein als gesund und gut auf­ge­stellt.

Haupt­au­gen­merk des Abends lag auf den anste­hen­den Wah­len. Es galt das Amt des stell­ver­trten­den Vor­stan­des und des Kas­siers neu zu besetz­ten. Bei­de Amts­trä­ger, Uwe Wisch­ki und Tho­mas Stein­le, tra­ten aus per­sön­li­chen Grün­den nicht mehr zur Wie­der­wahl in ihr Amt an. Aus dem bestehen­den Aus­schuss der Sied­ler­ge­mein­schaft schie­den zeit­gleich vier lang­jäh­ri­ge Mit­glie­der aus. Auch die Kas­sen­prü­fer stan­den zur Wahl.

Ein­stim­mig und mit gro­ßem Zuspruch konn­ten fol­gen­de Mit­glie­der für die Vor­stands­äm­ter gewon­nen wer­den: stell­ver­tre­ten­der Vor­stand Tho­mas Stein­le, Kas­sier Ger­hard Ruoff.  Neu im Aus­schuss: Micha­el Joos, Alex­an­der Link, Jür­gen Schmid und Win­fried Hörr­mann. Als Kas­sen­prü­fer gewählt: Hans Klein und Jochen Gla­ser. Alle nah­men die Wahl, nach eige­nen Wor­ten, „ger­ne“ an. Die rest­li­chen Amts­trä­ger wur­den ein­stim­mig von den Mit­glie­dern bestä­tigt.

Im Anschluss folg­te eine Rei­he Ehrun­gen für lang­jäh­ri­ge Ver­eins­zu­ge­hö­rig­keit. Die­ter Kel­ler, Hel­mut Mai­er, Hein­rich Roth und Emil Zief­le wur­den für 40 Jah­re sowie Burk­hard Kühn und Heinz Rahn für 25 Jah­re Mit­glied­schaft geehrt. Für 20 Jah­re ehren­amt­li­che Tätig­keit im Aus­schuss wur­de Jür­gen Lin­de­mayr geehrt. Die Geehr­ten erhiel­ten Gut­schei­ne der Gärt­ne­rei Mül­ler, Vil­lin­gen­dorf bezie­hungs­wei­se. vom Sied­ler­heim.

Die Geehrten, hinten von links: Helmut Maier, Jürgen Lindemayr, Vorstand Peter Klink, Joachim Büttner, Heinz Rahn. Vorne Burkhard Kühn, Helga Büttner und Dieter Keller. Foto: pm
Die Geehr­ten, hin­ten von links: Hel­mut Mai­er, Jür­gen Lin­de­mayr, Vor­stand Peter Klink, Joa­chim Bütt­ner, Heinz Rahn.
Vor­ne Burk­hard Kühn, Hel­ga Bütt­ner und Die­ter Kel­ler. Foto: pm

Zuletzt ver­las Vor­stand Peter Klink Nach­ru­fe für das ver­stor­be­ne Ehren­mit­glied Karl Mah­ler und das Aus­schuss­mit­glied Win­fried Krü­ger.

Als klei­ne Aner­ken­nung wur­den Blu­men­sträu­ße an die Kranz­geld­frau­en, die Sied­ler­heim­wir­tin Andrea Ohn­macht und die Schrift­füh­re­rin Chris­tia­ne Gla­ser über­ge­ben.