- Anzeigen -

Schöner wohnen, schöner arbeiten in Waldmössingen

(Anzeige). Ein Gespräch mit dem neuen Ortsvorsteher Markus Falk über Vergangenes und Zukünftiges Seit 1971 gehört Waldmössingen zu Schramberg...

Schuler Präzisionstechnik – Tag der Ausbildung am Freitag, 10. Juli 2020 und am Samstag, 11. Juli 2020

(Anzeige). Am Freitag und Samstag, 10. / 11. Juli findet bei Schuler Präzisionstechnik in Gosheim wieder der „Tag der Ausbildung“ statt. Dabei...

Ab heute: „Outlet-Tage“ und Schnäppchenmarkt in Rottweil

(Anzeige). Ab dem heutigen Mittwoch, 1. Juli, gilt's: Dann sinkt die Mehrwertsteuer - Shopping wird günstiger. Das wird Anreize zum Einkaufen schaffen....

Wohntrends 2020: Möbel, Farben und Muster zum Wohlfühlen

(Anzeige). Der Einrichtungsstil ändert sich von Jahr zu Jahr. Was geht – was kommt? Wir präsentieren Ihnen die Wohntrends 2020.

Das prüfen Banken vor der Baufinanzierung

(Anzeige). Von Bonität bis Verkehrswert – wer eine Immobilie finanzieren will, sollte sich am besten schon vor dem Gespräch mit dem Baufinanzierungsberater...

Ab mit dem Auto und fit in den Urlaub

(Anzeige). Eis, Spaghetti, Sonne und Meer – viele Deutsche wünschen sich nach der Corona-Krise nichts sehnlicher als einen Urlaub in Italien. Jetzt...
19.7 C
Rottweil
Dienstag, 14. Juli 2020
Mehr

    - Anzeigen -

    Schöner wohnen, schöner arbeiten in Waldmössingen

    (Anzeige). Ein Gespräch mit dem neuen Ortsvorsteher Markus Falk über Vergangenes und Zukünftiges Seit 1971 gehört Waldmössingen zu Schramberg...

    Schuler Präzisionstechnik – Tag der Ausbildung am Freitag, 10. Juli 2020 und am Samstag, 11. Juli 2020

    (Anzeige). Am Freitag und Samstag, 10. / 11. Juli findet bei Schuler Präzisionstechnik in Gosheim wieder der „Tag der Ausbildung“ statt. Dabei...

    Ab heute: „Outlet-Tage“ und Schnäppchenmarkt in Rottweil

    (Anzeige). Ab dem heutigen Mittwoch, 1. Juli, gilt's: Dann sinkt die Mehrwertsteuer - Shopping wird günstiger. Das wird Anreize zum Einkaufen schaffen....

    Wohntrends 2020: Möbel, Farben und Muster zum Wohlfühlen

    (Anzeige). Der Einrichtungsstil ändert sich von Jahr zu Jahr. Was geht – was kommt? Wir präsentieren Ihnen die Wohntrends 2020.

    Das prüfen Banken vor der Baufinanzierung

    (Anzeige). Von Bonität bis Verkehrswert – wer eine Immobilie finanzieren will, sollte sich am besten schon vor dem Gespräch mit dem Baufinanzierungsberater...

    Ab mit dem Auto und fit in den Urlaub

    (Anzeige). Eis, Spaghetti, Sonne und Meer – viele Deutsche wünschen sich nach der Corona-Krise nichts sehnlicher als einen Urlaub in Italien. Jetzt...

    130 Teilnehmer bei E-Government-Tagung in Dunningen

    Über 130 Gäste, elf spannende Vorträge und sonnige 35 Grad im Schatten — das erste E-Government Gipfeltreffen der Agentur hitcom new media am Mittwoch war ein großer Erfolg: Aus ganz Baden-Württemberg und Bayern kamen Bürgermeister und E-Government-Profis nach Dunningen. Ministerialdirektor Dr. Herbrt O. Zinell sprach als Hauptredner über die Zukunft des Online-Bürgerservice.

    DUNNINGEN (pm) — Wichtige Themen der Tagung waren das rasante Wachstum bei mobilen Internetzugriffen sowie Social-Media. Sehr groß war auch das Interesse am Vortrag „Bildrechte“. So ist es immer schwieriger, Fotos zu veröffentlichen, und dabei keine Rechte Fremder zu verletzten. Auch die von der EU diskutierte Änderung der Panoramafreiheit.

    Der frühere Schramberger Oberbürgermeister Dr. Herbert O. Zinell ist als Amtschef des Innenministeriums auch für die E-Goverment Strategie des Landes verantwortlich. Er erläuterte den aktuellen Stand — und zeigte die Perspektiven für die nächsten Jahre auf. Zinell sieht große Chancen für die Verbesserung der Online-Bürgerservices. Schwierig ist allerdings die Koordination, da zahlreiche Behörden zusammenarbeiten müssen. Oft fehlen auch noch rechtliche Grundlagen um Verwaltungsvorgänge besser im Internet abzubilden.

    Mit Videos bot Steffen Hemberger, Geschäftsführer der Internet- und Werbeagentur hitcom, einen Blick in die Zukunft: Datenbrillen, künftige Mobiltechnologien und neue Online-Services waren sein Thema.

    Viel beachtet war der Vortrag von Mobile-Expertin Michaela Krauter. Überrascht waren die Teilnehmer, als sie hörten, dass inzwischen die meisten Zugriffe auf Websites über mobile Endgeräte erfolgen — und nicht über PCs! Für Krauter ist klar: Jede Verwaltung benötigt heute eine Mobile-Strategie.
    Am Nachmittag standen Vorträge und Workshops zu Themen wie „Das perfekte Facebook-Posting“, „Einführung in Social-Media“, Suchmaschinenoptimierung und Google Analytics auf dem Programm. Als externe Referentinnen berichteten Gabriele Simmendinger, Fachbereichsleitern bei der Stadt Waiblingen und Heike Knoll, Internet-Projektleiterin der Stadt Reutlingen, über ihre E-Government-Projekte.

    Aktuelle Stellenanzeigen auf NRWZ.de:

    „Mit der Themenauswahl haben wir voll ins Schwarze getroffen!“, Steffen Hemberger zieht ein sehr positives Fazit des ersten Hitcom Gipfeltreffens. „Wir haben von den Teilnehmern viel Lob bekommen.“
    Weitere Infos:  www.hitcom.de

     

    - Anzeige -

    Newsletter

    - Anzeige -