2 C
Rottweil
Mittwoch, 26. Februar 2020

2020: Nur noch zertifizierte Registrierkassen zulässig

IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg bietet Informationsveranstaltung an

Mit Beginn des Jahres 2020 dürfen Registrierkassen und andere Kassensysteme nur noch verwendet werden, wenn sie mit einer zertifizierten technischen Sicherheitseinrichtung ausgestattet sind. So sieht es das Kassengesetz vom 26. Dezember 2016 vor, berichtet die IHK in einer Pressemitteilung. Und weiter:

Der Gesetzgeber erhofft sich damit, Manipulationen bei der Verbuchung von Bareinnahmen zu unterbinden. Die IHK informiert ihre Mitglieder am 12. Februar über die kommenden Änderungen.

Deutschlandweit sind etwa 2,1 Millionen elektronische Registrierkassen betroffen. Erste Lösungen mit einer zertifizierten technischen Sicherheitseinrichtung (TSE) sind bereits am Markt. „Die Verunsicherung ist aber immer noch groß“, so Daniela Oklmann, IHK-Branchenexpertin für Tourismus. „Händler, Gastronomen und Dienstleister müssen neben dem Tagesgeschäft ihre Kassen austauschen oder nachrüsten sowie die Mitarbeiter schulen. Der Informationsbedarf ist nach wie vor sehr hoch.“

Die IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg lädt daher alle Unternehmen bargeldintensiver Branchen zur kostenfreien Veranstaltung „Zur Kasse bitte! Neue Anforderungen an Kassensysteme 2020 und unangekündigte Kassennachschau“ ein.

Die Informationsveranstaltung am 12. Februar von 9 bis 11 Uhr im Hauptgebäude der IHK in VS-Villingen gibt einen Überblick als auch Antworten auf Fragen aus der täglichen Praxis. Zudem wird die schrittweise Einführung der „Technischen Sicherheitseinrichtung“ aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchtet.

Information und Anmeldung unter www.ihk-sbh.de/event/652724


 

Mehr auf NRWZ.de