Die Jubilarinnen mit Geschäftsführer Matthias Stotz (von links) Annette Janke, Sabine Adrian, Silvia King, Katharina Schauermann (alle 25 Jahre), Angelika Younes (40 Jahre), Olga Kaiser (25 Jahre) und Olaf Trittel (kaufmännischer Leiter), knieend: Sonja Ehmann und Rebeka Uglesa (beide 25 Jahre). Foto: pm

SCHRAMBERG  (pm) – In die­sem Jahr fei­er­ten zahl­rei­che Mit­ar­bei­te­rin­nen bei der Uhren­fa­brik Jung­hans ihr 40-jäh­ri­ges und 25-jäh­ri­ges Jubi­lä­um fei­ern. Dar­über berich­tet das Unter­neh­men in einer Pres­se­mit­tei­lung.

Geschäfts­füh­rer Mat­thi­as Stotz bedank­te sich bei den Jubi­la­rin­nen: „Es gibt nur wenig Anläs­se, bei denen man im betrieb­li­chen Leben inne­hält, um Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter, in ganz beson­de­rer Wei­se in den Mit­tel­punkt zu stel­len.“ In die­sem Jahr kom­men 215 Jubi­lä­ums­jah­re zusam­men. Stotz über­reich­te jeder Jubi­la­rin eine Ehren­ur­kun­de der Fir­ma. Die Jubi­la­rin mit einer Fir­men­zu­ge­hö­rig­keit von 40 Jah­ren erhielt eine Ehren­ur­kun­de des Lan­des Baden-Würt­tem­berg, unter­zeich­net von Minis­ter­prä­si­dent  Win­fried Kret­sch­mann.

Die­se Urkun­de hat Jür­gen Win­ter, ehren­amt­li­cher Stell­ver­tre­ter des Ober­bür­ger­meis­ters der Stadt Schram­berg, über­reicht. Die Fei­er­stun­de fand im neu gestal­te­ten Kan­ti­nen- und Ver­an­stal­tungs­raum der Uhren­fa­brik Jung­hans statt.