- Anzeigen -

Schöner wohnen, schöner arbeiten in Waldmössingen

(Anzeige). Ein Gespräch mit dem neuen Ortsvorsteher Markus Falk über Vergangenes und Zukünftiges Seit 1971 gehört Waldmössingen zu Schramberg...

Schuler Präzisionstechnik – Tag der Ausbildung am Freitag, 10. Juli 2020 und am Samstag, 11. Juli 2020

(Anzeige). Am Freitag und Samstag, 10. / 11. Juli findet bei Schuler Präzisionstechnik in Gosheim wieder der „Tag der Ausbildung“ statt. Dabei...

Ab heute: „Outlet-Tage“ und Schnäppchenmarkt in Rottweil

(Anzeige). Ab dem heutigen Mittwoch, 1. Juli, gilt's: Dann sinkt die Mehrwertsteuer - Shopping wird günstiger. Das wird Anreize zum Einkaufen schaffen....

Das prüfen Banken vor der Baufinanzierung

(Anzeige). Von Bonität bis Verkehrswert – wer eine Immobilie finanzieren will, sollte sich am besten schon vor dem Gespräch mit dem Baufinanzierungsberater...

Ab mit dem Auto und fit in den Urlaub

(Anzeige). Eis, Spaghetti, Sonne und Meer – viele Deutsche wünschen sich nach der Corona-Krise nichts sehnlicher als einen Urlaub in Italien. Jetzt...

Lieber zum Sachverständigen gehen als vor Gericht ziehen

(Anzeige). Nicht selten sind über den Zeitraum mehrerer Jahre zudem mehrere Vorsitzende Richterinnen oder Richter beteiligt, was den Vorgang nicht einfacher macht....
13.9 C
Rottweil
Sonntag, 5. Juli 2020
Mehr

    - Anzeigen -

    Schöner wohnen, schöner arbeiten in Waldmössingen

    (Anzeige). Ein Gespräch mit dem neuen Ortsvorsteher Markus Falk über Vergangenes und Zukünftiges Seit 1971 gehört Waldmössingen zu Schramberg...

    Schuler Präzisionstechnik – Tag der Ausbildung am Freitag, 10. Juli 2020 und am Samstag, 11. Juli 2020

    (Anzeige). Am Freitag und Samstag, 10. / 11. Juli findet bei Schuler Präzisionstechnik in Gosheim wieder der „Tag der Ausbildung“ statt. Dabei...

    Ab heute: „Outlet-Tage“ und Schnäppchenmarkt in Rottweil

    (Anzeige). Ab dem heutigen Mittwoch, 1. Juli, gilt's: Dann sinkt die Mehrwertsteuer - Shopping wird günstiger. Das wird Anreize zum Einkaufen schaffen....

    Das prüfen Banken vor der Baufinanzierung

    (Anzeige). Von Bonität bis Verkehrswert – wer eine Immobilie finanzieren will, sollte sich am besten schon vor dem Gespräch mit dem Baufinanzierungsberater...

    Ab mit dem Auto und fit in den Urlaub

    (Anzeige). Eis, Spaghetti, Sonne und Meer – viele Deutsche wünschen sich nach der Corona-Krise nichts sehnlicher als einen Urlaub in Italien. Jetzt...

    Lieber zum Sachverständigen gehen als vor Gericht ziehen

    (Anzeige). Nicht selten sind über den Zeitraum mehrerer Jahre zudem mehrere Vorsitzende Richterinnen oder Richter beteiligt, was den Vorgang nicht einfacher macht....

    Achtung Baustelle vor der Ladentür!

    IHK unterstützt Mitgliedsbetriebe beim Baustellenmanagement in der Innenstadt


    „Baustellen in der Innenstadt sind für alle Beteiligten eine Herausforderung“, betont Birgit Hakenjos-Boyd, Präsidentin der Industrie- und Handelskammer (IHK) Schwarzwald-Baar-Heuberg laut einer Pressemitteilung. Weiter heißt es:

    „Wichtig ist, dass sich Betriebe und Stadtverwaltung gut darauf vorbereiten. Am besten gemeinsam.“ Anlass dafür ist die Veröffentlichung der IHK-Publikation „Achtung Baustelle“. Diese umfasst je eine Checkliste für IHK-Mitglieder sowie eine Checkliste zur Vorbereitung der Baumaßnahme seitens der Stadt. Diese geht den Kommunen und Mitgliedsbetrieben der IHK jetzt in den kommenden Tagen zu.

    „Baustellen verändern die Wege der Laufkundschaft, sie sind laut und können für den einzelnen Betrieb hohe Umsatzeinbußen bedeuten“, so Lena Häsler, IHK-Branchenexpertin Handel. Gerade für stationäre Händler gelte die Auswirkungen der Baumaßnahmen zu minimieren und Planungssicherheit zu schaffen. Denn die Konkurrenz durch den Online-Handel sei nach wie vor ungebrochen.

    „Für Händler und Gastronomen gilt es, die finanziellen Rücklagen zu prüfen. Wie viel Umsatzverlust verkraftet beispielsweise mein Geschäft? Wer ist der Ansprechpartner bei der Stadt oder im Gewerbeverein? Wie kommen Lieferanten und Kunden trotzdem in meinen Betrieb?“, so Lena Häsler. Diese Fragestellungen seien im Vorfeld zu einer Baumaßnahme bestmöglich abzuklären.

    Im Gegenzug haben Händler und Gewerbetreibende ganz klare Erwartungen an die Stadt, erläutert die Handelsexpertin. Die frühzeitige Information sei zentral, der regelmäßige Austausch ebenso. Bei der Erreichbarkeit der Geschäfte könne eine Stadt ihre Unternehmen auch gut unterstützen. „An mancher Stelle gilt es beispielsweise, alternative Parkmöglichkeiten zu schaffen, die Beschilderung zu optimieren oder besondere Genehmigungen zu erteilen.“

    Gemeinsames Ziel von Stadt und Betriebe müsse das Agieren als Interessensgemeinschaft sein. „Darin werden Informationen gebündelt und Baustellen-Events geplant“, so Häsler. Letztere brächten weitere Umsatz und Kundenfrequenz in die Geschäfte. Dann könne aus dem Problem Baustelle vielleicht sogar eine verkaufsfördernde Maßnahme werden. Die Broschüre ist abrufbar in den IHK-Internetseiten unter www.schwarzwald-baar-heuberg.ihk.de/Branchen/Handel2/baustellenmanagement/4331480.

     

    Aktuelle Stellenanzeigen auf NRWZ.de:

    - Anzeige -

    Newsletter

    - Anzeige -

    Prospekt der Woche

    Zum Werbetreibenden | Prospekt downloaden |
    Werbung auf NRWZ.de