Auf Anhieb an die Spitze: arvenio marketing GmbH zum Arbeitgeber des Jahres gewählt

Wolfgang Clement würdigt Rottweiler Performance Marketing Spezialist für herausragenden Arbeitgeberqualitäten in Berlin

Bei der Auszeichnung - von links: Wolfgang Clement (TOP JOB-Mentor), Silke Masurat (Geschäftsführerin zeag), Prof. Heike Bruch (wissenschaftliche Leitung), Stefan Walliser (Arvenio Geschäftsführer), Dominik Wubs (Arvenio Marketing) und Lencke Steiner (Jury-Mitglied).Bild: zeag GmbH

(Anzei­ge). Gleich bei der ers­ten Teil­nah­me am Arbeit­ge­ber­wett­be­werb Top Job konn­te die arve­nio mar­ke­ting GmbH das Sie­ger­po­dest erobern. Das 2013 ent­stan­de­ne Start-up mit 12 Mit­ar­bei­tern errang den Gesamt­sieg in sei­ner Grö­ßen­klas­se. Der Preis wur­de am 22. Febru­ar in Ber­lin vom ehe­ma­li­gen Bun­des­wirt­schafts­mi­nis­ter Wolf­gang Cle­ment über­reicht. Das Top Job-Sie­gel wird durch das Zen­trum für Arbeit­ge­ber­at­trak­ti­vi­tät, zeag GmbH, und der Uni­ver­si­tät St. Gal­len ver­ge­ben.

Top Job-Men­tor Cle­ment wür­dig­te das Rott­wei­ler Unter­neh­men, das sei­ne Zukunfts-fähig­keit in ers­ter Linie mit einer Arbeits­platz­kul­tur gewähr­leis­tet, in der die Mit­ar­bei­ter ganz kon­kret und eben nicht nur ver­bal im Mit­tel­punkt des unter­neh­me­ri­schen Den­kens und Han­delns ste­hen.

Der Spe­zia­list für digi­ta­les Per­for­mance Mar­ke­ting kon­zi­piert und ver­wirk­licht für Ihre Kun­den digi­ta­le Inter­net-Prä­sen­zen wie Web-Sei­ten und Web-Shops, sie führt digi­ta­le Kam­pa­gnen in rele­van­ten Soci­al Media zum Erfolg, sorgt für eine stra­te­gi­sche Such­ma­schi­nen­op­ti­mie­rung und unter­stützt beim Digi­tal Recrui­t­ing neu­er Mit­ar­bei­ter. Erfolg, auch der wirt­schaft­li­che, ist immer das Ergeb­nis einer gelun­ge­nen Zusam­men-arbeit von Men­schen, des­halb lehnt Geschäfts­füh­rer Ste­fan Wal­li­ser es ent­schie­den ab, von Mit­ar­bei­ten­den als „Res­sour­cen” oder „Kos­ten­fak­to­ren” zu spre­chen. „Wenn ich den Mit­ar­bei­tern ein Maxi­mum zah­len kann, „ so sei­ne Erfah­rung, „dann geht es dem Unter­neh­men auch gut.”

Arve­nio mar­ke­ting hat ein inno­va­ti­ves varia­bles Beloh­nungs­mo­dell auf­ge­setzt und gewährt sei­nen Aus­zu­bil­den­den in sei­ner Bran­che ohne Tarif­ver­trag frei­wil­lig den Höchst­satz aller von der IHK erfass­ten Bran­chen. Das Ver­spre­chen an die Kun­den „Wir machen, was Sie erfolg­rei­cher macht”, gilt natür­lich auch nach innen. Das Unter­neh­men ver­weist stolz dar­auf, dass sei­ne Aus­zu­bil­den­den und BA-Stu­den­ten dank der inten­si­ven För­de­rung durch das gan­ze Team meist als die Bes­ten ihrer Klas­se abge­schlos­sen haben. Der ers­te Stu­dent hält heu­te gar 10% der Fir­men­an­tei­le und ist Mit­glied der Geschäfts­lei­tung gewor­den. Die Mit­ar­bei­ter erle­ben so täg­lich, dass es für sie gute Aus­sich­ten auf eine rea­le Wei­ter­ent­wick­lung gibt.

Natür­lich kann Erfolg peku­ni­är sein, er kann aber auch in Selbst­ver­wirk­li­chung, Ent­wick­lungs­mög­lich­kei­ten, Aner­ken­nung oder einer ver­bes­ser­ten Ver­ein­bar­keit von Fami­lie und Beruf bestehen. Erfolg hängt also stark vom indi­vi­du­el­len Emp­fin­den ab, wes­halb sich die Rott­wei­ler ganz nach per­sön­li­chen Bedürf­nis­sen rich­ten. Aller­dings sind ein ergo­no­mi­scher Arbeits­platz, moderns­te Com­pu­ter und aktu­el­le Cloud-lösun­gen für alle eine Selbst­ver­ständ­lich­keit. Das Unter­neh­men wächst stark und betreut mitt­ler­wei­le Kun­den in ganz Deutsch­land und der Schweiz. Es betont zugleich aber immer wie­der sei­ne Boden­stän­dig­keit und wird lang­fris­tig an sei­nem Stand­ort fest­hal­ten. „TOP JOB hilft uns dabei, nach außen als guter Arbeit­ge­ber für Men­schen erkenn­bar zu sein, die nicht in die Groß- oder Stu­den­ten­städ­te abwan­dern wol­len. Es gibt hier in der Regi­on einen bes­tens auf­ge­stell­ten, brei­ten Mit­tel­stand mit vie­len Hid­den Cham­pi­ons, die nicht nur eben-falls sehr attrak­ti­ve Arbeit­ge­ber sind, son­dern natür­lich auch jetzt schon oder in Zukunft unse­re Kun­den.” Das (vor­läu­fi­ge) Ziel von arve­nio ist es, der füh­ren­de Anbie­ter für digi­ta­le Markt­er­schlie­ßung und digi­ta­les Per­for­mance Mar­ke­ting im Bereich Schwarz­wald-Baar-Heu­berg zu wer­den und vor Ort wei­ter­zu­wach­sen.

Der ent­schei­den­de Fak­tor für die Aus­zeich­nung mit dem TOP JOB-Sie­gel aber war das her­vor­ra­gen­de Zeug­nis, das die Mit­ar­bei­ten­den ihrem Arbeit­ge­ber aus­stell­ten, und das vor allem eine funk­tio­nie­ren­de Unter­neh­mens­kul­tur wider­spie­gelt. „Ich bin beken­nen­der Christ, und für mich ist es essen­zi­ell wich­tig, die damit ver­bun­de­nen Wer­te auch als Arbeit­ge­ber und Vor­ge­setz­ter zu leben“, cha­rak­te­ri­siert Geschäfts-füh­rer Ste­fan Wal­li­ser sein Füh­rungs­ver­ständ­nis. „Trotz der gan­zen Digi­ta­li­sie­rung, für die wir ja auch ste­hen, fin­det unser Geschäft ja Gott sei Dank noch immer zwi­schen Men­schen statt.”