- Anzeigen -

Sterbefälle, Geburten & Eheschließungen: die Familiennachrichten für April 2020

Sterbefälle 03.04. Johanna Agathe Nevecny geb. Bitzer, Schwenninger Straße 21, 78628 Rottweil

Bauen & Wohnen: Wie kommt man an die guten Handwerker?

(Anzeige). Willkommen zur Mai-Ausgabe des NRWZ.de-Sonderthemas "Bauen & Wohnen". Diesmal beschäftigen wir uns mit der Frage, wie man die guten Handwerker findet,...

Sechs Tipps für den Besuch beim Optiker in Corona-Zeiten

(Anzeige). Nach der Notversorgung haben viele Augenoptiker ihre Geschäfte wieder regulär geöffnet. Weil das Coronavirus wahrscheinlich auch über die Augenbindehaut in den Körper gelangen...

STARBESUCH im Autokino Schiltach

(Anzeige). Das Autokino in Schiltach hat sich in kürzester Zeit einen Namen machen können. Die Zusammenarbeit von der Stadt Schiltach, den Firmen...

Stimmung im Keller? Gehen Sie trotzdem einkaufen. Vor Ort.

(Meinung). Die Läden haben wieder geöffnet. Wir haben das vor gut 14 Tagen mit Freude vermeldet. Da war Erleichterung zu spüren, Aufschwung....

Rathaus Lauterbach erhält AMEGAN Desinfektionsspender

(Anzeige). Aufgrund der aktuellen Situation überreichte Thomas Nagel der Gemeindeverwaltung Lauterbach vier AMEGAN Desinfektionsspender. Die Firmenkonstellation team-for-automation, Thomas Nagel aus Schramberg-Sulgen, Industrielle...
18.6 C
Rottweil
Mittwoch, 27. Mai 2020
Mehr

    - Anzeigen -

    Sterbefälle, Geburten & Eheschließungen: die Familiennachrichten für April 2020

    Sterbefälle 03.04. Johanna Agathe Nevecny geb. Bitzer, Schwenninger Straße 21, 78628 Rottweil

    Bauen & Wohnen: Wie kommt man an die guten Handwerker?

    (Anzeige). Willkommen zur Mai-Ausgabe des NRWZ.de-Sonderthemas "Bauen & Wohnen". Diesmal beschäftigen wir uns mit der Frage, wie man die guten Handwerker findet,...

    Sechs Tipps für den Besuch beim Optiker in Corona-Zeiten

    (Anzeige). Nach der Notversorgung haben viele Augenoptiker ihre Geschäfte wieder regulär geöffnet. Weil das Coronavirus wahrscheinlich auch über die Augenbindehaut in den Körper gelangen...

    STARBESUCH im Autokino Schiltach

    (Anzeige). Das Autokino in Schiltach hat sich in kürzester Zeit einen Namen machen können. Die Zusammenarbeit von der Stadt Schiltach, den Firmen...

    Stimmung im Keller? Gehen Sie trotzdem einkaufen. Vor Ort.

    (Meinung). Die Läden haben wieder geöffnet. Wir haben das vor gut 14 Tagen mit Freude vermeldet. Da war Erleichterung zu spüren, Aufschwung....

    Rathaus Lauterbach erhält AMEGAN Desinfektionsspender

    (Anzeige). Aufgrund der aktuellen Situation überreichte Thomas Nagel der Gemeindeverwaltung Lauterbach vier AMEGAN Desinfektionsspender. Die Firmenkonstellation team-for-automation, Thomas Nagel aus Schramberg-Sulgen, Industrielle...

    Aufschwungkräfte in der Region Schwarzwald-Baar-Heuberg weiter wirksam

    IHK-Konjunkturbericht zum Herbst

    Villingen-Schwenningen (pm) – Die Wirtschaft in der Region Schwarzwald-Baar-Heuberg profitiert nach wie vor von einer ungewöhnlich langen Aufschwungphase. Während die führenden Wirtschaftsforschungsinstitute in ihrem Herbstgutachten feststellen, dass der Aufschwung in der deutschen Wirtschaft an Fahrt verliert, ist die aktuelle Stimmung bei den regionalen Unternehmen noch so gut wie vor einem Jahr. Das ergab der aktuelle Konjunkturbericht der Industrie- und Handelskammer (IHK) Schwarzwald-Baar-Heuberg zum Herbst des laufenden Jahres. Hierüber informiert die IHK in einer Pressemitteilung.

    „Zwei Drittel unserer Firmen berichten von gut laufenden Geschäften“, bewertet IHK-Hauptgeschäftsführer Thomas Albiez das Umfrageergebnis. „Das ist umso erstaunlicher, weil die politischen Unsicherheiten größer geworden sind. Die US-Regierung handelt immer unberechenbarer, wir sehen die Zuspitzung der Währungskrise in der Türkei sowie ein Überschwappen auf andere Schwellenländer. Außerdem das Wiederaufflammen der Banken- und Staatsschuldenkrise, ausgelöst durch die hohe Verschuldung Italiens und außerdem wächst die Gefahr eines ungeordneten Brexit.“

    Auch die Geschäftserwartungen bewegen sich weiterhin auf hohem Niveau. 29 Prozent gehen in den kommenden zwölf Monaten von besser laufenden Geschäften aus, eine Mehrheit von 63 Prozent rechnet zumindest mit einer Stabilisierung. Die hohe Kapazitätsauslastung sowie die nach wie vor günstige Finanzierungssituation beflügeln die Investitionsbereitschaft der Unternehmen. 43 Prozent beabsichtigen, zukünftig noch mehr zu investieren. Dabei geht es in erster Linie darum, den Ersatzbedarf zu decken, aber auch um notwendige Rationalisierungsinvestitionen.

    Rund zwei Drittel der Firmen aus der Region bewerten den anhaltenden Fachkräftemangel als Hauptrisiko für ihre weitere wirtschaftliche Entwicklung, insbesondere auch die Transportbranche. „Allein im Bereich Spedition und Logistik fehlen bundesweit etwa 45.000 Berufskraftfahrer/-innen“, so Christian Mathauer, Prokurist der FET Funk-Express-Transporte GmbH & Co. KG aus Dauchingen.

    „Trotz vereinzelt gedämpfter Geschäftserwartungen halten die aktuelle Konjunkturlage und der florierende Online-Handel die Nachfrage nach Transportkapazitäten zumindest bisher auf hohem Niveau. Gleichzeitig wird es immer schwieriger, junge Menschen für eine Ausbildung zum Berufskraftfahrer zu gewinnen. Und dies in einem immer stärker umkämpften Transportmarkt, in dem geltende Standards teilweise unterlaufen werden und der Wettbewerb innerhalb der EU nicht immer fair abläuft. Die Umsetzung EU-weit einheitlicher Standards und deren wirksame Kontrolle sind zumindest kurzfristig nicht in Sicht", so Mathauer weiter.

    Trotz der zunehmenden Probleme, qualifizierte Fachkräfte zu bekommen, halten 35 Prozent der regionalen Firmen an ihrer Absicht fest, in der nahen Zukunft ihre Beschäftigtenzahl zu erhöhen. „Sie wollen dazu verstärkt in die Ausbildung sowie in eine Steigerung ihrer Attraktivität als Arbeitgeber investieren“, sagt Thomas Albiez. Um auch Fachkräfte aus Nicht-EU-Ländern einstellen zu können, wünscht sich die regionale Wirtschaft bessere Sprachkenntnisse der Bewerber sowie einfachere administrative Verfahren.

    - Anzeige -

    Allerdings hinterlässt das unsichere außenwirtschaftliche Umfeld zunehmend Spuren bei den Exportaussichten. Der Anteil der regionalen Firmen, der künftig mit höheren Ausfuhren rechnet, hat sich von 51 Prozent im Frühsommer auf aktuell 36 Prozent verringert.

     

     

     

    -->
    - Anzeige -

    Newsletter

    Pinnwand

    Wir sind für Sie da!

    Wir sind für Sie da!

    Maßgeschneiderte Reisen, die speziell auf die Wünsche jedes einzelnen Kunden zugeschnitten sind, finden die freundlichen Reiseexperten vom Reisebüro Bühler. Egal…
    Mittwoch, 25. März 2020
    Aufrufe: 93
    Buchversand ohne Versandkosten

    Buchversand ohne Versandkosten

    Während das Virus tobt, versende ich meine Bücher versandkostenfrei innerhalb Deutschlands. Hier geht es zum Shop: marco@marcotoccato.com/shoppato.html. Wählen Sie etwas…
    Freitag, 27. März 2020
    Aufrufe: 65
    Preis: € 12,00

    Dicht- und Klebstoffe bequem online bestellen!

    Wir bieten für Privatkunden und Gewerbetreibende: -Profiprodukte zum Großhandelspreis -einzigartige Farbauswahl -Dicht- und Klebstoffe für alle Anwendungen -Silikon, PU/Hybrid, Acryl,…
    Mittwoch, 25. März 2020
    Aufrufe: 40

    Steine sollen auch am Weltspieltag ein Zeichen setzen

    "Vielleicht haben Sie sie schon gesehen? Unsere Steinschlangen am Kindergarten Don Bosco, an der Berneckschule und im Park der Zeiten", schreibt Julia Merz vom...

    Corona-Pandemie: Appell an Jugendliche: Regeln einhalten

    Das schöne Wetter lockt hinaus, Viele junge Leute treffen sich auf Straßen und Plätzen. Auch aus der türkischen Community. Der Vorsitzende des türkischen Elternvereins...

    Unbekannte löst Brandmelder aus – Kaufland Rottweil evakuiert

    Eine derzeit noch unbekannte Frau hat am frühen Mittwochnachmittag einen Brandmelder im Einkaufszentrum auf der Saline ausgelöst. Die Feuerwehr rückte an, die...

    Schramberg – Schiltach: Bundesstraße in den Pfingstferien zu

    Wie bereits berichtet, ist für die weiteren Arbeiten im Bereich des „Rappenfelsens“ erneut eine Vollsperrung der unterliegenden Bundesstraße B 462 beim Ortsausgang von Schramberg...

    Feuerwehr montiert Antenne am Tennenbronner Schulhaus

    Die Feuerwehr stellt auf digitalen Funk um. Hierfür werden derzeit im gesamten Landkreis Rottweil Antennen an öffentlichen Gebäuden montiert. Welches Gebäude gewählt wird, hängt...

    Interkom Seedorf/Waldmössingen: Erweiterung kommt

    Das Interkommunale Industriegebiet Seedorf-Waldmössingen ist fast komplett belegt. Laut Geschäftsbericht für das Jahr 2019 steht lediglich eine Fläche von weniger als einem halben Hektar...

    Verein kümmert sich um Rottweiler Stadttauben – und bittet um Geld

    "Ist Ihnen auch schon aufgefallen, dass in Rottweil fast keine Tauben in den Fußgängerzonen und auf den Straßen nach Futter suchen?" So...

    Ein Friedensbotschafter auch in Rom und in Polen

    Noch nie hat eine Postkarte des Stadtarchivs und Stadtmuseums Schramberg solche Kreise gezogen wie die Postkarte zum 100. Jahrestag des Endes des Ersten Weltkrieges...

    Landesehrennadel für Thomas Hug aus Waldmössingen

    Thomas Hug aus Waldmössingen erhielt am Montag von Oberbürgermeisterin Dorothee Eisenlohr die Ehrennadel des Landes Baden-Württemberg für seine Verdienste im Ehrenamt. Darüber berichtet die...

    +++ Update: HGV Schramberg diskutiert mit Landtagsabgeordnetem Karrais über die aktuelle Situation

    Der Landtagsabgeordnete Daniel Karrais interessierte sich bei einem Besuch und Austausch mit dem HGV Schramberg und Oberbürgermeisterin Dorothee Eisenlohr für die Situation des Einzelhandels...
    - Anzeige -