- Anzeigen -

Sterbefälle, Geburten & Eheschließungen: die Familiennachrichten für April 2020

Sterbefälle 03.04. Johanna Agathe Nevecny geb. Bitzer, Schwenninger Straße 21, 78628 Rottweil

Bauen & Wohnen: Wie kommt man an die guten Handwerker?

(Anzeige). Willkommen zur Mai-Ausgabe des NRWZ.de-Sonderthemas "Bauen & Wohnen". Diesmal beschäftigen wir uns mit der Frage, wie man die guten Handwerker findet,...

Sechs Tipps für den Besuch beim Optiker in Corona-Zeiten

(Anzeige). Nach der Notversorgung haben viele Augenoptiker ihre Geschäfte wieder regulär geöffnet. Weil das Coronavirus wahrscheinlich auch über die Augenbindehaut in den Körper gelangen...

Stimmung im Keller? Gehen Sie trotzdem einkaufen. Vor Ort.

(Meinung). Die Läden haben wieder geöffnet. Wir haben das vor gut 14 Tagen mit Freude vermeldet. Da war Erleichterung zu spüren, Aufschwung....

Rathaus Lauterbach erhält AMEGAN Desinfektionsspender

(Anzeige). Aufgrund der aktuellen Situation überreichte Thomas Nagel der Gemeindeverwaltung Lauterbach vier AMEGAN Desinfektionsspender. Die Firmenkonstellation team-for-automation, Thomas Nagel aus Schramberg-Sulgen, Industrielle...

Virenschutz für Hotels und Fitness-Studios – sofort lieferbar und auch zur Miete

(Anzeige). Die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie werden Schritt für Schritt wieder gelockert und demnächst dürfen auch Hotels, Pensionen und Fitness-Studios ihre...
8.6 C
Rottweil
Dienstag, 26. Mai 2020
Mehr

    - Anzeigen -

    Sterbefälle, Geburten & Eheschließungen: die Familiennachrichten für April 2020

    Sterbefälle 03.04. Johanna Agathe Nevecny geb. Bitzer, Schwenninger Straße 21, 78628 Rottweil

    Bauen & Wohnen: Wie kommt man an die guten Handwerker?

    (Anzeige). Willkommen zur Mai-Ausgabe des NRWZ.de-Sonderthemas "Bauen & Wohnen". Diesmal beschäftigen wir uns mit der Frage, wie man die guten Handwerker findet,...

    Sechs Tipps für den Besuch beim Optiker in Corona-Zeiten

    (Anzeige). Nach der Notversorgung haben viele Augenoptiker ihre Geschäfte wieder regulär geöffnet. Weil das Coronavirus wahrscheinlich auch über die Augenbindehaut in den Körper gelangen...

    Stimmung im Keller? Gehen Sie trotzdem einkaufen. Vor Ort.

    (Meinung). Die Läden haben wieder geöffnet. Wir haben das vor gut 14 Tagen mit Freude vermeldet. Da war Erleichterung zu spüren, Aufschwung....

    Rathaus Lauterbach erhält AMEGAN Desinfektionsspender

    (Anzeige). Aufgrund der aktuellen Situation überreichte Thomas Nagel der Gemeindeverwaltung Lauterbach vier AMEGAN Desinfektionsspender. Die Firmenkonstellation team-for-automation, Thomas Nagel aus Schramberg-Sulgen, Industrielle...

    Virenschutz für Hotels und Fitness-Studios – sofort lieferbar und auch zur Miete

    (Anzeige). Die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie werden Schritt für Schritt wieder gelockert und demnächst dürfen auch Hotels, Pensionen und Fitness-Studios ihre...

    Automatisierung einen Schritt weiter gedacht

    Mountains-Tour bei Asys Tecton in Mönchweiler / Programm 2018 steht bereits fest

    REGION (pm) – Wer von „Industrie 4.0“ spricht, meint zumeist nur die Daten-, weniger die Warenströme. Tatsächlich müssen aber in intelligent vernetzten Produktionen auch physische Werkstücke bewegt werden. Diese Aspekte finden bei der Firma Asys Tecton , bei der das Mitgliederbesuchsprogramm von Technology Mountains jetzt Station machte, zueinander. Darüber berichtet die Organisation:

    Der Technologieverbund hatte 2017 zehn Exkursionen angeboten, und auch die diesjährig letzte bot den Teilnehmern neue spannende Einblicke in die Industriewelt von morgen. Die Asys Tecton mit Sitz in Mönchweiler (Schwarzwald-Baar-Kreis) entwickelt und fertigt hochwertige Handling- und Transfersysteme für die Bereiche Pharma, Medizin, Automotive und Elektronik. Hier wird Automatisierung einen Schritt weiter gedacht: Dank der intelligenten Zu- und Abführung werden Produkte und Behälter durch vernetzte Maschinenlinien geführt. Das Ergebnis sind bislang ungeahnte Möglichkeiten der Flexibilisierung und Individualisierung.

    Diese „Automatisierung in Zeiten von Industrie 4.0“ beleuchtete Florian Ritter, Manager Business und Product Portfolio Development bei Asys Tecton. Dass dabei reines Ingenieurswissen nicht mehr genügt, darauf ging Oliver Bleher, Sales Life Science, ein. Für Life-Science-Industrien müsse ein Anlagenhersteller auch ein tiefes Verständnis für das regulatorische Umfeld mitbringen; ein Thema, das den Zuhörern aus der Medizintechnik-Branche nur allzu vertraut vorkam.

    Ebenso das Stichwort Sauberkeit: Je kleiner Bauteilstrukturen werden, desto höher werden die Anforderungen an die Umgebung, das Handling und die Lagerung. Wie Konzepte und Lösungen für den Schutz von Produkt und Prozess aussehen können, stellte Fabian Autenrieth, Product and Technical Sales Manager bei der Asys Prozess- und Reinraumtechnik, vor.

    Am Ende war die Teilnehmergruppe um etliche Eindrücke reicher und Mountains-Tour-Organisatorin Daniela Jardot sehr zufrieden. „Es ist jedes Mal beeindruckend, wie viel innovatives Potenzial bei TechnologyMountains zu finden ist. Und wie viel mehr möglich ist, wenn sich die Kompetenzen vernetzen.“

    Weitere Einblicke in verschiedenste Kompetenzfelder gewährt das Programm der Mountains-Tour 2018. Zur Wahl stehen wiederum zehn Exkursionen, die zu vielen Betrieben der Region, aber auch nach Stuttgart und die Schweiz führen. Weitere Informationen sowie die Anmeldemöglichkeit finden Interessierte unter www.technologymountains.de/Mountains-Tour-2018

     

     

     

    -->
    - Anzeige -

    Newsletter

    Anmeldung zu den Pfingstgottesdiensten

    ROTTWEIL - Für die Gottesdienste am Pfingstsonntag und Pfingstmontag jeweils um 10 Uhr im Heilig-Kreuz Münster (HK) und in der Auferstehung-Christi Kirche...

    Vorübergehende Festnahme nach Streit in der Ruhe-Christi-Straße

    Rottweil. Mehrere Streifen der Polizei sind Abend in die Ruhe-Christi-Straße ausgerückt. In dem ruhigen Rottweiler Wohngebiet ist es zu einer lautstarken Auseinandersetzung...

    Organist besteht Prüfung

    Nach zweijähriger Ausbildungszeit hat Jakob Gießibl aus Schramberg-Heiligenbronn am Freitag die Teilbereichsqualifikation der Diözese Rottenburg-Stuttgart für den nebenberuflichen Organistendienst erfolgreich abgeschlossen. Dies geht aus...

    27 Millionen Euro für schnelles Internet im Kreis Rottweil

    Rottweil / Berlin. Davon sollen tausende bislang unterversorgte Haushalte und Firmen profitieren: Der Bund gibt 27 Millionen Euro für den Ausbau des...

    Sulgen: Straßenraub am Samstagabend

    Sulgen. Die Polizei sucht Zeugen zu einem Raub, der sich am Samstagabend im Zeitraum von 19.15 bis 19.30 Uhr im Bereich des Berufsschulzentrums und...

    Schramberg – Tennenbronn: Baucontainer an der Landesstraße aufgebrochen

    Im Zeitraum vom vergangenen Mittwoch bis Montagmorgen haben unbekannte Täter unberechtigt einen an der Landesstraße 175 zwischen Schramberg und Berneck aufgestellten Baustellencontainer geöffnet und...

    Freude über die wiedergewonnene Freiheit in der Luft

    Seit etwas mehr als einer Woche ist der Flugplatz Winzeln-Schramberg nun wieder geöffnet. Das erste Wochenende war durch bestes Flugwetter geprägt, so...

    Covid-19: NRWZ.de-Umfrage unter Unternehmern

    Unsere Leser haben wir bereits zweimal gefragt - wie es ihnen in dieser Corona-Krisenzeit geht. "Wir lassen Deutschland sterben wegen einer Grippe",...

    Drogen und Alkohol: 19-Jähriger dreht durch

    Rottweil. Eingreifen musste die Polizei nach eigenen Angaben am Sonntagabend gegen 23 Uhr in einer Sozialunterkunft im Neckartal, nachdem dort ein 19-jähriger...

    Brand im Falkenstein: Ermittlungen „in alle Richtungen“

    Derzeit kann die Polizei die Brandruine in der Rausteinstraße noch nicht betreten. Es besteht Einsturzgefahr.  Deshalb, so Polizeisprecher Dieter Popp auf Nachfrage  der NRWZ,...
    - Anzeige -