5.5 C
Rottweil
Samstag, 7. Dezember 2019
Start Wirt­schaft Auto­mo­ti­ve-Gip­fel kommt

Automotive-Gipfel kommt

Pres­se­kon­fe­renz von wvib Schwarz­wald AG und IHK Schwarz­wald-Baar-Heu­berg zum 3. Auto­mo­ti­ve-Gip­fel 2019 in Donau­eschin­gen

-

Vil­­lin­gen-Schwen­­nin­­gen – Das Auto der Zukunft kann wei­ter­hin aus Tei­len aus dem Schwarz­wald bestehen – das war die Kern­aus­sa­ge der dies­jäh­ri­gen Pres­se­kon­fe­renz zum 3. Auto­­mo­­ti­­ve-Gip­­fel 2019, den die Indus­­trie- und Han­dels­kam­mer (IHK) Schwar­z­­wald-Baar-Heu­berg und die wvib Schwarz­wald AG gemein­sam am 12. Dezem­ber in den Donau­hal­len in Donau­eschin­gen aus­rich­ten wer­den.

Ent­schei­dend für die zukünf­ti­ge Ent­wick­lung der Bran­che sei dabei, den Wan­del tech­no­lo­gie­of­fen anzu­ge­hen: „Das Tor zur Zukunft sto­ßen wir dann auf, wenn es uns in einer ehr­li­chen, gesamt­heit­li­chen Betrach­tung gelingt, den Wunsch der Bür­ger nach Indi­vi­dual­mo­bi­li­tät und Kli­ma­schutz mit der Geis­tes­hal­tung der Tech­no­lo­gie­of­fen­heit und unse­rem Sys­tem der sozia­len Markt­wirt­schaft zu ver­ein­ba­ren. Die Mobi­li­tät der Zukunft wird anders sein – vor allem aber viel­fäl­ti­ger als heu­te“, so wvib-Prä­­si­­dent Tho­mas Bur­ger. Die ein­sei­ti­ge Beschrän­kung der Poli­tik auf die Elek­tro­mo­bi­li­tät wür­de die­ser Ent­wick­lung nicht gerecht wer­den.

IHK-Vize­­prä­­si­­den­­tin Bet­ti­na Schuler-Kar­goll: „Unse­re Zulie­fe­rer in der Regi­on befin­den sich mit­ten im Trans­for­ma­ti­ons­pro­zess. Inner­halb des glo­ba­len Pro­­­duk­­ti­ons- und Inno­va­ti­ons­netz­wer­kes sind sie ein zen­tra­ler Teil die­ses Struk­tur­wan­dels – mit allen Her­aus­for­de­run­gen und Chan­cen, die damit ver­bun­den sind. Unser Auto­­mo­­ti­­ve-Gip­­fel 2019 wird zei­gen, wie der Antriebs­mix der Zukunft aus­se­hen kann, wie Unter­neh­men den Struk­tur­wan­del bewäl­ti­gen und wel­che neu­en Tech­no­lo­gi­en die Auto­mo­bil­pro­duk­ti­on der Zukunft bestim­men.“

Als Key­note Speaker für den dies­jäh­ri­gen Auto­­mo­­ti­­ve-Gip­­fel haben zuge­sagt: Prof. Dr. Hanns-Peter Kna­e­bel, Vor­stands­vor­sit­zen­der der Röch­­ling-Grup­­pe, Jür­gen Döring, Direc­tor Exter­nal Affairs Auto­mo­ti­ve Regu­lato­ry Stra­te­gy bei der Daim­ler AG und Die­ter Becker, Glo­bal & EMA Head Auto­mo­ti­ve Prac­tice und Part­ner bei KPMG Inter­na­tio­nal. Neben den Key­notes erwar­tet die Teil­neh­mer eine Podi­ums­dis­kus­si­on sowie meh­re­re Ses­si­ons zu den The­men „Zukunfts­stra­te­gi­en und Zulie­fe­rer” und „Zukunfts­tech­no­lo­gi­en”.
Unter www.automotive-gipfel.degibt es wei­te­re Infor­ma­tio­nen zum Auto­­mo­­ti­­ve-Gip­­fel 2019. Über die Inter­net­sei­te sind auch Anmel­dun­gen mög­lich.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bit­te geben Sie Ihren Kom­men­tar ein!
Bit­te geben Sie hier Ihren Namen ein

- Adver­tis­ment -