REGION (pm) – Wie sieht der aktuelle Stand beim Breitbandausbau im Schwarzwald-Baar-Kreis aus und welche Ausbaugebiete werden im nächsten Schritt erschlossen? Welche Anwendungsmöglichkeiten schaffen die neuen Bandbreiten und was bedeuten sie für die IT im Unternehmen?

Diese Fragen stehen laut Pressemitteilung im Mittelpunkt der Breitbandoffensive der Industrie- und Handelskammer (IHK) Schwarzwald-Baar-Heuberg, des Zweckverbands Breitbandausbau Schwarzwald-Baar und der Firma Stiegeler-IT.

Der Auftakt der Veranstaltungsreihe findet für den östlichen Landkreis am 22. November ab 17 Uhr in der IHK in VS-Villingen statt. Im Mittelpunkt stehen die Ausbaugebiete Villingen-Schwenningen, Unterkirnach, Mönchweiler, Königsfeld, Niedereschach, Dauchingen, Tuningen, Bad Dürrheim und Brigachtal. Weitere Informationsveranstaltungen für Unternehmen im südlichen und westlichen Landkreis folgen Anfang 2018.

Zum Start der Breitbandoffensive macht das Breitbandmobil des Bundes auf seiner Roadshow „Breitband@Mittelstand“ vor Ort Halt bei der IHK. Bereits ab 16 Uhr sowie nach der Veranstaltung können sich die Besucher ein Bild darüber machen, wie die digitale Transformation Kommunikation, Geschäftsmodelle und Produktionsprozesse künftig verändern kann.

Die Veranstaltung ist kostenfrei. Da die Plätze begrenzt sind, wird um Anmeldung unter www.schwarzwald-baar-heuberg.ihk.de/veranstaltungengebeten. Für Fragen steht IHK-Projektleiter Martin Schmidt unter Telefon: 07721 922-207 oder per E-Mail an martin.schmidt@vs.ihk.de zur Verfügung.

 

-->

 

-->