0.7 C
Rottweil
Donnerstag, 27. Februar 2020

EGT ehrt langjährige Mitarbeiter

Im Rahmen einer feierlichen Abendveranstaltung ehrte die EGT  ein Jubilars-Quartett für die langjährige Firmenzugehörigkeit. Darüber berichtet das Unternehmen in einer pressemitteilung:

Paul Kammerer und Jürgen Hätti sind bereits 40 Jahre, Bernhard Dold und Lothar Schmetzer sogar 50 Jahre Teil der EGT-Familie. Persönliche Glückwünsche überbrachten Landrat Sven Hinterseh, IHK-Hauptgeschäftsführer Thomas Albiez sowie Vorstand und Geschäftsleitung der EGT Unternehmensgruppe.

Rudolf Kastner, Vorstandsvorsitzender der EGT AG überreichte den Jubilaren als Dank für die Jahrzehnte des Engagements und der Treue zum Unternehmen neben einer Urkunde auch einen EGT-Kristall mit der Jubiläumszahl als Hologramm. Landrat Sven Hinterseh gratulierte den Jubilaren im Namen des Schwarzwald-Baar-Kreises und brachte Glückwünsche und eine Urkunde von Ministerpräsident Winfried Kretschmann mit.

Thomas Albiez überreichte ihnen Urkunden der IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg und der Handwerkskammer Konstanz. Bei einem gemeinsamen Abendessen, zu dem die Jubilare zusammen mit ihren Partnerinnen eingeladen waren, wurden Erinnerungen und Anekdoten ausgetauscht.

Bernhard Dold kam im August 1968 zur EGT und absolvierte dort eine Ausbildung zum Elektroinstallateur. Nach Abschluss der Meisterschule im September 1981 war er hier als Elektromeister beschäftigt. Im Anschluss an seine Weiterbildung zum staatlich vereidigten Prüfstellenleiter der staatlich anerkannten Prüfstelle für Messgeräte für Elektrizität im Dezember 1987 wurde Herr Dold Leiter der Zählerabteilung. Seine Aufgabe war die Überwachung des Messgeräteparks der EGT. Er war verantwortlich für etwa 35.000 Messgeräte, die Organisation der notwendigen Instandhaltungen und die Einhaltung der Eichfristen.

Inzwischen hat Dold seinen wohlverdienten Ruhestand angetreten, steht seinen Kolleginnen und Kollegen bei Fragen aber immer noch gerne helfend zur Seite. Bernhard Dold hat sich als Ortschafts- und Gemeinderat von Nußbach und Triberg immer stark in der Kommunalpolitik engagiert. Noch heute ist er aktiv für den Pfarrgemeinderat tätig.

Lothar Schmetzer begann seine Laufbahn bei der EGT im September 1968. Nach seiner erfolgreichen Ausbildung zum Industriekaufmann war er als kaufmännischer Angestellter beschäftigt. Seiner Weiterbildung zum Programmierer und EDV-Spezialist folgte im Juni 1997 die Betreuung des gesamten PC-Netzes der EGT. 2001 wechselte Herr Schmetzer in die Buchhaltung in den Bereich der Kreditorenbuchhaltung. Hier ist er verantwortlich für die tägliche Liquiditätsüberwachung, die Ausführung des Zahlungsverkehrs aller Gesellschaften der EGT Unternehmensgruppe und die Funktionsfähigkeit der Bankensoftware.

Außerdem ist er der zentrale Ansprechpartner für die Mieter der EGT Wohngebäude und betreut die diversen Gebäudedienstleister. Lothar Schmetzer war von 1978 bis 1994 Betriebsrat der EGT, von 1982 bis 1994 hatte er den Vorsitz inne. Bis Mitte der 80er Jahre verstärkte er die EGT Fußballmannschaft. Er war aktives Mitglied der EGT Kegelgruppe und vertrat das Unternehmen erfolgreich bei den jährlich stattfindenden Turnieren.

Ausgleich zum Berufsleben findet Schmetzer beim Tischtennisclub Schonach, dessen Vorsitzender er ist. Als leidenschaftlicher Eisenbahnliebhaber beschäftigt er sich mit Modelleisenbahnen und reist auch gerne mit der Bahn. Außerdem ist er begeisterter Bergwanderer.

Paul Kammerer trat nach seiner Ausbildung und dem geleisteten Grundwehrdienst im Juli 1978 als Elektroinstallateur in die EGT ein. Sein Spezialgebiet war lange Jahre die Stromversorgung und hier im Speziellen die Straßenbeleuchtung. Er montierte und reparierte mit dem Staiger-Fahrzeug über den Straßen von Triberg und dem ganzen EGT-Netzgebiet. Die Instandhaltung der Freileitungen und Kabelnetze im Versorgungs-netz war besonders in den Wintermonaten oft beschwerlich.

Seit einigen Jahren ist Kammerer verantwortlich für das Hauptlager in Triberg und kümmert sich um Bestellungen sowie den Warenein- und -ausgang. Fester Bestandteil seiner Tätigkeit ist seit Jahrzehnten die Störungsbeseitigung im Bereitschaftsdienst bei jeder Tageszeit und Wetterlage. In seiner Freizeit ist Paul Kammerer im Musikverein Gremmelsbach aktiv und fährt gerne Fahrrad. Er engagiert sich im Gremmelsbacher Pfarrgemeinderat und ist ein großer Fan des FC Bayern-München.

Jürgen Hätti absolvierte seine Ausbildung zum Elektroinstallateur ab Oktober 1978 bei der Firma Elektro-Kessler in Offenburg. 1996 wurde die Firma von der EGT übernommen und Herr Hätti wurde Teil des EGT-Teams. Seit dieser Zeit ist er auch Sicherheitsbeauftragter des Unternehmens. Er hat in den letzten Jahrzehnten sehr erfolgreich Gebäudeprojekte im Wert von über 60 Millionen Euro abgewickelt und sich dabei immer überdurchschnittlich eingesetzt und engagiert. Aktuell betreut er als Projekt-manager verschiedene Großprojekte der EGT Gebäudetechnik in Neckarsulm und Frankfurt.

Als Ausgleich für seine anspruchsvolle Tätigkeit joggt Jürgen Hätti, läuft Marathon und fährt Fahrrad, auch gerne im Urlaub auf Mallorca oder in Südfrankreich. Eine bemerkenswerte Distanz war dabei eine Radtour von seinem Wohnort Appenweier über die Alpen bis nach Nizza.

 

Mehr auf NRWZ.de