- Anzeigen -

Bauen & Wohnen: Wie kommt man an die guten Handwerker?

(Anzeige). Willkommen zur Mai-Ausgabe des NRWZ.de-Sonderthemas "Bauen & Wohnen". Diesmal beschäftigen wir uns mit der Frage, wie man die guten Handwerker findet,...

Sechs Tipps für den Besuch beim Optiker in Corona-Zeiten

(Anzeige). Nach der Notversorgung haben viele Augenoptiker ihre Geschäfte wieder regulär geöffnet. Weil das Coronavirus wahrscheinlich auch über die Augenbindehaut in den Körper gelangen...

Was Gäste ab Montag im Restaurant beachten sollten

(Anzeige). Ab Montag dürfen Betriebe der Speisegastronomie unter Auflagen wieder öffnen. Der Hotel- und Gaststättenverband DEHOGA informiert darüber, wie Gäste dazu beitragen...

Stimmung im Keller? Gehen Sie trotzdem einkaufen. Vor Ort.

(Meinung). Die Läden haben wieder geöffnet. Wir haben das vor gut 14 Tagen mit Freude vermeldet. Da war Erleichterung zu spüren, Aufschwung....

Rathaus Lauterbach erhält AMEGAN Desinfektionsspender

(Anzeige). Aufgrund der aktuellen Situation überreichte Thomas Nagel der Gemeindeverwaltung Lauterbach vier AMEGAN Desinfektionsspender. Die Firmenkonstellation team-for-automation, Thomas Nagel aus Schramberg-Sulgen, Industrielle...

Virenschutz für Hotels und Fitness-Studios – sofort lieferbar und auch zur Miete

(Anzeige). Die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie werden Schritt für Schritt wieder gelockert und demnächst dürfen auch Hotels, Pensionen und Fitness-Studios ihre...
7.5 C
Rottweil
Montag, 25. Mai 2020
Mehr

    - Anzeigen -

    Bauen & Wohnen: Wie kommt man an die guten Handwerker?

    (Anzeige). Willkommen zur Mai-Ausgabe des NRWZ.de-Sonderthemas "Bauen & Wohnen". Diesmal beschäftigen wir uns mit der Frage, wie man die guten Handwerker findet,...

    Sechs Tipps für den Besuch beim Optiker in Corona-Zeiten

    (Anzeige). Nach der Notversorgung haben viele Augenoptiker ihre Geschäfte wieder regulär geöffnet. Weil das Coronavirus wahrscheinlich auch über die Augenbindehaut in den Körper gelangen...

    Was Gäste ab Montag im Restaurant beachten sollten

    (Anzeige). Ab Montag dürfen Betriebe der Speisegastronomie unter Auflagen wieder öffnen. Der Hotel- und Gaststättenverband DEHOGA informiert darüber, wie Gäste dazu beitragen...

    Stimmung im Keller? Gehen Sie trotzdem einkaufen. Vor Ort.

    (Meinung). Die Läden haben wieder geöffnet. Wir haben das vor gut 14 Tagen mit Freude vermeldet. Da war Erleichterung zu spüren, Aufschwung....

    Rathaus Lauterbach erhält AMEGAN Desinfektionsspender

    (Anzeige). Aufgrund der aktuellen Situation überreichte Thomas Nagel der Gemeindeverwaltung Lauterbach vier AMEGAN Desinfektionsspender. Die Firmenkonstellation team-for-automation, Thomas Nagel aus Schramberg-Sulgen, Industrielle...

    Virenschutz für Hotels und Fitness-Studios – sofort lieferbar und auch zur Miete

    (Anzeige). Die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie werden Schritt für Schritt wieder gelockert und demnächst dürfen auch Hotels, Pensionen und Fitness-Studios ihre...

    ENRW siegt vor Gericht gegen Stromdiscounter EPRIMO

    Vorwurf: Unseriöses Telefonmarketing

    Auf Klage der Energieversorgung Rottweil (ENRW) hat das Oberlandesgericht Stuttgart den Stromdiscounter EPRIMO wegen unlauteren Wettbewerbs verurteilt. Das teilte die ENRW am Montag mit. EPRIMO hatte demnach mit wettbewerbswidrigen Methoden versucht, ENRW-Kunden zu einem Wechsel des Stromanbieters zu bewegen. Dem soll das Urteil aus Stuttgart nun einen Riegel vorschieben. Nach Informationen der NRWZ ist es rechtskräftig, der unterlegene Stromanbieter hat den Richterspruch akzeptiert.

    Per Telefon seien persönliche Daten von ENRW-Kunden abgefragt, unwahre Behauptungen aufgestellt und statt der versprochenen „Angebote“ unmittelbar nach den Gesprächen Vertragsabschlüsse übermittelt worden. Dafür wurde EPRIMO nun abgestraft. Konsequenz: Wird der Stromdiscounter nochmals aktiv, drohen Bußgelder in sechsstelliger Höhe, teilt die ENRW mit.

    In diesem Sinne appelliert Edeltraut Martinkewitz, Abteilungsleiterin Vertrieb der ENRW, an die Kunden, derartige Anrufe umgehend zu melden: „Wer unsicher ist, ob ein Anruf seriös ist, darf sich jederzeit gerne an uns wenden.“ Die ENRW berät Kunden, die an der Haustür oder am Telefon zu einem Anbieterwechsel gedrängt werden. Unter der Rufnummer 0741 / 472-222 stehen die Kundenberater für Auskünfte bereit.

    Alternativ bietet die Bundesnetzagentur für Verbraucher, die von unerlaubter Telefonwerbung betroffen sind, eine Möglichkeit, dies online unter www.bundesnetzagentur.de/unerlaubtetelefonwerbung zu melden. Die Behörde, welche in diesem Jahr bereits Bußgelder in Höhe von mehr als 800.000 Euro wegen unerlaubter Telefonwerbung verhängte, wird dann aktiv.

    Bereits im vergangenen Jahr hätten sich Telefonwerber ohne das Einverständnis der ENRW-Kunden gemeldet und Zählernummer, Kundennummer, Kontaktdaten sowie die Bankverbindung verlangt, so der Rottweiler Energieversorger. Die Aussage, „nur ein Angebot erstellen zu wollen“, erwies sich für die Angerufenen offenbar als Trugschluss: E-Mails bestätigten kurz nach Ende der Telefonate den vollzogenen Anbieterwechsel. Die ENRW-Kunden seien gezwungen gewesen, fristgerecht zu widerrufen. Das habe vor allem älteren Menschen große Schwierigkeiten bereitet, so ein ENRW-Sprecher.

    „Unsere Kunden werden vermehrt mit solchen unseriösen Werbeanrufen konfrontiert. In vielen Fällen geben sich die Werber als ‚Partner‘ oder sogar ENRW-Mitarbeiter aus und versuchen so, sich das Vertrauen der Kunden zu erschleichen“, erklärt Martinkewitz, „allein die mündliche Zusage für eine Angebotserstellung wird schon als Vertragsabschluss gewertet.“ Die unseriösen Anbieter seien mit nur wenigen Angaben in der Lage, den Strom- oder Erdgasvertrag eines Kunden zu kündigen, ohne dass der Kunde dies unmittelbar feststellen könne.

    - Anzeige -

    Die ENRW weist darauf hin, dass sie weder über Subunternehmen Strom oder Erdgas vertreibe, noch telefonisch Verträge abschließen lässt: „Unsere Mitarbeiter senden den Kunden immer die Vertragsunterlagen per Post, damit Zeit ist, diese in Ruhe zu prüfen“, so Vertriebsleiterin Martinkewitz. Ein Vertrag komme erst nach handschriftlicher Unterzeichnung zustande.

     

     

     

    -->
    - Anzeige -

    Newsletter

    Brand im Falkenstein: Brandursache wird untersucht

    SCHRAMBERG  (him) –  Noch nicht geklärt ist, wie es am Mittwochabend zum Brand in einem Wohnhaus in der Rausteinstraße kommen konnte. Die NRWZ hat...

    Autokinoevent macht die Pfingsttage in Schramberg zum Leinwandevent

    (Anzeige). Mit tollen Klassikern läutet der MAS-Veranstaltungsservice in Zusammenarbeit mit mehreren Kooperationspartnern das Autokino-Event in Schramberg ab Freitag, 29. Mai, ein. Hierüber informiert die...

    Landkreis Rottweil nimmt auch in diesem Jahr am Stadtradeln teil

    KREIS ROTTWEIL - Radfahren ist in Zeiten wie diesen auch wunderbar alleine, zu zweit oder im Rahmen der Familie möglich. Durch die...

    Gottesdienst in Gemeinschaft ist ein Geschenk

    ROTTWEIL - Nach acht Wochen Pause, „einer gefühlten Ewigkeit“, wie Pfarrer Timo Weber es bei der Begrüßung ausdrückte, fand im Heilig-Kreuz Münster...

    „Homeschooling“: Gute Noten für die Grund- und Werkrealschule Villingendorf

    VILLINGENDORF - Wenn nach den Pfingstferien sämtliche Schüler in einem rollierenden System zurück in die Villingendorfer Schule kommen dürfen, werden bis zu...

    Senioren Union begrüßt Verbesserung der Situation von pflegenden Angehörigen

    ROTTWEIL - In einer kurzfristig einberufenen Digitalkonferenz hat die CDU Senioren Union unter der Leitung von Karl Heinz Glowalla und Hugo Bronner...

    Umwelttechnik ist Klimaschutz

    „Ist ein mit Wasserstoff betriebener Personenzug im Vergleich zu einer Diesellok besser für die Umwelt?“, so lautete eine der Aufgaben beim Abitur des Umwelttechnischen...

    „Durchhaltepaket“ zur Sicherung von Arbeitsplätzen

    ROTTWEIL - Der Landtagsabgeordnete und CDU-Kreisvorsitzende Stefan Teufel setzt sich dafür ein, das vom Land mit fünf Milliarden Euro dotierte „Durchhaltepaket“ zur...

    Pflanzaktion im Kinder- und Familienzentrum Himmelreich

    ROTTWEIL - Im Kinder- und Familienzentrum Himmelreich stehen seit dem Herbst 2019 zwei Hochbeete zum Bepflanzen für die Kindergartenkinder bereit. Als dann...

    Solibrotaktion 2020 bringt insgesamt 1000 Euro

    Auch dieses Jahr hat die Firma Brantner Bäck die Solibrotaktion des Katholischen Deutschen Frauenbundes Schramberg unterstützt und während der Fastenzeit ein besonderes Brot gebacken....
    - Anzeige -