- Anzeigen -

AOK-KundenCenter bieten wieder persönliche Beratung vor Ort

(Anzeige). Die AOK Schwarzwald-Baar-Heuberg bietet wieder persönliche Gespräche für ihre Versicherten in AOK-KundenCentern an. Die Beratungstermine werden im Vorfeld mit den Kundinnen...

Live-Chat mit dem Team der Geburtshilfe der Helios-Klink Rottweil

(Anzeige). Die Helios Klinik Rottweil geht neue Wege beim Infoabend für werdende Eltern: Am kommenden Dienstag, 2. Juni, können alle Interessierten das...

STARBESUCH im Autokino Schiltach

(Anzeige). Das Autokino in Schiltach hat sich in kürzester Zeit einen Namen machen können. Die Zusammenarbeit von der Stadt Schiltach, den Firmen...

Zurück ins Fitnessstudio

(Anzeige). Nach wochenlanger Corona-Sperre haben die ersten Fitnessstudios wieder geöffnet. Wer zum Training geht, sollte aber einige Regeln beachten, um sich vor...

Buntes Hofleben und echter Bio-Genuss vor der Haustüre

(Anzeige). Wer ein regionales und naturnahes Urlaubsziel sucht, erlebt etwa auf Biobauernhöfen im Ländle tolle Urlaubstage. Seit 18. Mai sind Ferien auf...

Sterbefälle, Geburten & Eheschließungen: die Familiennachrichten für April 2020

Sterbefälle 03.04. Johanna Agathe Nevecny geb. Bitzer, Schwenninger Straße...
16.7 C
Rottweil
Mittwoch, 3. Juni 2020
Mehr

    - Anzeigen -

    AOK-KundenCenter bieten wieder persönliche Beratung vor Ort

    (Anzeige). Die AOK Schwarzwald-Baar-Heuberg bietet wieder persönliche Gespräche für ihre Versicherten in AOK-KundenCentern an. Die Beratungstermine werden im Vorfeld mit den Kundinnen...

    Live-Chat mit dem Team der Geburtshilfe der Helios-Klink Rottweil

    (Anzeige). Die Helios Klinik Rottweil geht neue Wege beim Infoabend für werdende Eltern: Am kommenden Dienstag, 2. Juni, können alle Interessierten das...

    STARBESUCH im Autokino Schiltach

    (Anzeige). Das Autokino in Schiltach hat sich in kürzester Zeit einen Namen machen können. Die Zusammenarbeit von der Stadt Schiltach, den Firmen...

    Zurück ins Fitnessstudio

    (Anzeige). Nach wochenlanger Corona-Sperre haben die ersten Fitnessstudios wieder geöffnet. Wer zum Training geht, sollte aber einige Regeln beachten, um sich vor...

    Buntes Hofleben und echter Bio-Genuss vor der Haustüre

    (Anzeige). Wer ein regionales und naturnahes Urlaubsziel sucht, erlebt etwa auf Biobauernhöfen im Ländle tolle Urlaubstage. Seit 18. Mai sind Ferien auf...

    Sterbefälle, Geburten & Eheschließungen: die Familiennachrichten für April 2020

    Sterbefälle 03.04. Johanna Agathe Nevecny geb. Bitzer, Schwenninger Straße...

    Erfolgreiches Mentorinnen-Programm wird fortgesetzt

    Regionale Kontaktstelle Frau und Beruf ausgezeichnet

    Das Mentorinnen-Programm für Frauen mit Migrationshintergrund wird von der Kontaktstelle Frau und Beruf Schwarzwald-Baar-Heuberg auch im nächsten Jahr fortgesetzt. Das berichtet die IHK in eioner pressemittei,lung:

    Das Mentorinnen-Programm ist Teil eines landesweiten Programms und richtet sich an Frauen mit Migrationshintergrund, die beruflich in Deutschland Fuß fassen möchten. Gefördert wird das Programm durch das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau in Baden-Württemberg.

    In diesem Jahr hat die regionale Kontaktstelle Frau und Beruf vier Tandems betreut. Die beteiligten Frauen kommen zum Beispiel aus Russland, Syrien und Rumänien, sagt Miriam Kammerer, Leiterin der Kontaktstelle Frau und Beruf. „Es macht Spaß, zu sehen, wie sich die Frauen in den Monaten des Programms weiterentwickeln“, sagt sie.  Besonders erfreulich sei, dass zwei der betreuten Frauen bereits während des Programms eine passende Stelle gefunden haben. „Unsere Mentorinnen waren sehr engagiert und haben Tolles geleistet – ohne diese Frauen wäre ein solches Programm undenkbar“, lobt Miriam Kammerer das ehrenamtliche Engagement der vier Mentorinnen.

    Vergangene Woche sind die Leiterinnen der zwölf Kontaktstellen in Baden-Württemberg von Staatssekretärin Katrin Schütz im Stuttgarter Hospitalhof für ihren Einsatz rund um das Mentorinnen-Programm ausgezeichnet worden.  „Der Fachkräftemangel wird ein immer größeres Hindernis im Innovationsgeschehen und im Standortwettbewerb. Wir müssen deshalb noch gezielter alle Potenziale im Land für den Arbeitsmarkt nutzen. Die wertvollen Kompetenzen von Frauen mit Migrationsgeschichte müssen dabei noch stärker in unseren Fokus rücken“, sagte Schütz und dankte für die wertvolle Arbeit der Kontaktstellen.

    Ab sofort können sich interessierte Frauen bei der Kontaktstelle Frau und Beruf Schwarzwald-Baar-Heuberg für 2019 anmelden. Als „Mentee“, also Personen, die von Mentoren betreut werden, können sich Frauen mit Migrationshintergrund bewerben, die über eine berufliche Qualifikation und Deutschkenntnisse auf Niveau B1 verfügen. Mentorin kann werden, wer mindestens zwei Jahre Berufserfahrung in Deutschland hat.

    Es dürfen sich gern auch Frauen melden, die bereits in Rente oder gerade in Elternzeit sind. Das Engagement erfolgt ehrenamtlich. „Selbstverständlich“, betont Miriam Kammerer, „werden die Mentorinnen und Mentees von uns begleitet. Darüber hinaus gibt es landesweite Angebote, von denen Mentorinnen und Mentees gleichermaßen profitieren“.

    - Anzeige -

    Info
    Die Kontaktstelle Frau und Beruf Schwarzwald-Baar-Heuberg wird vom Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg gefördert. Die Mitarbeiterinnen beraten Frauen in beruflichen Fragen wie Wiedereinstieg, Umstieg oder Existenzgründung. Als Trägerverbund zwischen der Industrie- und Handelskammer (IHK) Schwarzwald-Baar-Heuberg und der Handwerkskammer Konstanz (HWK) ist die Kontaktstelle in den Räumen der IHK in Villingen-Schwenningen angesiedelt. Anmeldungen für das Mentorinnen-Programm und kostenlose Beratungstermine können unter 07721 922-520 oder unter info@frauundberuf-sbh.de vereinbart werden.

     

     

     

    -->
    - Anzeige -

    Newsletter

    Pinnwand

    Restaurant Olive - Wir Kochen weiterhin für Sie und bieten ab sofort einen Abholservice

    Restaurant Olive - Wir Kochen weiterhin für Sie und bieten ab sofort einen Abholservice

    Wir Kochen weiterhin für Sie und bieten ab sofort einen Abholservice unter : 07422/ 2456220 an folgenden Tagen: Mo-So 12:00-…
    Mittwoch, 25. März 2020
    Aufrufe: 296
    Wir bieten Ihnen Essen zum Mitnehmen

    Wir bieten Ihnen Essen zum Mitnehmen

    Wir sind für Sie da zum Abholen von Speisen: Dienstag bis Samstag 11.30 Uhr - 14.00 Uhr sowie 18.00 Uhr…
    Sonntag, 22. März 2020
    Aufrufe: 1151
    Betten Prinz - wir sind wieder für Sie da!

    Betten Prinz - wir sind wieder für Sie da!

    Unsere Fachgeschäfte in Zimmern o.R., Steinhäuslebühl 6+8, sind wieder geöffnet! Dienstag bis Freitag: 9.30 - 18.30 Uhr · Samstag: 9.30…
    Mittwoch, 25. März 2020
    Aufrufe: 40

    Vandalismus in Zimmern

    Zimmern. Im Bereich der Baustelle der künftigen Feuerwehrzufahrt zum Neubau des Kindergartens haben Unbekannte zwischen dem vergangenen Freitag und dem gestrigen Dienstag...

    Christo – persönliche Erinnerungen einer Schrambergerin

    SCHRAMBERG  (him) –  Die Nachricht, dass der Künstler Christo gestorben ist, hat bei Bärbel von Zeppelin aus Schramberg tiefe Betroffenheit ausgelöst. Seit anderthalb Jahrzehnten...

    Arbeitslosigkeit in der Region nimmt weiter zu

    Die Zahl der Arbeitslosen im Bezirk der Agentur für Arbeit Rottweil - Villingen-Schwenningen ist auf 11.529 Personen gestiegen. Im Mai sind 4271 Personen mehr...

    Unfallflucht in Schiltach: Da war wohl nichts

    Als Ali Murat* am 9. September 2019 mit seinem kleinen Peugeot vom Parkplatz eines Schiltacher Unternehmens wegfährt, hat er sich sicher nicht vorstellen können,...

    Bosch Druck Solutions unterm Schutzschirm

    Die Druckerei Bosch Druck Solutions hat bereits Anfang April beim Amtsgericht Landshut ein Schutzschirmverfahren beantragt. Das Gericht hat dem Antrag am 15. April stattgegeben....

    Redewendungen aus der Bibel „was ist ein Kaff“?

    Bei Führungen durch die Bibelerlebniswelt in Schramberg-Schönbronn (zur Zeit ausgesetzt) staunen die Besuchergruppen unter anderem bei den Erklärungen im jüdischen Bereich des Religionsraumes über...

    Deißlingen: Entspannung bei Parkplätzen rückt näher

    Deißlingen. Die Verkehrssituation im Bereich der Ortsmitte strapaziert die Nerven der Autofahrer. Bei der Verwaltung häufen sich die Beschwerden über Verkehrsbehinderungen, vor...

    Sanierungsgebiet „Bühlepark“ rund ums ehemalige Krankenhaus kommt

    Die Stadt Schramberg bekommt ein weiteres Sanierungsgebiet. Unter dem Namen „Bühlepark“ soll ein größeres Areal um das ehemalige Krankenhaus aufgewertet werden. In seiner jüngsten...

    Schiltach: Motorradfahrer und Sozia bei Sturz teils schwer verletzt

    Bei einem alleinbeteiligten Sturz mit einem Motorrad haben sich ein 27-jähriger Mann und seine 25 Jahre junge Sozia am frühen Nachmittag des Pfingstmontags zwischen...

    Tennenbronn: Ehrenamtlicher Ortsvorsteher möglich

    Am vergangenen Donnerstag gab der Gemeinderat „grünes Licht“ für den Plan, in Tennenbronn einen ehrenamtlichen Ortsvorsteher zu wählen. Fachbereichsleiter Uwe Weisser hatte an die...
    - Anzeige -