Start Wirt­schaft Fach­kräf­te­al­li­anz ”Schwarz­wald-Baar-Heu­berg” ver­län­gert

Fachkräfteallianz ”Schwarzwald-Baar-Heuberg” verlängert

Mit neu­em Namen und neu­em Logo

-

Ende Sep­tem­ber traf sich die ”Fach­kräf­te­al­li­anz Schwar­z­­wald-Baar-Heu­berg” in der Agen­tur für Arbeit Rott­weil – Vil­­lin­gen-Schwen­­nin­­gen zur Unter­zeich­nung einer neu­en Ver­ein­ba­rung. Sie löst das 2013 geschlos­se­ne ”Bünd­nis Fach­kräf­te­al­li­anz Gewin­ner­re­gi­on” ab.

Die Fach­kräf­te­al­li­anz ver­steht sich laut Pres­se­mit­tei­lung der Agen­tur für Arbeit ”als Netz­werk zur Unter­stüt­zung der Fach­kräf­te­si­che­rung in der Regi­on Schwar­z­­wald-Baar-Heu­berg”. Dabei sind fol­gen­de The­men­fel­der benannt:

Die Beschäf­ti­gung von Frau­en und von Men­schen mit Migra­ti­ons­hin­ter­grund zu för­dern sowie mehr Fach­kräf­te für tech­ni­sche, pfle­ge­ri­sche und Gesund­heits­be­ru­fe und für Berei­che, die für die Digi­ta­li­sie­rung von beson­de­rer Bedeu­tung sind, zu gewin­nen.

Dr. Nico­le Bösch (Beauf­trag­te für Chan­cen­gleich­heit am Arbeits­markt der Agen­tur für Arbeit Rott­weil – Vil­­lin­gen-Schwen­­nin­­gen) ist neue Ansprech­part­ne­rin für die Koor­di­na­ti­on der Fach­kräf­te­al­li­anz Schwar­z­­wald-Baar-Heu­berg.

Ein ver­tief­ter Aus­tausch der Fach­kräf­te­al­li­anz­part­ner zu Akti­vi­tä­ten in den genann­ten The­men­fel­dern ist für März 2020 geplant.

 

- Adver­tis­ment -