Logo: pm

Vil­lin­gen – Ins­be­son­de­re bei Frau­en wei­sen die Erwerbs­ver­läu­fe Ver­än­de­run­gen durch Fami­li­en­zei­ten auf. Dies schreibt die Agen­tur für Arbeit in einer Pres­se­mit­tei­lung.

Die Pfle­ge von Ange­hö­ri­gen und Eltern­zei­ten sowie Mini­jobs haben Aus­wir­kun­gen auf die spä­te­re Ren­te. Wie die­se Zei­ten als Bau­stei­ne für die eige­ne Ren­te genutzt wer­den kön­nen, erklärt Eri­ka Frie­del, Exper­tin der Deut­schen Ren­ten­ver­si­che­rung. Die Beauf­trag­te für Chan­cen­gleich­heit am Arbeits­markt (BCA) der Agen­tur für Arbeit Rott­weil – Vil­lin­gen- Schwen­nin­gen, Dr. Nico­le Bösch, hat sie dazu ein­ge­la­den.

Die Ver­an­stal­tung ist kos­ten­los und rich­tet sich an Frau­en (und Män­ner) in der Eltern­zeit, die Fami­li­en­an­ge­hö­ri­ge pfle­gen oder einen Mini­job aus­üben. Ver­an­stal­tungs­ort ist das Berufs­in­for­ma­ti­ons­zen­trum in Vil­lin­gen, Lant­wat­ten­stra­ße 2. Beginn ist am Mitt­woch, 17. Okto­ber um 9 Uhr, Ende vor­aus­sicht­lich um 11.30 Uhr. Neben der Infor­ma­ti­ons­ver­an­stal­tung kann im Foy­er der Agen­tur für Arbeit eine Mini­job-Aus­stel­lung besucht wer­den.

Anmel­dun­gen bei Dr. Nico­le Bösch, Beauf­trag­te für Chan­cen­gleich­heit am Arbeits­markt (BCA), Tele­fon: 07721 209–712, Tele­fax: 07721 209–200. E-Mail: rottweil-villingen-schwenningen.BCA@arbeitsagentur.de