Geballtes Wissen über Elektrik und Elektronik

Trumpf Laser in Schramberg und BBT Tuttlingen kooperieren bei der internen Weiterbildung

Trumpf Laser in Schramberg und BBT Tuttlingen kooperieren bei der internen Weiterbildung von Elektrofachkräften in der Industrie mit IHK-Abschluss.

„Eine zukunftsweisende Zusammenarbeit bei der Weiterbildung von gewerblich-technischen Metallfacharbeitern des Schramberger Unternehmens Trumpf Laser und uns von der BBT findet aktuell sowohl im Unternehmen selbst, als auch in der Beruflichen Bildungsstätte Tuttlingen, statt“, heißt es in einer Pressemitteilung der BBT. Und weiter:

Unser Ausbilder für Elektronik und SPS, Klaus Gusche, unterrichtet zum großen Teil direkt vor Ort im Schramberger Werk, um die 15 Teilnehmer auf die IHK-Abschlussprüfung vorzubereiten. Die gesamte Weiterbildung hat eine Länge von 360 Unterrichtsstunden, was umgerechnet neun volle Wochen geballtes Wissen über die ganze Bandbreite der Elektrik und Elektronik umfasst. Mit dieser Weiterbildung werden zum Beispiel Industrie- oder Zerspannungsmechaniker zu gefragten Spezialisten, da diese Qualifikation eine breite Einsatzmöglichkeit im Unternehmen und am Arbeitsplatz bedeutet.

Die Teilnehmer und Kursleiter.

Aufgrund von gestiegenen Anforderungen, aber auch vor allem aufgrund des starken Wachstums von Trumpf Laser ist eine Weiterqualifizierung von Mitarbeitern unabdingbar geworden. Die Qualifizierung stellt zudem für die Teilnehmer eine sehr gute interne Weiterentwicklungsmöglichkeit dar. Die ersten Rückmeldungen der Teilnehmer zeigen, dass die Weiterbildung zwar sehr anspruchsvoll ist, sich die Mühe jedoch lohnt, um später die Qualifizierung als „Elektrofachkraft Industrie“ zu erhalten.

 Alle weiteren Infos unter https://www.bbt-tut.de/de/bildungsangebot/elektrotechnik-elektronik-und-steuerungstechnik/elektrofachkraft-in-der-industrie-ihk-fuer-metallberufe-389

 

 

-->

Mehr auf NRWZ.de