Gemeinsam auf den Weg zum Erfolg: Optimal ausgerüstet mit dem IHK-GründerNetzwerk

Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Schwarzwald-Baar-Heuberg baut für Existenzgründer und Jungunternehmen aus allen Branchen ein Netzwerk auf, damit die Gründer in den ersten Jahren auf dem Weg zu einem erfolgreichen Unternehmen nicht alleine sind.

„Um mit einer Gründung erfolgreich zu sein, braucht man oft mehr als nur eine gute Idee. Gerade jungen Unternehmen fehlt häufig noch die Erfahrung, um in einem hart umkämpften Markt zu bestehen. Hinzu kommen viele weitere Hürden, die während einer Selbstständigkeit zu meistern sind“, sagt IHK-Gründungsberaterin Marlene Hauser laut einer IHK-Pressemitteilung. Mit Hilfe des IHK-GründerNetzwerks sollen außerdem die Rahmenbedingungen für Gründer gestärkt werden und die Wahrnehmung der Region als Gründungsstandort weiter ausgebaut werden.

Das IHK-GründerNetzwerk soll helfen, Gründer in der Region zu vernetzen, den Erfahrungsaustausch zwischen ihnen zu fördern und ihren besonderen Informationsbedarf abzudecken. „Es gibt im Netzwerk viele weitere Vorteile“, so Marlene Hauser: Neue Denkanstöße für die eigene Unternehmung, Kennenlernen von Best-Practice-Beispielen in der Region, Zugang zu neuem Expertenwissen durch Fachvorträge, Gegenseitige Unterstützung bei Problemstellungen, Erweiterung des persönlichen Netzwerkes oder Gruppencoachings zu spannenden Gründerthemen.

An dem Netzwerk kann jede Gründerin und jeder Gründer aus der Region Schwarzwald-Baar-Heuberg teilnehmen. Voraussetzung hierzu ist, dass diese Mitglieder der IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg sind. Außerdem können Unternehmer teilnehmen, die in den letzten drei Jahren gegründet haben und ebenfalls IHK-Mitglied sind. Die Mitglieder des IHK-GründerNetzwerks treffen sich jeweils zweimal pro Jahr in den drei Landkreisen der Region. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Weitere Informationen sowie die Möglichkeit der Anmeldung erhalten Gründer und Jungunternehmen unter www.ihk-sbh.de/gruendernetzwerkoder bei Marlene Hauser, Telefon: 07721 922-348 bzw. per E-Mail: hauser@vs.ihk.de.

 

- Anzeige -

Newsletter

Mehr auf NRWZ.de