- Anzeigen -

Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!

(Anzeige). Am 25. September ist der Tag der Zahngesundheit. In diesem Jahr lautet das Motto „Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!“. In...

In vier Schritten zum Baukindergeld – was Eltern jetzt beachten sollten und weitere Bau-Themen

(Anzeige). Zum Jahresende 2020 läuft das Baukindergeld aus. Über 200.000 Anträge haben Familien bereits gestellt, wie eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion im...

Unterricht an Musik- und Jugendkunstschulen wieder möglich

(Anzeige). Die Musik- und Jugendkunstschulen im Land haben ihren Betrieb unter Auflagen und wieder aufnehmen dürfen. Ab dem kommenden Montag wird eine...

Jobs for Future: der große Stellenmarkt für Fachkräfte

(Anzeige). Villingen-Schwenningen – Vom Stellenangebot bis zum potenziellen Kollegen sind es nur wenige Schritte: Wer auf der Jobs for Future einen Arbeitsplatz...

KERN-LIEBERS – Ausbildung während der Corona-Pandemie

(Anzeige). Das Ausbildungsjahr im Sommer 2020 ist trotz Corona-bedingter Einschränkungen für die Auszubildenden bei KERN-LIEBERS höchst erfolgreich zu Ende gegangen. Die Herausforderungen...

Zehn neue Auszubildende und zwei Studenten bei Schuler Präzisionstechnik

(Anzeige). Gosheim – Vier Zerspanungsmechaniker, drei Industriemechaniker sowie eine Industriemechanikerin, ein technischer Produktdesigner und eine Industriekauffrau starteten am 1. September bei Schuler Präzisionstechnik...
14.7 C
Rottweil
Mittwoch, 23. September 2020

- Anzeigen -

Jobs for Future: der große Stellenmarkt für Fachkräfte

(Anzeige). Villingen-Schwenningen – Vom Stellenangebot bis zum potenziellen Kollegen sind es nur wenige Schritte: Wer auf der Jobs for Future einen Arbeitsplatz...

KERN-LIEBERS – Ausbildung während der Corona-Pandemie

(Anzeige). Das Ausbildungsjahr im Sommer 2020 ist trotz Corona-bedingter Einschränkungen für die Auszubildenden bei KERN-LIEBERS höchst erfolgreich zu Ende gegangen. Die Herausforderungen...

Zehn neue Auszubildende und zwei Studenten bei Schuler Präzisionstechnik

(Anzeige). Gosheim – Vier Zerspanungsmechaniker, drei Industriemechaniker sowie eine Industriemechanikerin, ein technischer Produktdesigner und eine Industriekauffrau starteten am 1. September bei Schuler Präzisionstechnik...

Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!

(Anzeige). Am 25. September ist der Tag der Zahngesundheit. In diesem Jahr lautet das Motto „Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!“. In...

In vier Schritten zum Baukindergeld – was Eltern jetzt beachten sollten und weitere Bau-Themen

(Anzeige). Zum Jahresende 2020 läuft das Baukindergeld aus. Über 200.000 Anträge haben Familien bereits gestellt, wie eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion im...

Unterricht an Musik- und Jugendkunstschulen wieder möglich

(Anzeige). Die Musik- und Jugendkunstschulen im Land haben ihren Betrieb unter Auflagen und wieder aufnehmen dürfen. Ab dem kommenden Montag wird eine...

Gemeinsam mit starker Stimme sprechen

Dorothee Eisenlohr ins Sprechergremium der baden-württembergischen Wirtschaftsförderungen gewählt

Bei der jüngsten Sitzung der Arbeitsgemeinschaft der regionalen Wirtschaftsförderer in Baden-Württemberg in Schwäbisch Gmünd wurde Dorothee Eisenlohr, die Geschäftsführerin der Wirtschaftsförderung Schwarzwald-Baar-Heuberg, in das drei Personen umfassende Sprecherteam gewählt. 

„Die Zusammenarbeit mit den anderen Wirtschaftsförderungen in Baden-Württemberg ist mir besonders wichtig,“ so Eisenlohr laut Pressemitteilung der Wirtschaftsförderungsgesellschaft. „Gemeinsam können wir dem Land gegenüber mit starker Stimme sprechen und unsere Interessen einbringen. Außerdem erfahren wir frühzeitig von geplanten Projekten wie zum Beispiel Fördermöglichkeiten.“

Kern des Arbeitsprogramms, was sich das neue Sprechergremium vorgenommen hat, ist die Intensivierung der Beziehungen zum Land. Zu den Themen Digitalisierung, Zukunft der Automobilwirtschaft und ihrer Zulieferer, Tourismus und Entwicklung des Ländlichen Raums sollen Kontakte zu den Ministerien verstärkt oder geknüpft werden. Auch die Ausrichtung der EU-Förderung des Landes für die Jahre 2021 bis 2027 will man eng begleiten. Aus solchen Geldern wurde zum Beispiel der Innovations- und Forschungscampus (IFC) an der Hochschule Furtwangen in Tuttlingen mit 6,8 Millionen Euro bezuschusst.

Info: Die Arbeitsgemeinschaft der regionalen Wirtschaftsförderungen in Baden-Württemberg gibt es seit 2005. Ihr Ziel ist die Vernetzung und Stärkung der Position der Wirtschaftsförderungen in Baden-Württemberg.

 

Newsletter

Aktuelle Stellenangebote