Girl’s Day 2018: Schülerinnen erweitern ihr Berufswahlspektrum

Foto: pm

Typisch Jun­ge? Am Girl’s Day – dem bun­des­wei­ten Berufs­ori­en­tie­rungs­tag für Mäd­chen konn­ten sich auch die­ses Jahr wie­der Schü­le­rin­nen von klas­si­schen Rol­len­bil­dern ver­ab­schie­den und mal so rich­tig in die männ­li­che Berufs­welt mit gerin­gem Frau­en­an­teil reinschnuppern.darüber berich­tet Schee­rer Logistics aus Aich­hal­den.

Stu­di­en zufol­ge ent­schei­den sich näm­lich auch heu­te noch über­pro­por­tio­nal vie­le Mäd­chen für „typisch weib­li­che“ Berufs­fel­der oder Stu­di­en­fä­cher.

Auch Schee­rer Logis­tik hat­te sei­ne Lager­pfor­ten für den „Girl’s Day – Mäd­chen Zukunfts­tag“ geöff­net und ließ die Schü­le­rin­nen der Klas­se 9a der Erhard-Jung­hans-Schu­le Schram­berg hin­ter die Kulis­sen der hoch­mo­der­nen Lager­lo­gis­tik-Welt bli­cken. Alex­an­der Albi­ker, stell­ver­tre­ten­der Lager­lei­ter und Aus­bil­der für Lager-Fach­kräf­te, eröff­ne­te der Schü­le­rin­nen­grup­pe wich­ti­ge Inhal­te des Aus­bil­dungs­be­ru­fes „Fach­kraft für Lager­lo­gis­tik“. Anschlie­ßend ver­an­schau­lich­te er „live“ die ver­netz­ten Abläu­fe bei einer Betriebs­füh­rung durch das Hoch­re­gal­la­ger der Schee­rer Logis­tik am Haupt­sitz in Aich­hal­den.

Mit der Betei­li­gung am Girl’s Day möch­ten wir Mäd­chen für männ­lich gepräg­te Berufs­bil­der in der Logis­tik begeis­tern und uns so viel­fäl­ti­ge Per­so­nal­res­sour­cen für die Zukunft erschlie­ßen“, berich­tet Geschäfts­füh­rer Achim Schee­rer. Eine gleich­stel­lungs­ori­en­tier­te Unter­neh­mens­kul­tur wer­de so zum Gewinn für bei­de Sei­ten.