Großer Andrang bei Jobmesse für Geflüchtete

Für NRWZ.de+ Abonnenten: 

Am 14. November fand im Kapuziner in Rottweil eine Jobmesse für geflüchtete Menschen statt. Arbeitgeber boten ihre freien Stellen an und die Interessenten informierten sich über Einstiegsmöglichkeiten.

(Rottweil). Die Veranstaltung wurde vom Jobcenter Landkreis Rottweil gemeinsam mit dem Arbeitgeber-Service der Agentur für Arbeit Rottweil – Villingen-Schwenningen organisiert. Über 600 Teilnehmende nutzen die Gelegenheit, um direkt und unkompliziert mit Arbeitgebern aus der Region ins Gespräch zu kommen.

Ziel der Veranstaltung war, den Geflüchteten Wege für einen Eintritt in den Arbeitsmarkt und die damit verbundenen Chance aufzuzeigen, sich gleichzeitig die Sprache anzueignen. „Einen Arbeitsplatz zu finden, ist ein wesentlicher Schritt auf dem Weg zur Integration“, betonte Simone Zeller, Geschäftsführerin des Jobcenters Landkreis Rottweil bei der Begrüßung. „Die Arbeitsmarktintegration von Geflüchteten und die Linderung des Arbeitskräftemangels ist unsere gemeinsame Herausforderung. Dieses Angebot heute soll ein Raum für Begegnung und Vernetzung sein, damit die neuen Bürgerinnen und Bürger ihre beruflichen Kompetenzen bei unseren Betrieben bestmöglich einsetzen können.“

 

Rund 40 Betriebe warben um potenzielle Arbeitskräfte und stellten ihre offenen Stellen, Praktika und Ausbildungsangebote vor. Die Angebote kamen von Sozialeinrichtungen, Industrie- und Handwerksbetrieben, Personaldienstleistern und öffentlichen Verwaltungen. „Die Deutschkenntnisse sind besser als gedacht, man kann sich gut unterhalten“, so die Rückmeldung einer Ausstellerin. Die Arbeitgeber bewiesen zudem Einfallsreichtum, um mit den Menschen ins Gespräch zu kommen: Einige hatten Mitarbeitende mit englischen, russischen oder ukrainischen Sprechkenntnissen am Stand, stellten eigens gestaltete Flyer und Bewerbungsunterlagen mit Übersetzung zur Verfügung oder sie nutzten Sprach-Apps auf dem Mobiltelefon.

Arbeiter aus dem Berg- und Tagebau, Jurastudentin oder Ärztin: So vielfältig wie die Jobangebote war auch der berufliche Hintergrund der Besucher. „Wir hatten einige gute Gespräche“, so das Resümee eines weiteren Unternehmens. „Einige Bewerber sind noch mitten im Sprachkurs oder im Anerkennungsverfahren, aber der erste Kontakt ist hergestellt und wir konnten für den Beginn unserer Ausbildung im Frühjahr werben.“

Thorsten Reutter, Teamleiter des Arbeitgeber-Services der Agentur für Arbeit in Rottweil zieht ein positives Fazit: „Einige Besucher haben direkte Jobzusagen erhalten, andere haben den ersten Kontakt geknüpft.“ Der Arbeitsmarkt-Experte ergänzt: „Wir beobachten, dass auch ohne gute Sprachkenntnisse eine Arbeitsaufnahme möglich ist.“ Dies sei der Schlüssel für eine schnellere Integration, denn Sprachkurse haben derzeit lange Wartelisten. „Menschen mit Motivation und Bleibeperspektive werden von unseren Betrieben dringend benötigt – dass sie gute Chancen auf unserem Arbeitsmarkt haben, hat sich heute gezeigt.“

Info: Der Arbeitgeber-Service der Agentur für Arbeit Rottweil – Villingen-Schwenningen berät Unternehmen zu Fördermöglichkeiten bei einer Einstellung.

image_pdfPDF öffnenimage_printArtikel ausdrucken

Aktuelle Meldungen

Das Wetter

Rottweil
Bedeckt
3.5 ° C
5.5 °
1.1 °
100 %
2.4kmh
93 %
Sa
11 °
So
10 °
Mo
8 °
Di
5 °
Mi
5 °