Hansgrohe SE: Wechsel im Aufsichtsrat

Richard für Pierre Nikolas Grohe

Richard Grohe. Foto: pm

Auf der Jahreshauptversammlung der Hansgrohe SE am 9. Mai wur­de Richard Grohe (52) in den Aufsichtsrat gewählt. Er über­nimmt das Mandat von sei­nem Bruder Pierre Nikolas Grohe (42), der seit 2015 Mitglied des Gremiums war. das berich­tet das Unternehmen in einer Pressemitteilung:

Im Namen des gesam­ten Aufsichtsrats dan­ke ich Pierre Nikolas Grohe für sein lang­jäh­ri­ges Engagement im Aufsichtsrat und die stets pro­fes­sio­nel­le, kon­struk­ti­ve und ver­trau­ens­vol­le Zusammenarbeit“, sagt Klaus F. Jaenecke, Vorsitzender des Aufsichtsrats. „Mit Richard Grohe, Enkel des Firmengründers Hans Grohe, gewin­nen wir ein enga­gier­tes, erfah­re­nes und kom­pe­ten­tes Aufsichtsratsmitglied als Vertreter von Syngroh für das Gremium.“

Die wei­te­ren Mitglieder des Hansgrohe Aufsichtsrats sind unver­än­dert Keith Allman (President und CEO, Masco Corporation), Richard O‘Reagan (Group President, Masco Corporation) sowie Stefan Krischak (Gewählter Arbeitnehmervertreter) und Jürgen Nähr (Gewählter Arbeitnehmervertreter). Vorsitzender des Hansgrohe Aufsichtsrats bleibt Klaus F. Jaenecke.

Die Eigentümerstruktur der Hansgrohe SE wird sich nicht ver­än­dern und Syngroh bleibt mit 32 Prozent der Anteile ver­tre­ten. Der ame­ri­ka­ni­sche Mehrheitsgesellschafter Masco Corporation, der Hansgrohe seit 1985 ver­läss­lich beglei­tet, bleibt eben­falls unver­än­dert mit 68 Prozent enga­giert.