Heckler und Koch startet mit Großaufträgen ins Jahr

Nato-Länder kaufen ein

Für NRWZ.de+ Abonnenten: 

Gleich mehrere NATO-Partner rufen Waffensysteme aus Rahmenverträgen ab und konkretisieren weitere Nachbeschaffungsvorhaben für 2024 mit Heckler und  Koch. Das berichtet das Oberndorfer Rüstungsunternehmen in einer Pressemitteilung:

Oberndorf.  So habe das spanische Verteidigungsministerium erneut USP-Pistolen aus ihrem Rahmenvertrag mit Heckler und Koch abgerufen. Die 9mm USP-Pistole ist die persönliche Standard-Backup Pistole der spanischen Streitkräfte. Darüber hinaus wurde Heckler & Koch im Zuge einer Nachbeschaffung zur Lieferung weiterer G36 Sturmgewehre beauftragt.

UPS Pistole

Seit Einführung im Jahr 1999/2000 ist das G36 das zuverlässige Standardgewehr der spanischen Truppe. Insgesamt investiert Spanien in den nächsten zwei Jahren rund 14,1 Millionen Euro in die Stärkung seiner Streitkräfte.

Kanadas Polizei  kauft Granatwerfer

Die kanadische RCMP – Royal Canadian Mounted Police stockt derweil ihren Bedarf an HK269 40mm Granatwerfer weiter auf. Mit einer Million Euro möchten die Kanadier im Rahmen einer für 2024 budgetierten Nachbeschaffung, die Einsatzfähigkeit ihrer Polizeibeamten zum Schutze der öffentlichen Sicherheit weiter vorantreiben.

HK269

Litauen und Lettland wollen das G 36

Auch die baltischen NATO-Staaten Lettland und Litauen erweiterten ihre Verteidigungsfähigkeit. Beide Länder bestellen weitere G36 Sturmgewehre aus bestehenden Verträgen für ihre Streitkräfte und dehnen flächendeckend ihren Standard-Sturmgewehrbestand aus.

Überdies nutze das lettische Verteidigungsministerium seinen Vertrag mit Heckler & Koch aus und rufe zusätzliche 40mm Granatmaschinenwaffen und Signalpistolen ab. Zudem hat das Innenministerium Litauens seinen Bedarf konkretisiert und Heckler & Koch mit der Lieferung zusätzlicher HK416 Gewehre betraut. Insgesamt belaufe sich das Auftragsvolumen aus dem Baltikum auf etwa 8,4 Millionen Euro und soll im Jahr 2024 vollständig realisiert werden, heißt es weiter.

HK 416

Der Chief Sales Officer (CSO) Marco Geissinger sei stolz auf diese positive Entwicklung: „Wir freuen uns über die Beauftragung unserer NATO-Partner mit Waffensystemen von Heckler & Koch und wissen das damit verbundene Vertrauen, das uns und unseren Produkten entgegengebracht wird, sehr zu schätzen. In Zukunft wollen wir die Beziehung zu unseren Kunden weiter vertiefen und unser Produkt- und Serviceangebot stetig erweitern und dieses so auf die individuellen Bedürfnisse unserer Kunden abstimmen.“

 

image_pdfPDF öffnenimage_printArtikel ausdrucken

Aktuelle Meldungen

Das Wetter

Rottweil
Bedeckt
7.2 ° C
8.4 °
4.5 °
94 %
0.6kmh
100 %
So
11 °
Mo
7 °
Di
6 °
Mi
4 °
Do
3 °