SCHILTACH (pm)  – Höchs­te Aus­zeich­nung für her­aus­ra­gen­de Design­leis­tun­gen: Hans­gro­he erhielt den „iF gold award“ für die neue Rain­ma­ker Select Show­er­pipe. Der Arma­tu­ren- und Brau­sen­her­stel­ler aus dem Schwarz­wald erhielt ins­ge­samt 19 Aus­zeich­nun­gen – so vie­le wie nie zuvor in einem Jahr, berich­tet das Unter­neh­men in einer Pres­se­mit­tei­lung.

Mit Platz 11 im iF Ran­king ist Hans­gro­he bes­ter Sani­tär­her­stel­ler und lässt unter etwa 2000 gelis­te­ten Fir­men auch nam­haf­te Unter­neh­men wie Daim­ler, Volks­wa­gen oder Adi­das hin­ter sich.

Eine 50-köp­fi­ge, inter­na­tio­na­le Exper­ten-Jury bewer­te­te fast 5000 Pro­dukt­ein­rei­chun­gen aus 53 Län­dern in Kate­go­ri­en wie Gestal­tungs­qua­li­tät, Ver­ar­bei­tung, Inno­va­ti­ons­grad, Umwelt­ver­träg­lich­keit und Funk­tio­na­li­tät. „Die­ses Dusch­sys­tem über­zeugt durch sei­ne kla­re Linie und zurück­hal­ten­de Gestal­tung sowie durch die viel­sei­ti­gen Anwen­dun­gen“, so die Jury in ihrer Bewer­tung der Hans­gro­he Rain­ma­ker Select Show­er­pipe. „Beson­ders gelun­gen ist zudem, dass das Steue­rungs­ele­ment für die unter­schied­li­chen Brau­se- und Strahl­ar­ten gleich­zei­tig als Abla­ge für Dusch­ar­ti­kel dient. Für uns ist das Pro­dukt ein gutes Bei­spiel für eine per­fek­te Ver­bin­dung von Funk­tio­na­li­tät und Design.“

Den „iF gold award“ nah­men Jan Heis­ter­ha­gen, Lei­ter Hans­gro­he Pro­dukt­ma­nage­ment, und Tom Schön­herr von Phoe­nix Design, lang­jäh­ri­ger Design­part­ner von Hans­gro­he, bei der fei­er­li­chen Ver­lei­hung am 27. Febru­ar ent­ge­gen. „Solch einen iF Design –Award-Preis­re­gen hat es bis­lang noch nicht für Hans­gro­he gege­ben. Das ist Rekord – und eine deut­li­che Bestä­ti­gung unse­rer Design­phi­lo­so­phie, stets die ästhe­ti­sche Gestal­tung eines Pro­dukts mit Qua­li­tät, Bedien­kom­fort und einem hohen Kun­den­nut­zen zu ver­bin­den“, sagt Jan Heis­ter­ha­gen. „Die­ser Preis strahlt in die brei­te Öffent­lich­keit und schafft so ein Bewusst­sein für gutes Design das unse­re All­tags­kul­tur posi­tiv ver­än­dert. In 500 Jah­ren wer­den die Men­schen in Muse­en gehen und dort die Din­ge, die heu­te ‚Gebrauchs­ge­gen­stän­de‘ sind, als die Kul­tur des 21. Jahr­hun­derts wahr­neh­men“, so Tom Schön­herr.

Spit­zen­platz in der Gesamt­wer­tung

Seit über 60 Jah­ren ist der iF Design Award ein welt­wei­tes, aner­kann­tes Mar­ken­zei­chen, wenn es um aus­ge­zeich­ne­te Gestal­tung geht. Die Hans­gro­he SE belegt Platz 11 der Design-Hit­lis­te und ist die Num­mer Eins der Sani­tär­bran­che. Mit Sam­sung, BMW, Apple und Audi zählt der Bad- und Sani­tär­spe­zia­list damit zu den inter­na­tio­nal füh­ren­den Unter­neh­men im Bereich Form­ge­bung. „Frü­her als ande­re in unse­rer Bran­che haben wir auf funk­tio­na­le Qua­li­tät, die gute Form und auf die Zusam­men­ar­beit mit Design­grö­ßen wie Phil­ip­pe Starck, Anto­nio Citte­rio, Jean-Marie Mas­s­aud, Patri­cia Urquio­la oder Phoe­nix Design gesetzt“, so Richard Gro­he, stell­ver­tre­ten­der Vor­stands­vor­sit­zen­der der Hans­gro­he SE. „Heu­te sind wir einer der Trend­set­ter im Bad und in der Küche, auch das spie­gelt sich im iF Ran­king wider.“

19 Aus­zeich­nun­gen für inno­va­ti­ve Pro­duk­te Ins­ge­samt erhiel­ten die bei­den Mar­ken der Hans­gro­he SE 19 Aus­zeich­nun­gen vom Inter­na­tio­nal Forum Design (iF). Die Design­mar­ke Axor zählt mit der Pro­dukt­fa­mi­lie Axor Citte­rio E, den Axor Uni­ver­sal Access­ories, der trans­pa­ren­ten Brun­nen-Arma­tur Axor Starck V und der Axor Starck Orga­nic Elek­tro­nik­ar­ma­tur zu den Preis­trä­gern.

Die Mar­ke Hans­gro­he konn­te die Jury mit dem Show­erTa­blet Select 700, den Rain­ma­ker Select Kopf­brau­sen, den Show­erSelect Unter­putz-Ther­mo­sta­ten, den Brau­sen­sor­ti­men­ten Cro­ma Select und Cro­met­ta über­zeu­gen. In der Küche prä­mier­te die Jury die Hans­gro­he Arma­tu­ren Metris Select und Talis Select mit Schwenk­aus­lauf. Das Unter­neh­men prä­sen­tiert die Gewin­ner­pro­duk­te auf sei­nem Stand in der Frank­fur­ter Fest­hal­le wäh­rend der ISH vom 10. bis 14. März.