- Anzeigen -

Schöner wohnen, schöner arbeiten in Waldmössingen

(Anzeige). Ein Gespräch mit dem neuen Ortsvorsteher Markus Falk über Vergangenes und Zukünftiges Seit 1971 gehört Waldmössingen zu Schramberg...

Schuler Präzisionstechnik – Tag der Ausbildung am Freitag, 10. Juli 2020 und am Samstag, 11. Juli 2020

(Anzeige). Am Freitag und Samstag, 10. / 11. Juli findet bei Schuler Präzisionstechnik in Gosheim wieder der „Tag der Ausbildung“ statt. Dabei...

Ab heute: „Outlet-Tage“ und Schnäppchenmarkt in Rottweil

(Anzeige). Ab dem heutigen Mittwoch, 1. Juli, gilt's: Dann sinkt die Mehrwertsteuer - Shopping wird günstiger. Das wird Anreize zum Einkaufen schaffen....

Wohntrends 2020: Möbel, Farben und Muster zum Wohlfühlen

(Anzeige). Der Einrichtungsstil ändert sich von Jahr zu Jahr. Was geht – was kommt? Wir präsentieren Ihnen die Wohntrends 2020.

Das prüfen Banken vor der Baufinanzierung

(Anzeige). Von Bonität bis Verkehrswert – wer eine Immobilie finanzieren will, sollte sich am besten schon vor dem Gespräch mit dem Baufinanzierungsberater...

Ab mit dem Auto und fit in den Urlaub

(Anzeige). Eis, Spaghetti, Sonne und Meer – viele Deutsche wünschen sich nach der Corona-Krise nichts sehnlicher als einen Urlaub in Italien. Jetzt...
19.7 C
Rottweil
Dienstag, 14. Juli 2020
Mehr

    - Anzeigen -

    Schöner wohnen, schöner arbeiten in Waldmössingen

    (Anzeige). Ein Gespräch mit dem neuen Ortsvorsteher Markus Falk über Vergangenes und Zukünftiges Seit 1971 gehört Waldmössingen zu Schramberg...

    Schuler Präzisionstechnik – Tag der Ausbildung am Freitag, 10. Juli 2020 und am Samstag, 11. Juli 2020

    (Anzeige). Am Freitag und Samstag, 10. / 11. Juli findet bei Schuler Präzisionstechnik in Gosheim wieder der „Tag der Ausbildung“ statt. Dabei...

    Ab heute: „Outlet-Tage“ und Schnäppchenmarkt in Rottweil

    (Anzeige). Ab dem heutigen Mittwoch, 1. Juli, gilt's: Dann sinkt die Mehrwertsteuer - Shopping wird günstiger. Das wird Anreize zum Einkaufen schaffen....

    Wohntrends 2020: Möbel, Farben und Muster zum Wohlfühlen

    (Anzeige). Der Einrichtungsstil ändert sich von Jahr zu Jahr. Was geht – was kommt? Wir präsentieren Ihnen die Wohntrends 2020.

    Das prüfen Banken vor der Baufinanzierung

    (Anzeige). Von Bonität bis Verkehrswert – wer eine Immobilie finanzieren will, sollte sich am besten schon vor dem Gespräch mit dem Baufinanzierungsberater...

    Ab mit dem Auto und fit in den Urlaub

    (Anzeige). Eis, Spaghetti, Sonne und Meer – viele Deutsche wünschen sich nach der Corona-Krise nichts sehnlicher als einen Urlaub in Italien. Jetzt...

    IHK-Informationstag zu Sicherheit im Straßenverkehr in Sulz

    REGION (pm) – Knapp 200 Besucher folgten der Einladung der Industrie- und Handelskammer (IHK) Schwarzwald-Baar-Heuberg zum Informationstag „Kontrollierte Sicherheit im Straßenverkehr“ in der Stadthalle „Im Backsteinbau“ in Sulz am Neckar.

    Vertreter der Kontrollbehörden und ausgewiesene Experten informierten laut IHK- Pressemitteilung über bestehende und neue Vorschriften für Unternehmen im Güter- und Personenverkehr, über den Ablauf von Betriebs- und Verkehrskontrollen und über die Vermeidung von Bußgeldern bis hin zu Strafverfahren.

    Für besonderes Aufsehen sorgte ein Aufgebot an Fahrzeugen und Kontrollbeamten von Zoll und des Bundesamtes für Güterverkehr (BAG) während des Begleitprogramms. An der Tagesveranstaltung mitbeteiligt waren die vier Industrie- und Handelskammern Nordschwarzwald, Region Stuttgart, Reutlingen und Bodensee-Oberschwaben.

    „Als Vertreter der IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg freue ich mich sehr über das enorme Interesse an unserem Informationstag. Die hohe Resonanz belegt, dass Gesprächsbedarf besteht und dass es sich lohnt, wenn Verkehrsunternehmen und ihre Mitarbeiter mit den zuständigen Behörden über Themen wie Sicherheit und Kontrollen auf den Straßen und in Betrieben diskutieren“, sagte Jochen Klaiber, Busunternehmer aus Spaichingen und Mitglied im Verkehrsausschuss sowie in der Vollversammlung der IHK.

    Zu Beginn informierte Heinrich Reiser vom Polizeipräsidium Tuttlingen zu den häufigsten Fehlern und Verstößen bei Straßenkontrollen im Güter- und Personenverkehr. Rolf Waldburger von der Kantonspolizei Zürich klärte die Teilnehmer über die Kontrollpraxis und einige nationale Besonderheiten in der Schweiz auf.

    Aktuelle Stellenanzeigen auf NRWZ.de:

    Fritz Frei vom Ordnungsamt Karlsruhe gab den Teilnehmern einen Einblick in den Ablauf von Betriebskontrollen. Abhängig von der Anzahl und Schwere festgestellter Verstöße würden die Verkehrsunternehmen im Rahmen der sogenannten Risikoeinstufung in Zukunft auch kontrolliert, wie Juliane Steudel vom Bundesamt für Güterverkehr das neue Verfahren erklärte.

    Burghard Toschek von eh-Systemhaus und Oliver Denzel von der Hochschule Furtwangen gaben den Teilnehmern praktische Tipps mit auf den Weg, wie vorsätzliche Manipulationen bei digitalen Fahrtenschreibern erkannt werden können und wie Unternehmer und Disponenten durch den Einsatz moderner Telematik-Technik in Echtzeit korrigieren können, wenn beispielsweise Überschreitungen der Lenk- und Ruhezeiten drohen.

    Einer der Höhepunkte war das Begleitprogramm während der Mittagspause auf dem Außengelände vor der Sulzer Stadthalle. Dort positionierten sich Beamte von Zoll und BAG mit einer mobilen Röntgeneinheit zum Scannen verdächtiger Waren sowie mit Straßen- und Mautkontrollfahrzeugen, um den Teilnehmern Einblicke in die tägliche Kontrollpraxis zu geben.

     

    - Anzeige -

    Newsletter

    - Anzeige -