- Anzeigen -

Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!

(Anzeige). Am 25. September ist der Tag der Zahngesundheit. In diesem Jahr lautet das Motto „Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!“. In...

In vier Schritten zum Baukindergeld – was Eltern jetzt beachten sollten und weitere Bau-Themen

(Anzeige). Zum Jahresende 2020 läuft das Baukindergeld aus. Über 200.000 Anträge haben Familien bereits gestellt, wie eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion im...

Unterricht an Musik- und Jugendkunstschulen wieder möglich

(Anzeige). Die Musik- und Jugendkunstschulen im Land haben ihren Betrieb unter Auflagen und wieder aufnehmen dürfen. Ab dem kommenden Montag wird eine...

Jobs for Future: der große Stellenmarkt für Fachkräfte

(Anzeige). Villingen-Schwenningen – Vom Stellenangebot bis zum potenziellen Kollegen sind es nur wenige Schritte: Wer auf der Jobs for Future einen Arbeitsplatz...

KERN-LIEBERS – Ausbildung während der Corona-Pandemie

(Anzeige). Das Ausbildungsjahr im Sommer 2020 ist trotz Corona-bedingter Einschränkungen für die Auszubildenden bei KERN-LIEBERS höchst erfolgreich zu Ende gegangen. Die Herausforderungen...

Zehn neue Auszubildende und zwei Studenten bei Schuler Präzisionstechnik

(Anzeige). Gosheim – Vier Zerspanungsmechaniker, drei Industriemechaniker sowie eine Industriemechanikerin, ein technischer Produktdesigner und eine Industriekauffrau starteten am 1. September bei Schuler Präzisionstechnik...

- Anzeigen -

Jobs for Future: der große Stellenmarkt für Fachkräfte

(Anzeige). Villingen-Schwenningen – Vom Stellenangebot bis zum potenziellen Kollegen sind es nur wenige Schritte: Wer auf der Jobs for Future einen Arbeitsplatz...

KERN-LIEBERS – Ausbildung während der Corona-Pandemie

(Anzeige). Das Ausbildungsjahr im Sommer 2020 ist trotz Corona-bedingter Einschränkungen für die Auszubildenden bei KERN-LIEBERS höchst erfolgreich zu Ende gegangen. Die Herausforderungen...

Zehn neue Auszubildende und zwei Studenten bei Schuler Präzisionstechnik

(Anzeige). Gosheim – Vier Zerspanungsmechaniker, drei Industriemechaniker sowie eine Industriemechanikerin, ein technischer Produktdesigner und eine Industriekauffrau starteten am 1. September bei Schuler Präzisionstechnik...

Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!

(Anzeige). Am 25. September ist der Tag der Zahngesundheit. In diesem Jahr lautet das Motto „Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!“. In...

In vier Schritten zum Baukindergeld – was Eltern jetzt beachten sollten und weitere Bau-Themen

(Anzeige). Zum Jahresende 2020 läuft das Baukindergeld aus. Über 200.000 Anträge haben Familien bereits gestellt, wie eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion im...

Unterricht an Musik- und Jugendkunstschulen wieder möglich

(Anzeige). Die Musik- und Jugendkunstschulen im Land haben ihren Betrieb unter Auflagen und wieder aufnehmen dürfen. Ab dem kommenden Montag wird eine...

IHK prüft künftige Ausbilder digital

Seit Februar dieses Jahres nimmt die Industrie- und Handelskammer (IHK) Schwarzwald-Baar-Heuberg den schriftlichen Teil der Ausbildereignungsprüfung an Tablets ab. „Das ist ein wichtiger Schritt in der Digitalisierung des Prüfungswesens“, erklärt Maria Kühne aus dem Bereich Prüfungen laut einer IHK-Pressemitteilung. Bislang wurden die Multiple-Choice-Prüfungen, die den schriftlichen Teil der Ausbildereignungsprüfung darstellen, in Papierform nach bundeseinheitlichen Richtlinien abgefragt. Die Auswertung der 70 Fragen umfassenden Prüfungen kostete viel Zeit und war aufwendig.

Die digitale Variante mit dem Tablet ermögliche es, dass die Ergebnisse automatisch ausgewertet werden und die Prüfungsteilnehmer innerhalb von 24 Stunden ihr Ergebnis online abrufen können. Ein weiterer Vorteil des sogenannten „dynamischen Prüfungsverfahrens“ sei es, dass keine Prüfung gleich ist. Per Zufallsgenerator würden die 70 Fragen zusammengestellt.

Darüber hinaus könne die IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg durch das neue Verfahren viel häufiger und individueller Prüfungstermine ansetzen. „Wir passen uns zum Beispiel an die Vorbereitungs-Lehrgänge, die an der IHK-Akademie stattfinden, an“, sagt Maria Kühne.

Die Ausbildereignungsprüfungen stellten im Weiterbildungsbereich der IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg einen großen Block dar, etwa 600 Menschen absolvierten jährlich diese Prüfung. 2019 waren es sogar 622. Die Ausbildereignungsprüfung berechtigten dazu, in einem Betrieb auszubilden.

Die Ausbildereignungsprüfung war die erste Prüfung an der IHK-Schwarzwald-Baar-Heuberg, die digital abgehalten wurde. Im März folgten die Prüfungen zum Immobiliendarlehensvermittler und im Bewachungsgewerbe. Größere Probleme sind bei der digitalen Prüfung bislang keine aufgetreten. Alle Prüflinge erhalten vor Beginn der Prüfung eine kurze Einführung über die Handhabung der Prüfungssoftware. Für auftretende Fragen steht immer die Prüfungsaufsicht oder ein Ansprechpartner der IT-Abteilung zur Verfügung. Innerhalb der baden-württembergischen Kammern nimmt die IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg eine Vorreiterrolle in der Digitalisierung des Prüfungswesens ein, heißt es abschließend.

 

Aktuelle Stellenangebote