Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen am Arbeitsplatz

IHK-Veranstaltung am 25. April:

IHK Logo pm

Die Arbeits­welt unter­lag in den letz­ten Jahr­zehn­ten einem Wand­lungs­pro­zess, der das Belas­tungs­spek­trum von phy­si­schen hin zu psy­cho­men­ta­len Anfor­de­run­gen beruf­li­cher Tätig­kei­ten ver­scho­ben hat. Dazu infor­miert die IHK:

Die Gefähr­dungs­be­ur­tei­lung psy­chi­scher Belas­tun­gen am Arbeits­platz ist für alle Unter­neh­men, unab­hän­gig von der Grö­ße und Mit­ar­bei­ter­zahl, ver­pflich­tend. Im Rah­men einer kos­ten­frei­en Infor­ma­ti­ons­ver­an­stal­tung möch­te die Indus­trie- und Han­dels­kam­mer (IHK) Schwarz­wald-Baar-Heu­berg den Unter­neh­mern der Regi­on den Umset­zungs­pro­zess der Gefähr­dungs­be­ur­tei­lung unter Berück­sich­ti­gung des rechts­kon­for­men Vor­ge­hens näher brin­gen. Die Ver­an­stal­tung fin­det am Mitt­woch, 25. April, 17 bis 19 Uhr, in der IHK, Romäus­ring 4, VS-Vil­lin­gen statt.

Bei die­ser Gefähr­dungs­be­ur­tei­lung geht es dar­um, psy­chisch belas­ten­de Fak­to­ren, unter ande­rem aus den Berei­chen Arbeits­in­hal­te, Arbeits­or­ga­ni­sa­ti­on, Arbeits­um­ge­bung sowie sozia­le Bezie­hun­gen, zu ermit­teln und zu behe­ben.

Im Anschluss an den Impuls­vor­trag wer­den namen­haf­te Unter­neh­men der Regi­on Best-Prac­tice-Bei­spie­le vor­stel­len.

Info
Anmel­dun­gen nimmt die IHK ent­ge­gen. Kon­takt: Anne Spreit­zer, Tele­fon: 07721 922–156, Fax: 07721 922‑9156 bzw. per E-Mail: spreitzer@vs.ihk.de. Anmel­dun­gen sind auch über die IHK-Inter­net­sei­te unter www.schwarzwald-baar-heuberg.ihk.de(Rubrik Ver­an­stal­tun­gen) mög­lich.
Sie fin­den die IHK-Pres­se­mit­tei­lun­gen auch im Inter­net: www.schwarzwald-baar-heuberg.ihk.de