- Anzeigen -

AOK-KundenCenter bieten wieder persönliche Beratung vor Ort

(Anzeige). Die AOK Schwarzwald-Baar-Heuberg bietet wieder persönliche Gespräche für ihre Versicherten in AOK-KundenCentern an. Die Beratungstermine werden im Vorfeld mit den Kundinnen...

Live-Chat mit dem Team der Geburtshilfe der Helios-Klink Rottweil

(Anzeige). Die Helios Klinik Rottweil geht neue Wege beim Infoabend für werdende Eltern: Am kommenden Dienstag, 2. Juni, können alle Interessierten das...

STARBESUCH im Autokino Schiltach

(Anzeige). Das Autokino in Schiltach hat sich in kürzester Zeit einen Namen machen können. Die Zusammenarbeit von der Stadt Schiltach, den Firmen...

Sterbefälle, Geburten & Eheschließungen: die Familiennachrichten für April 2020

Sterbefälle 03.04. Johanna Agathe Nevecny geb. Bitzer, Schwenninger Straße 21, 78628 Rottweil

Bauen & Wohnen: Wie kommt man an die guten Handwerker?

(Anzeige). Willkommen zur Mai-Ausgabe des NRWZ.de-Sonderthemas "Bauen & Wohnen". Diesmal beschäftigen wir uns mit der Frage, wie man die guten Handwerker findet,...

Sechs Tipps für den Besuch beim Optiker in Corona-Zeiten

(Anzeige). Nach der Notversorgung haben viele Augenoptiker ihre Geschäfte wieder regulär geöffnet. Weil das Coronavirus wahrscheinlich auch über die Augenbindehaut in den Körper gelangen...
8.9 C
Rottweil
Freitag, 29. Mai 2020
Mehr

    - Anzeigen -

    AOK-KundenCenter bieten wieder persönliche Beratung vor Ort

    (Anzeige). Die AOK Schwarzwald-Baar-Heuberg bietet wieder persönliche Gespräche für ihre Versicherten in AOK-KundenCentern an. Die Beratungstermine werden im Vorfeld mit den Kundinnen...

    Live-Chat mit dem Team der Geburtshilfe der Helios-Klink Rottweil

    (Anzeige). Die Helios Klinik Rottweil geht neue Wege beim Infoabend für werdende Eltern: Am kommenden Dienstag, 2. Juni, können alle Interessierten das...

    STARBESUCH im Autokino Schiltach

    (Anzeige). Das Autokino in Schiltach hat sich in kürzester Zeit einen Namen machen können. Die Zusammenarbeit von der Stadt Schiltach, den Firmen...

    Sterbefälle, Geburten & Eheschließungen: die Familiennachrichten für April 2020

    Sterbefälle 03.04. Johanna Agathe Nevecny geb. Bitzer, Schwenninger Straße 21, 78628 Rottweil

    Bauen & Wohnen: Wie kommt man an die guten Handwerker?

    (Anzeige). Willkommen zur Mai-Ausgabe des NRWZ.de-Sonderthemas "Bauen & Wohnen". Diesmal beschäftigen wir uns mit der Frage, wie man die guten Handwerker findet,...

    Sechs Tipps für den Besuch beim Optiker in Corona-Zeiten

    (Anzeige). Nach der Notversorgung haben viele Augenoptiker ihre Geschäfte wieder regulär geöffnet. Weil das Coronavirus wahrscheinlich auch über die Augenbindehaut in den Körper gelangen...

    Immer nur billig? Rottweiler Händler kontert mit regionalen Produkten

    55 Sattelschlepper voll mit Schokolade: So groß ist der Hunger auf Süßes im Landkreis Rottweil pro Jahr. Von der Tafel über die Praline bis zum Riegel: 1310 Tonnen Schokolade aßen die Menschen hier zuletzt rein statistisch – gut 9,5 Kilo pro Kopf. Und die müssen offenbar – wie alle Lebensmittel – immer günstiger, billiger werden. Diesen Trend kritisiert die Gewerkschaft NGG. Der Rottweiler Einzelhändler Detlev Maier stimmt in die Kritik mit ein – und hat eine Lösung.

    24,5 Kilogramm Käse isst laut einer Berechnung der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) jeder Einwohner des Landkreises Rottweil pro Jahr im Durchschnitt. Macht 3370 Tonnen Käse, die zu den 1310 Tonnen Schokolade dazu kommen. Und beim Bier wurden 143.000 Hektoliter im Jahr getrunken – 104 Liter pro Kopf.

    Schokolade, Käse und Bier – das sind für die NGG nur drei Beispiele. Aus ihnen aber leitet die Gewerkschaft die große Bedeutung von Lebensmittelindustrie und -handwerk ab. Rund 710 Arbeitsplätze hängen im Kreis Rottweil laut Arbeitsagentur an der Herstellung und Verarbeitung von Lebensmitteln. „Die Branche ist aber nicht nur regional ein Schwergewicht. Nimmt man den Umsatz, ist sie der drittgrößte Industriezweig in Deutschland – ein Großteil der Produktion geht in den Export – und schafft es damit auf die internationalen Teller”, sagt Claus-Peter Wolf von der NGG Schwarzwald-Hochrhein. So seien Hersteller aus der Region auch regelmäßig auf der Grünen Woche – der weltgrößten Agrar- und Verbrauchermesse – in Berlin präsent.

    Neue sogenannte Food-Trends wie gluten- oder laktosefreies Essen seien eine Herausforderung auch für die heimische Ernährungswirtschaft, so Wolf. Die sei gut aufgestellt und belege bei Produktions- und Hygienestandards weltweit einen Spitzenplatz. „Kaum irgendwo ist die Lebensmittelsicherheit höher als bei uns”, sagt der Gewerkschaftsführer.

    Eine Voraussetzung für gutes Essen und Trinken sei jedoch, dass dieses fair produziert werde – angefangen vom Anbau der Zutaten bis hin zu den Arbeitsbedingungen in der Verarbeitung.

    Dazu hat die nach eigenen Angaben NGG eine lebensmittelpolitische Initiative gestartet. Claus-Peter Wolf: „Gute Ernährung und gute Arbeit gehören zusammen. Hygiene unter Zeitdruck – das kann zum Beispiel nicht gut gehen.” Dies bedeute auch, dass Unternehmen Tarifverträge einhielten und sich an der Berufsausbildung beteiligten, betont der Gewerkschafter.

    Mit Sorge sieht die NGG den Trend zur Verramschung: „Gerade bei Getränken, Fleisch und Süßwaren erleben wir regelrechte Rabatt-Schlachten in den Supermärkten. Damit werden Lebensmittel oft weit unter Wert verkauft”, kritisiert Wolf. Weniger als 70 Cent für eine Tafel Marken-Schokolade sei in einer fairen und umweltgerechten Produktion nicht machbar. Solche Preise erhöhten den Druck auf die Beschäftigten und ihre Arbeitsbedingungen.

    - Anzeige -

    An die Verbraucher appelliert die NGG daher, nicht nur auf den günstigsten Preis zu achten. „Gute Lebensmittel sollten den Menschen beim Einkauf etwas wert sein. Gleichzeitig können sie damit die heimische Wirtschaft stärken – und beim Essen neben dem Genuss auch noch ein gutes Gewissen haben.”

    Da liegt die Gewerkschaft offenbar voll auf Linie mit einem führenden Einzelhändler der Region. Als Betreiber eines großen Lebensmittelmarktes sieht Detlev Maier von Culinara Neukauf Maier in Rottweil im Vorwurf der Verramschung „eine korrekte Analyse der Ist-Situation.”

    Maier, der auch Vorsitzender des Gewerbe- und Handelsvereins Rottweil ist, auf Nachfrage der NRWZ: „Immer nur günstiger – oder billiger, das wäre das richtige Wort – geht nicht. Am langen Ende geht dies natürlich auf Kosten der Qualität.”

    Die Frage ist für ihn, wer hier wem den schwarzen Peter zuschiebe. „Die Vollsortimenter schieben ihn den Discountern zu. Die Indus­trie schiebt ihn den Händlern zu – und umgekehrt”, so der Einzelhändler weiter. Die Leidtragenden seien oft die kleineren regionalen Hersteller, die diesen Preiskampf nicht mitmachen (können) – „zu Recht”, wie Maier meint. Für seinen Laden könne er feststellen, dass die Zusammenarbeit gerade mit den regionalen Produzenten „hervorragend und partnerschaftlich ist”. Dies sei bei weltweit agierenden Unternehmen nicht immer der Fall.

    „Schön wäre es, dies auch dem Kunden vermehrt zu verdeutlichen, denn letztlich entscheidet dieser am P.O.S” – sagt Maier und meint den „Point of sale”, also etwa seinen eigenen Laden am Nägelesgraben. Als selbstständiger Einzelhändler sei er in der Lage, auch kleinste, regionale Produzenten ins Sortiment aufzunehmen. Darüber hinaus sei Edeka mit der Eigenmarke „Unsere Heimat” auch regional gut aufgestellt. „Hier werden mit den Erzeugern schon vorab feste Liefermengen vereinbart, sowie feste und faire Preise verhandelt”, sagt Maier. Die Marke „Unsere Heimat” wachse seit Jahren zweistellig.

    Sagt’s und macht sich an die Kontaktaufnahme mit einem Produzenten von Fastensuppen aus der näheren Umgebung. „Vermehrt kommen Kunden auf mich zu, die Interesse an Ihren Fastensuppen haben, und sie bei uns kaufen möchten”, schreibt Maier an den Unternehmer. Dessen Produkte seien „vor allem auf Grund der Regionalität hochinteressant für uns”. Er hoffe auf eine Antwort, so der Einzelhändler zur NRWZ – „sehr oft ist dies leider nicht der Fall.”

     

     

     

    -->
    - Anzeige -

    Newsletter

    Pinnwand

    Essen zum Abholen

    Essen zum Abholen

    Liebe Gäste, wir bieten Ihnen auch weiterhin unseren Abholservice an. Alle Informationen zu Abholzeiten und Speisekarten finden Sie auf unserer…
    Mittwoch, 8. April 2020
    Aufrufe: 299
    expert Enderer      ****  Wir sind weiter telefonisch und online für Sie da! ****

    expert Enderer **** Wir sind weiter telefonisch und online für Sie da! ****

    Trotz schwieriger Zeit haben wir einige Angebote für Sie vorbereitet. Nutzen Sie unseren telefonischen Beratungs-Service und unseren kostenlosen Abhol- und…
    Mittwoch, 25. März 2020
    Aufrufe: 23

    FONTANA di SECCO - Mietservice Brucker

    Wir bieten für die Party NACH Corona mobile SECCO-Zapfanlagen an. - Planen Sie heute schon ihre Wiedereröffnungsparty! - feiern Sie…
    Mittwoch, 1. April 2020
    Aufrufe: 18

    17-Jährige überquert Gleise – und kann sich vor Zug wegducken

    Eine 17-Jährige hat samt ihrem Hund in Horb unverletzt auf den Gleisen kauernd die Einfahrt eines Zuges überlebt. Die junge Frau löste...

    Frau in Schwenningen getötet

    Zu einem Tötungsdelikt kam es am Donnerstag in der Schramberger Straße in Schwenningen. Das berichtet die dort erscheinende Neckarquelle (NQ). Die Polizei...

    Zukunftsangst vs. Zufriedenheit: Wie es NRWZ-Lesern heute geht

    Am Dienstag hat NRWZ.de erneut eine Umfrage gestartet. Wie es unseren Lesern aktuell, in der Corona-Krise geht, wollten wir wissen. Die Antworten sind überwiegend...

    Eintritt frei ins Schramberger Autokino

    (Anzeige). Schramberg wird ab Freitag, 29. Mai, zur Autokinobühne mit tollen, kostenlosen Filmklassikern bis zum Mittag des Pfingstmontag, sowie am Abend des Pfingstmontag mit...

    B 462-Sperrung: Bus-Ersatzverkehr über Alpirsbach

    Wie berichtet, wird die B 462 während den Pfingstferien von Dienstag, 2.Juni bis voraussichtlich Samstag, 13.Juni für den Gesamtverkehr gesperrt. Da hiervon auch der Bus-Linienverkehr...

    Flower-Power für alle in Schramberg

    Die Natur steht in voller Blüte. Auch in Schramberg grünt es bunt und üppig. "Zehn bunte Blumentöpfe in der Fußgängerzone sollen auch in Corona-Zeiten...

    2500 Gratis-Essen in Rottweil

    Mehr als 2500 Mahlzeiten wurden ausgegeben, Bedürftige und Menschen der Risikogruppe während der „Corona-Hochphase“ verpflegt - jetzt endet die Aktion „Essen für...

    IHK prüft künftige Ausbilder digital

    Seit Februar dieses Jahres nimmt die Industrie- und Handelskammer (IHK) Schwarzwald-Baar-Heuberg den schriftlichen Teil der Ausbildereignungsprüfung an Tablets ab. „Das ist ein wichtiger Schritt...

    Glanzlicht der neuen Sonderausstellung wurde angeliefert

    Ein Glanzlicht der kommenden Sonderausstellung des Auto- und Uhrenmuseums in Schramberg - „Badisch-Schwäbischer Erfindergeist - der Wankelmotor: Zu Wasser, zu Lande und in der Luft“...

    Kreis Rottweil: Deutlich mehr Sperrmüll und Kartonagen während Corona-Krise

    Die Corona-Krise hat auch deutliche Auswirkungen auf die Abfallwirtschaft. Im Landkreis Rottweil kann derzeit deshalb der reguläre Zeitraum von maximal vier Wochen...
    - Anzeige -