Jung berät Alt: Manuel Gaus leitet Krankenversicherung der Rentner bei der AOK

Wer in Rente geht, für den ändert sich einiges, darunter auch der Status in der Gesetzlichen Krankenversicherung: Er wechselt in die sogenannte Krankenversicherung der Rentner (KVdR). Die AOK Schwarzwald-Baar-Heuberg hat für diese Personengruppe ein eigenes CompetenceCenter mit Versicherungsexperten in Schramberg, das nun laut Pressemitteilung von Manuel Gaus geleitet wird.

Der 29-Jährige hat nach dem Abitur seine Laufbahn bei der AOK 2011 als Auszubildender begonnen. In den vergangenen Jahren hat er sich zum AOK-Betriebswirt weitergebildet und war unter anderem im Firmenkundenbereich der AOK Schwarzwald-Baar-Heuberg tätig. Als Leiter des CompetenceCenter KVdR betreuen er und sein Team über 57.000 bei der AOK versicherte Rentnerinnen und Rentner in den Landkreisen Rottweil, Schwarzwald-Baar und Tuttlingen.

Er ist damit einer der Jüngsten auf einer Führungsposition bei der AOK in der Region. „Dass ich als jüngerer den Menschen beim Übergang vom Erwerbsleben in die Rente und darüber hinaus berate, macht den Job für mich ja gerade so spannend“, sagt Manuel Gaus. „Es sind oft sehr detaillierte Fragen, in denen ich und mein Team weiterhelfen können.“ So sei es zum Beispiel eine der Besonderheiten der KVdR, dass man als Pflichtversicherter auf bestimmte Einkünfte wie Mieteinnahmen oder Zinsen keine Krankenkassenbeiträge zu zahlen brauche.

 

-->

Mehr auf NRWZ.de