- Anzeigen -

AOK-KundenCenter bieten wieder persönliche Beratung vor Ort

(Anzeige). Die AOK Schwarzwald-Baar-Heuberg bietet wieder persönliche Gespräche für ihre Versicherten in AOK-KundenCentern an. Die Beratungstermine werden im Vorfeld mit den Kundinnen...

Live-Chat mit dem Team der Geburtshilfe der Helios-Klink Rottweil

(Anzeige). Die Helios Klinik Rottweil geht neue Wege beim Infoabend für werdende Eltern: Am kommenden Dienstag, 2. Juni, können alle Interessierten das...

STARBESUCH im Autokino Schiltach

(Anzeige). Das Autokino in Schiltach hat sich in kürzester Zeit einen Namen machen können. Die Zusammenarbeit von der Stadt Schiltach, den Firmen...

Zurück ins Fitnessstudio

(Anzeige). Nach wochenlanger Corona-Sperre haben die ersten Fitnessstudios wieder geöffnet. Wer zum Training geht, sollte aber einige Regeln beachten, um sich vor...

Buntes Hofleben und echter Bio-Genuss vor der Haustüre

(Anzeige). Wer ein regionales und naturnahes Urlaubsziel sucht, erlebt etwa auf Biobauernhöfen im Ländle tolle Urlaubstage. Seit 18. Mai sind Ferien auf...

Sterbefälle, Geburten & Eheschließungen: die Familiennachrichten für April 2020

Sterbefälle 03.04. Johanna Agathe Nevecny geb. Bitzer, Schwenninger Straße...
8.9 C
Rottweil
Samstag, 30. Mai 2020
Mehr

    - Anzeigen -

    AOK-KundenCenter bieten wieder persönliche Beratung vor Ort

    (Anzeige). Die AOK Schwarzwald-Baar-Heuberg bietet wieder persönliche Gespräche für ihre Versicherten in AOK-KundenCentern an. Die Beratungstermine werden im Vorfeld mit den Kundinnen...

    Live-Chat mit dem Team der Geburtshilfe der Helios-Klink Rottweil

    (Anzeige). Die Helios Klinik Rottweil geht neue Wege beim Infoabend für werdende Eltern: Am kommenden Dienstag, 2. Juni, können alle Interessierten das...

    STARBESUCH im Autokino Schiltach

    (Anzeige). Das Autokino in Schiltach hat sich in kürzester Zeit einen Namen machen können. Die Zusammenarbeit von der Stadt Schiltach, den Firmen...

    Zurück ins Fitnessstudio

    (Anzeige). Nach wochenlanger Corona-Sperre haben die ersten Fitnessstudios wieder geöffnet. Wer zum Training geht, sollte aber einige Regeln beachten, um sich vor...

    Buntes Hofleben und echter Bio-Genuss vor der Haustüre

    (Anzeige). Wer ein regionales und naturnahes Urlaubsziel sucht, erlebt etwa auf Biobauernhöfen im Ländle tolle Urlaubstage. Seit 18. Mai sind Ferien auf...

    Sterbefälle, Geburten & Eheschließungen: die Familiennachrichten für April 2020

    Sterbefälle 03.04. Johanna Agathe Nevecny geb. Bitzer, Schwenninger Straße...

    "Konjunktur wieder in Schwung bringen“

    Metallarbeitgeber in der Region fordern Belastungsmoratorium für heimische Wirtschaft

    Angesichts des durch die Corona-Krise ausgelösten massiven konjunkturellen Einbruchs fordern die Metallarbeitgeber in der Region die Bundesregierung auf, alle noch im Koalitionsvertrag vorgesehenen Gesetzesprojekte aufzugeben, die die Wirtschaft belasten würden. „Wir brauchen jetzt dringend ein Belastungsmoratorium für unsere Unternehmen“, sagte der Geschäftsführer der Bezirksgruppe Schwarzwald-Hegau des Arbeitgeberverbands Südwestmetall, Markus Fink, am Donnerstag in Villingen-Schwenningen laut einer Pressemitteilung.

    „Der Koalitionsvertrag gehört auf den Prüfstand. Alle noch geplanten bürokratischen und regulatorischen Einengungen der Wirtschaft müssen jetzt gestrichen werden. Auch im Wirtschaftsleben wird es eine „neue Normalität“ geben müssen, nicht nur in der Gesellschaft.“, so Fink.

    Es dürfe insbesondere keine weiteren Einschränkungen von flexiblen Beschäftigungsmöglichkeiten geben, sagte Fink: „So muss die Bundesregierung unbedingt von ihrem schädlichen Plan ablassen, die Möglichkeit von sachgrundlosen Befristungen massiv einzuschränken.“ Dies würde Neueinstellungen insbesondere in der derzeitigen unsicheren Wirtschaftslage stark erschweren.

    Auch der von Bundesarbeitsminister Hubertus Heil verfolgte Plan eines gesetzliche Anspruchs auf Homeoffice dürfe nicht kommen, erklärte der Bezirksgruppen- Geschäftsführer: „Schon heute wird mobiles Arbeiten dort eingesetzt, wo es möglich und sinnvoll ist. Das zeigt sich gerade auch in der gegenwärtigen Krise – und zwar ganz ohne gesetzlichen Zwang. Beim Einsatz von Homeoffice müssen aber natürlich stets auch betriebliche Belange eine zentrale Rolle spielen. Deshalb kann es für Arbeitnehmer kein pauschales Anrecht auf Homeoffice geben.“

    Denn wenn zu viele Arbeitnehmer oder gar komplette Teams gleichzeitig im Homeoffice arbeiteten, könne dies betriebliche Abläufe beeinträchtigen, führte Fink aus: „Absprachen und Brainstormings werden erschwert, die sonst so hochgelobte „informelle Kommunikation“ bleibt auf der Strecke.“

    Statt die unternehmerischen Spielräume weiter einzuengen, müsse die Bundesregierung nun alle Anstrengungen darauf richten, die heimische Konjunktur wieder in Schwung zu bringen, forderte der Arbeitgebervertreter: „Denn es ist enorm wichtig, dass unserer Wirtschaft nach dem gesundheitlich notwendigen Herunterfahren nun ein möglichst rascher Neustart gelingt. Dieses Ziel muss jetzt das Handeln der Politik leiten.“

     

     

     

    -->
    - Anzeige -

    Newsletter

    Pinnwand

    Nutzen Sie die freie Zeit und kümmern Sie sich um Ihre Homepage

    Nutzen Sie die freie Zeit und kümmern Sie sich um Ihre Homepage

    Liebe Handwerker/innen, stellt Sie Ihre Auftragslage jetzt in der Krise vor Herausforderungen? So wenig Aufträge wie lange nicht? Dann ist…
    Mittwoch, 25. März 2020
    Aufrufe: 70

    Notdienst für Hörgeräte und Brillen

    In begründeten Notfällen sind wir weiterhin für Sie da (Das gilt ausdrücklich für alle Brillen und Hörgeräte, auch für solche…
    Mittwoch, 25. März 2020
    Aufrufe: 77
    Abhol- und Lieferservice der Landbäckerei Geiger in Villingendorf

    Abhol- und Lieferservice der Landbäckerei Geiger in Villingendorf

    Liebe Kunden, bestellen Sie von Montag bis Samstag bequem am Vortag der Abholung bis 16:00 Uhr telefonisch oder per Email…
    Mittwoch, 25. März 2020
    Aufrufe: 474

    Corona: 50.000 Euro Mehrausgaben für die Stadt Schramberg

    Im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie hat die Stadt Schramberg etwa 50.000 Euro Mehrausgaben getätigt. Das hat Oberbürgermeisterin Dorothee Eisenlohr im Gemeinderat berichtet. Unter Bekanntgaben sagte...

    Waldmössingen: Fußgängerampel wird verlegt

    Die Stadtverwaltung lässt eine Fußgängerampel in Waldmössingen um etwa sechs Meter Richtung Ortsausgang Seedorf verlegen. Grund ist der Neubau der Firma Engeser an der...

    Coronavirus: Lage im Landkreis beruhigt sich

    Dr. Heinz-Joachim Adam wirkte entspannt am heutigen Freitagmorgen. Das ist insofern beruhigend, als dass der Mann der Chef des Kreis-Gesundheitsamts ist. Und...

    Biker stürzt auf der B 27

    Am Freitagnachmittag ist ein Motorradfahrer auf der B 27 zwischen Balingen und Rottweil gestürzt. Nach ersten Informationen wurde der Biker nicht schwer...

    Zurück ins Fitnessstudio

    (Anzeige). Nach wochenlanger Corona-Sperre haben die ersten Fitnessstudios wieder geöffnet. Wer zum Training geht, sollte aber einige Regeln beachten, um sich vor...

    Polizei verabschiedet Bruno Suschinski

    Im Rahmen einer kleinen Feierstunde beim Polizeirevier Schramberg wurde am Freitag Polizeihauptmeister Bruno Suschinski in den Ruhestand verabschiedet. Er war insgesamt 45 Jahre bei...

    Zappenduster

    Teilweise dramatische Umsatzeinbrüche, Kurzarbeit in einem nie da gewesenen Umfang und eine völlig unklare Zukunft: Für die Wirtschaft auch in der Region...

    Corona: Badschnass bleibt zu bis 1. September

    Das Hallenbad „Badschnass“  wird möglicherweise erst zum 1. September seinen Betrieb wieder aufnehmen. Die wegen des Corona-Virus derzeit erforderlichen Hygienemaßnahmen schienen der großen Mehrheit...

    Schwenningen: Mutter dreier Kinder getötet – mutmaßlicher Täter in Haft

    Nach dem Tod einer 39-jährigen Frau am gestrigen Donnerstag in VS-Schwenningen (wir berichteten bereits) ermitteln Polizei und Staatsanwaltschaft inzwischen wegen eines Tötungsdeliktes.

    Aichhalden: Radler-Unfall im Bereich Eselbach

    Zu einem Unfall in der Nähe des Gasthauses Eselbach sind am frühen Freitagnachmittag Rettungskräfte des DRK, der Notarzt, ein Rettungshubschrauber und eine Polizeistreife ausgerückt....
    - Anzeige -