- Anzeigen -

Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!

(Anzeige). Am 25. September ist der Tag der Zahngesundheit. In diesem Jahr lautet das Motto „Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!“. In...

In vier Schritten zum Baukindergeld – was Eltern jetzt beachten sollten und weitere Bau-Themen

(Anzeige). Zum Jahresende 2020 läuft das Baukindergeld aus. Über 200.000 Anträge haben Familien bereits gestellt, wie eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion im...

Unterricht an Musik- und Jugendkunstschulen wieder möglich

(Anzeige). Die Musik- und Jugendkunstschulen im Land haben ihren Betrieb unter Auflagen und wieder aufnehmen dürfen. Ab dem kommenden Montag wird eine...

Jobs for Future: der große Stellenmarkt für Fachkräfte

(Anzeige). Villingen-Schwenningen – Vom Stellenangebot bis zum potenziellen Kollegen sind es nur wenige Schritte: Wer auf der Jobs for Future einen Arbeitsplatz...

KERN-LIEBERS – Ausbildung während der Corona-Pandemie

(Anzeige). Das Ausbildungsjahr im Sommer 2020 ist trotz Corona-bedingter Einschränkungen für die Auszubildenden bei KERN-LIEBERS höchst erfolgreich zu Ende gegangen. Die Herausforderungen...

Zehn neue Auszubildende und zwei Studenten bei Schuler Präzisionstechnik

(Anzeige). Gosheim – Vier Zerspanungsmechaniker, drei Industriemechaniker sowie eine Industriemechanikerin, ein technischer Produktdesigner und eine Industriekauffrau starteten am 1. September bei Schuler Präzisionstechnik...
14.4 C
Rottweil
Freitag, 18. September 2020

- Anzeigen -

Jobs for Future: der große Stellenmarkt für Fachkräfte

(Anzeige). Villingen-Schwenningen – Vom Stellenangebot bis zum potenziellen Kollegen sind es nur wenige Schritte: Wer auf der Jobs for Future einen Arbeitsplatz...

KERN-LIEBERS – Ausbildung während der Corona-Pandemie

(Anzeige). Das Ausbildungsjahr im Sommer 2020 ist trotz Corona-bedingter Einschränkungen für die Auszubildenden bei KERN-LIEBERS höchst erfolgreich zu Ende gegangen. Die Herausforderungen...

Zehn neue Auszubildende und zwei Studenten bei Schuler Präzisionstechnik

(Anzeige). Gosheim – Vier Zerspanungsmechaniker, drei Industriemechaniker sowie eine Industriemechanikerin, ein technischer Produktdesigner und eine Industriekauffrau starteten am 1. September bei Schuler Präzisionstechnik...

Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!

(Anzeige). Am 25. September ist der Tag der Zahngesundheit. In diesem Jahr lautet das Motto „Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!“. In...

In vier Schritten zum Baukindergeld – was Eltern jetzt beachten sollten und weitere Bau-Themen

(Anzeige). Zum Jahresende 2020 läuft das Baukindergeld aus. Über 200.000 Anträge haben Familien bereits gestellt, wie eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion im...

Unterricht an Musik- und Jugendkunstschulen wieder möglich

(Anzeige). Die Musik- und Jugendkunstschulen im Land haben ihren Betrieb unter Auflagen und wieder aufnehmen dürfen. Ab dem kommenden Montag wird eine...

Kostenfrei und unkompliziert: AzubiCard

IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg hat neues Angebot

Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Schwarzwald-Baar-Heuberg führt in den kommenden Wochen die AzubiCard ein. Mit dieser Karte erhalten Azubis exklusive Rabatte von Firmen und haben außerdem die wichtigsten Daten rund um die Ausbildung im Blick. Die Karte werde in den kommenden Wochen kostenlos an alle versendet, die eine duale Ausbildung in einem IHK-Beruf machen, heißt es in einer IHK-Mitteilung.

Auch für Unternehmen aus der Region sei die Karte interessant. Unter https://www.azubicard.de/schwarzwald-baar-heuberg/könnten Unternehmen ab sofort ihre Angebote für Karteninhaber hochladen. „Mit der Einführung der AzubiCard in der Region Schwarzwald-Baar-Heuberg wollen wir die Ausbildung in unserer Region stärken, gleichzeitig aber auch unseren Unternehmen eine Plattform bieten, mit attraktiven Angeboten junge Kunden an die Region zu binden“, sagt Miriam Kammerer, IHK-Referentin für Bildungsprojekte. Deutschlandweit führten mehrere Industrie- und Handelskammern das Angebot derzeit ein. Gemeinsames Ziel  sei es, den Stellenwert der Ausbildung zu stärken.

Über die Karte erhielten die Auszubildenden auch einen Zugang zu einem digitalen Bildungsportal, dessen Funktionen in den kommenden Jahren stetig weiter ausgebaut werden sollen. Auch für Auszubildende aus der Region Schwarzwald-Baar-Heuberg sei es künftig möglich, Angebote aus anderen IHK Regionen in Anspruch zu nehmen.

Für Unternehmen sei die Kooperation kostenlos und unkompliziert. Wer ein Angebot machen möchte, kann ein Formular auf der Website zur AzubiCard ausfüllen und so für eine junge Zielgruppe sichtbar werden.

Die ersten Erfahrungen aus anderen Regionen zeigten, dass das Interesse an der Karte von Auszubildenden und Unternehmen hoch sei. „Wir freuen uns jetzt auf den Startschuss der AzubiCard und hoffen natürlich, dass die Karte auch in unserer Region ein Erfolg wird.“

 

Newsletter

Aktuelle Stellenangebote