Jochen Laufer (unten) mit den beiden Bankvorständen Rainer Fader (links) und Udo Schlipf (oben). Foto: Volksbank Schwarzwald-Neckar

SCHRAMBERG (pm) – Die  Volks­bank Schwarz­wald-Neckar bekommt zum 1. Janu­ar 2016 einen Gene­ral­be­voll­mäch­tig­ten. Der bis­he­ri­ge Pro­ku­rist und Bereichs­lei­ter der Abtei­lung Unter­neh­mens­pla­nung und Steue­rung, Jochen Lau­fer wird durch Beschluss von Auf­sichts­rat und Vor­stand vom 12. Okto­ber 2015 zum 1. Janu­ar 2016 zum Gene­ral­be­voll­mäch­tig­ten ernannt, teilt die Bank in einer Pres­se­er­klä­rung mit.

 

Der 38-jäh­ri­ge Lau­fer absol­vier­te von 1997 bis 2000 sei­ne Aus­bil­dung zum Bank­kauf­mann bei der dama­li­gen Volks­bank Schram­berg, einem Rechts­vor­gän­ger der Volks­bank Schwarz­wald-Neckar. Nach Abschluss sei­ner Aus­bil­dung sam­mel­te Lau­fer zunächst Erfah­run­gen im Kun­den­ge­schäft der Bank und absol­vier­te neben­be­ruf­lich ein Stu­di­um zum Dipl. Bank­be­triebs­wirt an der FH Zwei­brü­cken. Ab 2005 bau­te er das Con­trol­ling der Volks­bank Schwarz­wald-Neckar auf und absol­vier­te an der Aka­de­mie der deut­schen Genos­sen­schaf­ten (ADG) das genos­sen­schaft­li­che Bank-Füh­rungs­se­mi­nar. Seit 1. Juli 2012 ist Lau­fer Bereichs­lei­ter und seit 1. Sep­tem­ber 2013 Pro­ku­rist der Genos­sen­schafts­bank.

 

Die Ernen­nung zum Gene­ral­be­voll­mäch­tig­ten der Volks­bank Schwarz­wald-Neckar sei einer­seits eine Aus­zeich­nung für die her­aus­ra­gen­den Leis­tun­gen von Lau­fer, aber auch eine stra­te­gi­sche und zukunfts­ori­en­tier­te Ent­schei­dung von Auf­sichts­rat und Vor­stand.  Lau­fer wer­de wei­ter­hin für den Bereich Unter­neh­mens­pla­nung und Steue­rung ver­ant­wort­lich sein, den Vor­stand der Bank jedoch künf­tig noch inten­si­ver bei der Lei­tung der Bank unter­stüt­zen, heißt es abschlie­ßend.