Markus Lehmann (Mitte) mit BVB-Vertretern. Foto: pm

SCHRAMBERG (pm) – Die Reak­tio­nen der Besu­cher der Basel­world auf ein neu vor­ge­stell­tes Modell sei­en immer beson­ders wich­tig und inter­es­sant, so der Schram­ber­ger Uhren­her­stel­ler in einem Rund­brief.

Die Arbeit habe sich für die Manu­fak­tur Leh­mann gelohnt, die neu­en Model­le sei­en bes­tens ange­kom­men. „Ganz vor­ne in der Publi­kums­gunst lag die neue Intem­po­ral Dual Time“, schreibt Mar­kus Leh­mann. Ein Modell, das sich per­fekt in die Kol­lek­ti­on ein­fü­ge.

LS Dual Time. Fotos: pm
LS Dual Time. Fotos: pm

Details wer­den wie­der auf­ge­nom­men, Neue­run­gen kom­men hin­zu, heißt es weiter.Angeboten in den bewähr­ten Leh­mann-Far­ben, anthra­zit, blau und schwarz, las­se sich auf 6 Uhr die „home time“ des Rei­sen­den able­sen. Die Anzei­ge auf dem Zif­fer­blatt ist mit den fei­nen Gra­vu­ren geschmückt, die sich auch auf den ande­ren Model­len wie­der fin­den, Ansons­ten hat das Zif­fer­blatt einen ele­gan­ten Son­nen­schliff.

Gehäu­se­ma­te­ria­li­en sind auch bei der Intem­po­ral Dual Time Edel­stahl oder Rot­gold. „Momen­tan bekommt noch das neue Werk den letz­ten Schliff“, so Leh­mann. “Ab der zwei­ten Jah­res­hälf­te wird es die Mecha­nik des neu­en Modells antrei­ben.“