ME-Truck auf dem Rathausplatz

Erhard-Junghans-Schule hatte  ihn bestellt für die Berufsorientierung

SCHRAMBERG – Ein mächtiger Sattelschlepper stand dieser Tage auf dem Rathausplatz und warb für die Berufe in der Metall- und Elektro-Industrie.

„Wir haben den  Infotruck im Rahmen unserer Berufsorientierung eingeladen“, erläutert Schulleiter Jörg Hezel von der Erhard-Junghans-Schule in Schramberg. Die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 8 und 9 konnten den Truck nutzen, um sich für ihre Berufswahl zu informieren.

Informationen, die offenbar auch Spass machen. Blick in den Infotruck. Foto: him

Gemeinsam mit einem Kollegen hat Jens Ademmer den Jugendlichen gezeigt, welche Berufsfelder es im Bereich Metall- und Elektro-Industrie gibt. An einem halben Dutzend Arbeitsstationen ließen sich die verschiedenen Berufsfelder erkunden. „Da geht es beispielsweise darum, einen Aufzug zu programmieren, oder Zerspanungstechniken auszuprobieren“, so der studierte Wirtschaftspädagoge Ademmer.

Jens Ademmer (links) erläutert Schülerinnen eine der Arbeitsstationen.
Foto: him

Im oberen Stock des von den Metall- und Elektro-Arbeitgeberverbänden finanzierten Lasters befindet sich ein „Klassenraum“, in dem die Jugendlichen vertiefende Informationen erhielten. Besonders hilfreich auch: Eine interaktive Infotafel, auf der die Schülerinnen und Schüler direkt freie Praktikums- und Ausbildungsplätze aus der unmittelbaren Umgebung finden konnten.

Info: Der Infotruck ist für Schulen buchbar unter info@meberufe.info

 

-->

Mehr auf NRWZ.de