Medical-Mountains-Präsenz auf der Medica

Clusterinitiative bei der Welt-Leitmesse vertreten / Neue App wird vorgestellt

Großes Interesse an der Clusterinitiative: MedicalMountains-Mitarbeiterin Julia Steckeler im Gespräch mit Medica-Besuchern. Foto: Archiv MedicalMountains.

REGION (pm) — Vom 13. bis 16. Novem­ber trifft sich bei der Med­ica in Düs­sel­dorf das „Who’s who“ der Medi­z­in­tech­nik. Die Med­ical Moun­tains AG ist laut Pressemit­teilung wieder mit dabei und nutzt die Messe, um die neue Clus­ter-App vorzustellen.

Erwartet wer­den am Rhein rund 130.000 Fachbe­such­er aus 120 Län­dern. Med­ical Moun­tains ist unter dem Dach von „Baden-Würt­tem­berg Inter­na­tion­al“ vier Tage lang vor Ort. Für das Team aus Tut­tlin­gen geht es darum, das Net­zw­erk aus Unternehmen, Forschung­sein­rich­tun­gen und Ver­bän­den weit­er zu fes­ti­gen sowie eigene Pro­jek­te vorzustellen.

Zu Let­zteren zählt die Clus­ter-App. Die mobile Anwen­dung ist entwick­elt wor­den, um den Bekan­ntheits­grad der Tut­tlinger Medi­z­in­tech­nik zu erhöhen, vor allem inter­na­tion­al. „Die Med­ica mit Besuch­ern aus aller Welt ist die ide­ale Plat­tform, um mit der App an die Öffentlichkeit zu gehen“, sagt Med­ical-Moun­tains-Vor­stand Yvonne Glienke. Beson­ders kleine und mit­tlere Unternehmen erhiel­ten ein starkes Mar­ketin­gin­stru­ment an die Hand.

Zwar nehme die Umset­zung der neuen europäis­chen Medi­z­in­pro­duk­teverord­nung die Branche sehr in Beschlag, darüber dürfe jedoch die Außen­wirkung nicht vergessen wer­den: „Die glob­ale Konkur­renz schläft nicht“, erin­nert Yvonne Glienke – auch dies werde bei der Welt-Leitmesse deut­lich vor Augen geführt.

Info: Med­ical Moun­tains ist bei der Med­ica an Stand F24 in Halle 15 zu find­en.