Im Doppelpack: Für Zwillinge gibt´s selbstverständlich zwei der begehrten Flitzer. Fotos: MS-Schramberg

SCHRAMBERG (pm) – Den Fir­men fällt es schwer, ihren Fach­kräf­te­man­gel zu behe­ben. Um für gute Stim­mung in der Beleg­schaft zu sor­gen, las­sen sie sich aller­hand ein­fal­len. So auch MS-Schram­berg, wie einer Pres­se­mit­tei­lung zu ent­neh­men ist:

​Über jeweils einen schwar­ze Bob­by-Car-Flit­zer mit dem „Kenn­zei­chen” RW – MS 1 dür­fen sich alle frisch­ge­ba­cke­nen Eltern freu­en, die bei der MS-Schram­berg beschäf­tigt sind und deren Nach­wuchs ab dem 1. Janu­ar 2017 das Licht der Welt erblick­te. Für die Über­ga­be der Bob­by-Cars lud die MS-Schram­berg kürz­lich die Eltern der Neu­ge­bo­re­nen ein, die im ers­ten Halb­jahr dafür sorg­ten, dass sich die „MS-Fami­lie“ ver­grö­ßer­te.

Geschäfts­füh­rer Hei­mo Hüb­ner hieß die neu­en Erden­bür­ger will­kom­men. Er wünsch­te den zukünf­ti­gen Bob­by-Car Fah­re­rin­nen und Fah­rern bei der Pre­mie­re die­ser Akti­on alles Gute.

Hei­mo Hüb­ner, Geschäfts­füh­rer der MS-Schram­berg, freut sich, dass die Akti­on so gut ankommt.

Auch Ver­tre­ter der Per­so­nal­ab­tei­lung und des Betriebs­rats, die die Akti­on ins Leben rie­fen, waren anwe­send. Einig war man sich denn schnell, dass die­ses Event zur Tra­di­ti­on wer­den soll und wei­ter­ge­führt wird.