NRWZ.de, 25. Januar 2021, Autor/Quelle: Martin Himmelheber (him)

Nach Corona-Gipfel: IHK fordert langfristige Corona-Strategie

Birgit Hakenjos schreibt an Bundeswirtschaftsminister Altmaier / Umsetzung der aktuellen Beschlüsse

Zu den Beschlüssen des vergangenen Bund-Länder-Gipfels sagt Birgit Hakenjos, Präsidentin der Industrie- und Handelskammer (IHK) Schwarzwald-Baar-Heuberg, die erneute Verlängerung des Lockdowns sei ein schwerer Schlag für die geschlossenen Unternehmen.

„Ich finde es befremdlich, dass unsere Betriebe in den öffentlichen Diskussionen vielfach als Haupttreiber des Infektionsgeschehens identifiziert werden. Das entspricht nicht den Tatsachen. Mit viel Einsatz und Investment wurde bestmöglicher gesundheitlicher Schutz für Kunden und Mitarbeiter aufgebaut. Dennoch drohen den geöffneten Betrieben nun durch die kommende Home-Office-Pflicht weitere bürokratische Belastungen. Und bei den geschlossenen Unternehmen fehlt es seit Wochen oder sogar Monaten an Öffnungsperspektiven. Noch immer vermisst die IHK einen echten Gesamtfahrplan, der den Weg zurück ins wirtschaftliche Leben aufzeigt. Der Bund-Länder-Gipfel hat nun die Einsetzung einer Arbeitsgruppe beschlossen, die eine Öffnungsstrategie erarbeiten soll. Dieser Prozess muss jetzt schnell in Gang gesetzt werden.“

Birgit Hakenjos laut IHK Pressemitteilung weiter: „Jeder Lockdown und jede Verlängerung dessen muss Hand in Hand mit schnellen Hilfen und einem Öffnungsplan gehen: Forderungen der IHK-Organisation zur Überarbeitung der Hilfsprogramme des Bundes wurden von der Bundesregierung zwar aufgegriffen. Die beschlossenen Änderungen bei der Überbrückungshilfe III müssen jetzt aber schnellstmöglich umgesetzt werden, damit unseren Betrieben in Not schnell und unbürokratisch geholfen wird. Eine Verständigung zwischen der Bundesregierung und der Europäischen Union über beihilferechtliche Genehmigungen der Hilfen hat folglich absolute Priorität.“

Aufbauend auf den Appellen der IHK-Vollversammlung Ende letztes Jahr fordert die IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg in einem Schreiben an die politischen Entscheidungsträger ein Umdenken in der aktuellen Corona-Strategie. Der Wortlaut des Schreibens ist online verfügbar unter www.ihk-sbh.de/corona-strategie.

Nach Corona-Gipfel: IHK fordert langfristige Corona-Strategie