- Anzeigen -

Bauen & Wohnen: Wie kommt man an die guten Handwerker?

(Anzeige). Willkommen zur Mai-Ausgabe des NRWZ.de-Sonderthemas "Bauen & Wohnen". Diesmal beschäftigen wir uns mit der Frage, wie man die guten Handwerker findet,...

Sechs Tipps für den Besuch beim Optiker in Corona-Zeiten

(Anzeige). Nach der Notversorgung haben viele Augenoptiker ihre Geschäfte wieder regulär geöffnet. Weil das Coronavirus wahrscheinlich auch über die Augenbindehaut in den Körper gelangen...

Was Gäste ab Montag im Restaurant beachten sollten

(Anzeige). Ab Montag dürfen Betriebe der Speisegastronomie unter Auflagen wieder öffnen. Der Hotel- und Gaststättenverband DEHOGA informiert darüber, wie Gäste dazu beitragen...

Stimmung im Keller? Gehen Sie trotzdem einkaufen. Vor Ort.

(Meinung). Die Läden haben wieder geöffnet. Wir haben das vor gut 14 Tagen mit Freude vermeldet. Da war Erleichterung zu spüren, Aufschwung....

Rathaus Lauterbach erhält AMEGAN Desinfektionsspender

(Anzeige). Aufgrund der aktuellen Situation überreichte Thomas Nagel der Gemeindeverwaltung Lauterbach vier AMEGAN Desinfektionsspender. Die Firmenkonstellation team-for-automation, Thomas Nagel aus Schramberg-Sulgen, Industrielle...

Virenschutz für Hotels und Fitness-Studios – sofort lieferbar und auch zur Miete

(Anzeige). Die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie werden Schritt für Schritt wieder gelockert und demnächst dürfen auch Hotels, Pensionen und Fitness-Studios ihre...
10.3 C
Rottweil
Montag, 25. Mai 2020
Mehr

    - Anzeigen -

    Bauen & Wohnen: Wie kommt man an die guten Handwerker?

    (Anzeige). Willkommen zur Mai-Ausgabe des NRWZ.de-Sonderthemas "Bauen & Wohnen". Diesmal beschäftigen wir uns mit der Frage, wie man die guten Handwerker findet,...

    Sechs Tipps für den Besuch beim Optiker in Corona-Zeiten

    (Anzeige). Nach der Notversorgung haben viele Augenoptiker ihre Geschäfte wieder regulär geöffnet. Weil das Coronavirus wahrscheinlich auch über die Augenbindehaut in den Körper gelangen...

    Was Gäste ab Montag im Restaurant beachten sollten

    (Anzeige). Ab Montag dürfen Betriebe der Speisegastronomie unter Auflagen wieder öffnen. Der Hotel- und Gaststättenverband DEHOGA informiert darüber, wie Gäste dazu beitragen...

    Stimmung im Keller? Gehen Sie trotzdem einkaufen. Vor Ort.

    (Meinung). Die Läden haben wieder geöffnet. Wir haben das vor gut 14 Tagen mit Freude vermeldet. Da war Erleichterung zu spüren, Aufschwung....

    Rathaus Lauterbach erhält AMEGAN Desinfektionsspender

    (Anzeige). Aufgrund der aktuellen Situation überreichte Thomas Nagel der Gemeindeverwaltung Lauterbach vier AMEGAN Desinfektionsspender. Die Firmenkonstellation team-for-automation, Thomas Nagel aus Schramberg-Sulgen, Industrielle...

    Virenschutz für Hotels und Fitness-Studios – sofort lieferbar und auch zur Miete

    (Anzeige). Die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie werden Schritt für Schritt wieder gelockert und demnächst dürfen auch Hotels, Pensionen und Fitness-Studios ihre...

    Neue Märkte bedeuten neue Chancen

    Äthiopische Delegation in der Region - Besuche bei IHK und Helios Ventilatoren

    REGION (pm) – Bislang haben die wenigsten deutschen Mittelständler den afrikanischen Markt auf dem Schirm, da die Markterschließung eine ganz besondere Herausforderung ist. Über einen Besuch aus Äthiopien berichtet die IHK in einer Pressemitteilung:

    „Zwar scheint der Afrikahype der vergangenen Jahre auf den ersten Blick vorbei zu sein, die Volkswirtschaften in Afrika sind aber sehr in Bewegung“, sagt Jörg Hermle, Außenwirtschaftsexperte der Industrie- und Handelskammer (IHK) Schwarzwald-Baar-Heuberg anlässlich des Besuchs einer äthiopischen Delegation in der IHK.

    Beim Treffen mit Generalkonsul Mehreteab Mulugeta Haile und Wirtschaftskonsul Asfaw Seta Wardlo ging es darum, auszuloten, welche Investitionschancen vorhanden sind und wie die IHK regionale Unternehmen bei der Markerschließung des afrikanischen Kontinents noch besser unterstützen kann. IHK-Geschäftsbereichsleiter Thomas Wolf stellte der äthiopischen Delegation die hohe Leistungsfähigkeit der Region mit seinen exzellenten Unternehmen, Hochschulen und Forschungsinstituten vor. „Davon können künftig beide Seiten profitieren“, so Thomas Wolf. 40 Unternehmen, vorwiegend aus der Medizintechnik, Elektronik, IT, Pumpentechnik pflegten bereits Geschäftskontakte in Richtung Äthiopien, so Wolf.

    Wie leistungsfähig regionale Unternehmen sind, darüber konnte sich die Delegation bei Helios Ventilatoren, einem der führenden europäischen Hersteller der Ventilatorentechnik, informieren. Mit mehr als 350 Mitarbeitern am Hauptsitz in Villingen-Schwenningen produziert und vertreibt Helios Produkte und Lüftungssysteme für vielfältige Einsatzgebiete weltweit. Gunther Müller, Geschäftsführender Gesellschafter von Helios, betonte, dass die über 3.000 katalogmäßigen Gerätetypen auch passende Lösungen für komplizierte Betriebsbedingungen, wie man sie in Afrika vorfindet, anbieten.

    Wie Exportleiter Thorsten Keßler sagte, umfasse das Serienprogramm kompakte Kleinraumventilatoren im Badezimmer, Lüftungssysteme mit und ohne Wärmerückgewinnung, Be- und Entlüftungsanlagen in größeren Gebäuden wie Theatersälen, Restaurants oder Museen bis hin zu speziellen Industrieprojekten sowie sicherheitsrelevante Lösungen der technischen Gebäudeausrüstung, wie Brandgas- und Entrauchungsventilatoren.

    Für Unternehmen, die sich für den äthiopischen Markt oder Märkte in anderen afrikanischen Ländern interessieren, steht der IHK-Fachbereich International für Beratungen zur Verfügung. Er organisiert bei Bedarf Business Round Table Gespräche, um Erfahrungen zwischen den Unternehmen auszutauschen.

    - Anzeige -

    Äthiopien
    Äthiopien zählt mit Wachstumsraten von bis zu zehn Prozent zu den expansivsten Ländern der Welt. Produktionsschwerpunkte sind bislang die Agroindustrie, die Leder-, die Textil- und die Schuhindustrie sowie der Bergbau. Indische, chinesische und türkische Unternehmen engagieren sich in diesen Wirtschaftssektoren und nutzen die verschiedenen Freihandelsabkommen, die auch deutschen Unternehmen offen stehen.

    Der äthiopische Staat hat die letzten Jahre genutzt, um eine moderne Infrastruktur aufzubauen. So wurden die Verkehrswege, der Energiesektor, die Telekommunikation und die Errichtung von Industriezonen stark vorangetrieben nach dem Vorbild ehemaliger Entwicklungsstaaten, wie China und Südkorea. Ausländische Investoren, die am Aufbau einer Präsenz oder Produktionsstätte in Äthiopien sind, können in einem Großteil der Wirtschaftssektoren ohne lokale Beteiligung über eine Firmengründung geschäftlich tätig werden. Hierzu bietet die äthiopische Regierung für Interessenten einen One-Stop-Shop an, der auch über staatliche Fördermöglichkeiten informiert.

     

     

     

    -->
    - Anzeige -

    Newsletter

    Brand im Falkenstein: Brandursache wird untersucht

    SCHRAMBERG  (him) –  Noch nicht geklärt ist, wie es am Mittwochabend zum Brand in einem Wohnhaus in der Rausteinstraße kommen konnte. Die NRWZ hat...

    Autokinoevent macht die Pfingsttage in Schramberg zum Leinwandevent

    (Anzeige). Mit tollen Klassikern läutet der MAS-Veranstaltungsservice in Zusammenarbeit mit mehreren Kooperationspartnern das Autokino-Event in Schramberg ab Freitag, 29. Mai, ein. Hierüber informiert die...

    Landkreis Rottweil nimmt auch in diesem Jahr am Stadtradeln teil

    KREIS ROTTWEIL - Radfahren ist in Zeiten wie diesen auch wunderbar alleine, zu zweit oder im Rahmen der Familie möglich. Durch die...

    Gottesdienst in Gemeinschaft ist ein Geschenk

    ROTTWEIL - Nach acht Wochen Pause, „einer gefühlten Ewigkeit“, wie Pfarrer Timo Weber es bei der Begrüßung ausdrückte, fand im Heilig-Kreuz Münster...

    „Homeschooling“: Gute Noten für die Grund- und Werkrealschule Villingendorf

    VILLINGENDORF - Wenn nach den Pfingstferien sämtliche Schüler in einem rollierenden System zurück in die Villingendorfer Schule kommen dürfen, werden bis zu...

    Senioren Union begrüßt Verbesserung der Situation von pflegenden Angehörigen

    ROTTWEIL - In einer kurzfristig einberufenen Digitalkonferenz hat die CDU Senioren Union unter der Leitung von Karl Heinz Glowalla und Hugo Bronner...

    Umwelttechnik ist Klimaschutz

    „Ist ein mit Wasserstoff betriebener Personenzug im Vergleich zu einer Diesellok besser für die Umwelt?“, so lautete eine der Aufgaben beim Abitur des Umwelttechnischen...

    „Durchhaltepaket“ zur Sicherung von Arbeitsplätzen

    ROTTWEIL - Der Landtagsabgeordnete und CDU-Kreisvorsitzende Stefan Teufel setzt sich dafür ein, das vom Land mit fünf Milliarden Euro dotierte „Durchhaltepaket“ zur...

    Pflanzaktion im Kinder- und Familienzentrum Himmelreich

    ROTTWEIL - Im Kinder- und Familienzentrum Himmelreich stehen seit dem Herbst 2019 zwei Hochbeete zum Bepflanzen für die Kindergartenkinder bereit. Als dann...

    Solibrotaktion 2020 bringt insgesamt 1000 Euro

    Auch dieses Jahr hat die Firma Brantner Bäck die Solibrotaktion des Katholischen Deutschen Frauenbundes Schramberg unterstützt und während der Fastenzeit ein besonderes Brot gebacken....
    - Anzeige -