Neue Mautsätze für Lkw ab 1. Januar 2019

IHK bietet Informationsveranstaltung und einen Quick Check an

Speditionen müssen sich auf höhere Maut einstellen. Archiv-Foto: him

Nach der Ende Okto­ber beschlos­se­nen Anhe­bung der Lkw-Maut­sät­ze wer­den die Trans­port­kos­ten mit Fahr­zeu­gen ab 7,5 Ton­nen auf maut­pflich­ti­gen Bun­des­stra­ßen zum Jah­res­wech­sel teil­wei­se deut­lich teu­rer. Die Indus­trie- und Han­dels­kam­mer (IHK) Schwarz­wald-Baar-Heu­berg emp­fiehlt laut Pres­se­mit­tei­lung Unter­neh­men, sich früh­zei­tig mit mög­li­chen Preis­an­pas­sun­gen zu beschäf­ti­gen.

Unter­neh­men kön­nen sich über eine kur­ze Online-Abfra­ge und bei einer kos­ten­frei­en Infor­ma­ti­ons­ver­an­stal­tung am 26. Novem­ber infor­mie­ren. Ins­ge­samt kom­men nicht nur auf den Fern­ver­kehr, son­dern auch auf den Ver­tei­ler-/Nah- und Werks­ver­kehr nach der bereits erfolg­ten Aus­wei­tung der Lkw-Maut auf alle Bun­des­stra­ßen neue Belas­tun­gen zu.

Die neu­en Maut­sät­ze wer­den erst­mals auch die Kos­ten der Lärm­be­las­tung durch Last­wa­gen in die Berech­nung ein­be­zie­hen. Elek­tro-Lkw und gas­be­trie­be­ne Fahr­zeu­ge wer­den vor­erst von der Maut befreit. Über­pro­por­tio­nal betrof­fen sind ins­be­son­de­re Fern­ver­kehrs­un­ter­neh­men mit Fahr­zeu­gen über 18 Ton­nen zuläs­si­ges Gesamt­ge­wicht“, sagt IHK-Logis­tik­ex­per­te Mar­tin Schmidt. Für ein durch­schnitt­li­ches Fern­ver­kehrs­fahr­zeug mit vier Ach­sen und mehr als 18 Ton­nen kön­ne die Maut­er­hö­hung um sie­ben Cent eine Stei­ge­rung der Fahr­zeug­kos­ten um 5,7 Pro­zent oder knapp 9000 Euro pro Jahr bedeu­ten.

Ob und wel­che Aus­wir­kun­gen die Maut­er­hö­hung hat, kön­nen Ver­kehrs- und Logis­tik­un­ter­neh­men jetzt bei einem Quick Check auf der Home­page der IHK unter www.ihk-sbh.dein der Rubrik Ver­kehr über­prü­fen. Bei der Infor­ma­ti­ons­ver­an­stal­tung erhal­ten inter­es­sier­te Unter­neh­men umfas­sen­de Infor­ma­tio­nen über die tat­säch­li­che Höhe der neu­en Maut­sät­ze, deren Wei­ter­be­rech­nung an ihre Auf­trag­ge­ber, das maut­pflich­ti­ge Stre­cken­netz und die ver­schie­de­nen Ein­bu­chungs­mög­lich­kei­ten.

Info:
Der Quick-Check der IHK ist online abruf­bar unter www.ihk-sbh-umfrage.de/check-mautund bie­tet ein Merk­blatt als ers­te Ori­en­tie­rung.

Die Infor­ma­ti­ons­ver­an­stal­tung fin­det am 26. Novem­ber um 17 Uhr in der IHK, Romäus­ring 4, VS-Vil­lin­gen, statt. Anmel­dun­gen sind über die IHK-Home­page unter www.ihk-sbh.de(Rubrik Ver­an­stal­tun­gen) mög­lich.