SCHRAMBERG  –  Vor betrü­ge­ri­schen E-Mails warnt die Geschäfts­füh­re­rin des Schram­ber­ger Han­dels- und Gewer­be­ver­eins (HGV)Manuela Klaus­mann.  Meh­re­re Unter­neh­men haben ihr berich­tet, dass vom Absen­der „kontakt@hgv-schramberg.de“ mit dem Betreff „HGV Rech­nung“ und der Signa­tur „HGV-Kon­takt“ betrü­ge­ri­sche Emails ver­sen­det   wer­den.

Bit­te öff­nen Sie die ange­häng­te Datei nicht und kon­tak­tie­ren Sie auch nicht die ange­ge­be­ne Hot­line-Num­mer“, so Klaus­mann in einer Rund­mail. „Die ver­wen­de­te Email­adres­se exis­tiert nicht mehr.“  Der HGV Schram­berg nut­ze seit Herbst 2017 aus­schließ­lich die Adres­se kontakt@wir-machen-schramberg.de mit der ent­spre­chen­den Signa­tur:

Die betrü­ge­ri­schen Emails wür­den unter fal­schem Absen­der geschickt und stamm­ten auch nicht vom HGV-Rech­ner bezie­hungs­wei­se Mail-Account.  „Unser Kon­to und Rech­ner wur­den zum Glück nicht gehackt.“

Wer eine ver­däch­ti­ge Email mit einem Bezug zum Han­dels- und Gewer­be­ver­ein Schram­berg  erhal­te, möge dies kurz mit­tei­len. Man kön­ne ger­ne auch tele­fo­nisch nach­fra­gen, ob die betref­fen­de Email tat­säch­lich vom HGV gesen­det wur­de.

Info: Manue­la Klaus­mann, Han­dels- und Gewer­be­ver­ein Schram­berg e.V., Geschäfts­stel­le, Rott­wei­ler Str. 5 78713 Schram­berg Tel.: 07422 / 24 43 019. Büro­zei­ten: Mo.-Fr. 8:30 – 12:30 Uhr.