Praxiswerkstatt informiert Betriebe über die Beschäftigung von Flüchtlingen

87
Stellen die Praxiswerkstatt für Betriebe zur Beschäftigung von Flüchtlingen vor (von links): Heinz-Rudi Link, Geschäftsführer, Clemens Maurer, Beiratsvorsitzender, und Cornelia Lüth, Leitung Bereich Fachkräftesicherung der Wirtschaftsförderung Schwarzwald-Baar-Heuberg. Foto:pm

REGION (pm) – Was gibt es zu beach­ten, wenn man Flücht­lin­ge ein­stel­len will? Wel­che Ände­run­gen bringt dazu das neue Inte­gra­ti­ons­ge­setz? Was ist vor dem Hin­ter­grund der Rol­le der Frau in der arabischen/muslimischen Arbeits­welt zu beach­ten?

Dar­über infor­miert eine Pra­xis­werk­statt für Betrie­be im Haus des Gas­tes in Bad Dür­rheim. Am Mon­tag, 14. Novem­ber, geben Exper­ten von 16 bis etwa 18.15 Uhr die wich­tigs­ten Infor­ma­tio­nen an regio­na­le Fir­men, Per­so­nal­ver­ant­wort­li­che und Betriebs­rä­te wei­ter.

Die Werk­statt wird initi­iert vom Bei­rat der Wirt­schafts­för­de­rung Schwarz­wald-Baar-Heu­berg und ist eine Gemein­schafts­ver­an­stal­tung mit dem Wel­co­me­Cen­ter Gewinnerregion.Brigitte Stre­bel, Team­lei­te­rin vom Arbeit­ge­ber­ser­vice der Agen­tur für Arbeit Rott­weil – Vil­lin­gen-Schwen­nin­gen, geht dar­auf ein, wie das neue Inte­gra­ti­ons­ge­setz die Beschäf­ti­gung von Flücht­lin­gen ver­än­dert und unter wel­chen Vor­aus­set­zun­gen geflüch­te­te Per­so­nen ein­ge­stellt wer­den kön­nen.

Wel­che Unter­stüt­zung Betrie­be bei der Inte­gra­ti­on der Flücht­lin­ge erhal­ten, dar­auf wird Cor­ne­lia Lüth, Lei­tung des Bereichs Fachkräftesicherung der Wirt­schafts­för­de­rung Schwarz­wald-Baar-Heu­berg, ein­ge­hen.

Fati­ma Maj­soub, Poli­to­lo­gin, Islam­wis­sen­schaft­le­rin und Jour­na­lis­tin, beleuch­tet die Rol­le der Frau in der ara­bisch-mus­li­mi­schen Arbeits­welt. Am Ende der Vor­trä­ge kann man sich im Ein­zel­ge­spräch mit den Refe­ren­tin­nen aus­tau­schen.

Die Teil­nah­me an der Pra­xis­werk­statt ist kos­ten­los. Per­so­nen, die am 1. Ter­min in Spai­chin­gen ver­hin­dert waren, kön­nen nun die iden­ti­sche Ver­an­stal­tung in Bad Dür­rheim besu­chen. Inter­es­sier­te Fir­me und Betriebs­rä­te wer­den gebe­ten, sich bis 9. Novem­ber bei der Wirt­schafts­för­de­rung anzu­mel­den online unter www.welcome-sbh.de/praxiswerkstatt  oder tele­fo­nisch unter 07720 / 660 440 0.

Das Wel­co­me­Cen­ter Gewin­ner­re­gi­on ist eine Ein­rich­tung der Wirt­schafts­för­de­rung Schwarz­wald-Baar-Heu­berg. Unter­stützt wird es aus Mit­teln des Minis­te­ri­ums für Wirt­schaft, Arbeit und Woh­nungs­bau Baden-Würt­tem­berg.

 

Diesen Beitrag teilen …