Schram­berg (wit) – Die Aus­bil­dungs­mes­se „Jobs an more Schram­berg“ (JAMS) bringt in der Turn- und Fest­hal­le Schram­berg-Sul­gen am Frei­tag, 27. April, und Sams­tag, 28. April, wie­der Schü­ler, Eltern und Aus­bil­dungs­be­trie­be zusam­men. Die Nach­fra­ge sei­tens der Betrie­be war in die­sem Jahr sogar so groß, dass eini­ge Betrie­be nicht berück­sich­tigt wer­den konn­ten.

Eröff­net wur­de die JAMS am Frei­tag­mor­gen durch Ober­bür­ger­meis­ter Tho­mas Her­zog und die HGV-Vor­sit­zen­de Kirs­ten Moos­mann. „Wäh­le einen Beruf, den du liebst, und du brauchst kei­nen Tag in dei­nem Leben mehr zu arbei­ten.“ Die­ser Satz stammt vom chi­ne­si­schen Phi­lo­so­phen Kon­fu­zi­us. OB Her­zog erin­ner­te dar­an, dass Schü­le­rin­nen und Schü­ler ein­mal mehr, bereits zum 13. Mal, auf der Berufs­in­for­ma­ti­ons­mes­se „jams – job and more Schram­berg“ Impul­se, ziel­füh­ren­de Anre­gun­gen oder sogar Ant­wor­ten fin­den. Ins­ge­samt 44 Aus­stel­ler, dar­un­ter zwei Fahr­zeu­ge im Außen­be­reich harr­ten laut Her­zog der Fra­gen.

Der Ober­bür­ger­meis­ter erin­ner­te dar­an, dass die Wahl des Aus­bil­dungs­gangs zu den fol­gen­reichs­ten Ent­schei­dun­gen gehört, die jun­ge Men­schen tref­fen: „Sie stellt die Wei­chen für die Zukunft. Genau das macht die­se Ent­schei­dung so schwie­rig.“
Die Aus­bil­dungs­mes­se Jams bün­delt eine Viel­zahl von Infor­ma­ti­ons­quel­len an einem Ort und zwei Tagen, wie Her­zog beton­te. Und wei­ter: „Allen bie­tet die Mes­se einen guten Über­blick über die Ange­bo­te unse­rer Regi­on.“

OB Her­zog erin­ner­te dar­an, dass die Unter­neh­men gute, enga­gier­te und inter­es­sier­te Aus­zu­bil­den­de suchen. „Der Wirt­schaft und der Poli­tik liegt viel dar­an, unse­re talen­tier­ten und wiss­be­gie­ri­gen jun­gen Men­schen in unse­rer Stadt und unse­rer Regi­on zu hal­ten“, so Her­zog.

Orga­ni­siert wur­de die Mes­se gemein­sam vom Han­dels- und Gewer­be­ver­ein und von der kom­mu­na­len Wirt­schafts­för­de­rung. Mit am Start sind rund 30 Scouts, die selbst noch die elf­te Klas­se des Schram­ber­ger Gym­na­si­ums besu­chen oder Aus­zu­bil­den­de der Fir­ma Kern-Lie­bers sind. Vor­be­rei­tet wur­den die Scouts von Andre­as Bit­zer, Gesamt­aus­bil­dungs­lei­ter von Kern-Lie­bers. OB Her­zog dank­te der HGV-Vor­sit­zen­den Kirs­ten Moos­mann und der HGV-Geschäfts­füh­re­rin Manue­la Klaus­mann für die gute, koope­ra­ti­ve Aus­rich­tung die­ser Mes­se sowie Sarah Lan­ge­ba­cher vom Eigen­be­trieb Wirt­schaft für ihr Enga­ge­ment bei der Vor­be­rei­tung.

Nach Sekt, Oran­gen­saft und Bre­zeln sowie ers­ten Gesprä­chen zwi­schen den zahl­rei­chen Akteu­ren, mach­te sich OB Her­zog zusam­men mit dem städ­ti­schen Wirt­schafts­för­de­rer Man­fred Jung­beck, Geschäfts­füh­re­rin Doro­thee Eisenlohr von der Wirt­schafts­för­de­rungs­ge­sell­schaft Schwarz­wald-Baar-Heu­berg, Wald­mös­sin­gens Orts­vor­ste­he­rin Clau­dia Schmid und Dezer­nent Gerald Kra­mer vom Land­rats­amt Rott­weil zum Mes­se­rund­gang auf.

Geöff­net ist die Aus­bil­dungs­mes­se Jams am Frei­tag von 9 bis 16 Uhr und am Sams­tag von 10 bis 15 Uhr.