Mit der Berufsstarterin Rebecca Linser (rechts daneben ihr Bruder Simon Linser, ebenfalls Berufsstarter) begrüßte Geschäftsführer Klaus Herrmann die 250.000ste Versicherte der AOK Schwarzwald-Baar-Heuberg. Foto: pm

REGION (pm) –  Die AOK Schwarz­wald-Baar-Heu­berg hat die Schwel­le von 250.000 Ver­si­cher­ten in der Regi­on über­schrit­ten. Damit ist die Kran­ken­kas­se laut Pres­se­mit­tei­lung erst­mals für über eine Vier­tel­mil­li­on Men­schen in den drei Land­krei­sen Rott­weil, Schwarz­wald-Baar und Tutt­lin­gen Ansprech­part­ner in Sachen gesund­heit­li­che Ver­sor­gung und Prä­ven­ti­on.

Wir sind dank­bar für das Ver­trau­en der Men­schen in uns“, sagt Klaus Herr­mann, Geschäfts­füh­rer der AOK Schwarz­wald-Baar-Heu­berg. „Das bedeu­tet für uns Ver­ant­wor­tung, die wir tag­täg­lich leben.“

Allein seit Jah­res­be­ginn sind nach AOK-Anga­ben rund 6000 Ver­si­cher­te dazu­ge­kom­men. Das Wachs­tum sei nicht unbe­grün­det, so Geschäfts­füh­rer Herr­mann: „Bei uns steht Qua­li­tät im Mit­tel­punkt. Zum einen haben wir in der gesund­heit­li­chen Prä­ven­ti­on und der medi­zi­ni­schen Ver­sor­gung Ange­bo­te auf höchs­tem Niveau. Dazu zäh­len auch unse­re AOK-Gesund­heits­zen­tren und unser AOK-Haus­arzt-Pro­gramm. Zum ande­ren legen wir sehr viel Wert auf einen Top­ser­vice.“

Die AOK Schwarz­wald-Baar-Heu­berg sei bei Kun­den­be­fra­gun­gen in Sachen Ser­vice und Qua­li­tät seit 2011 stets unter den bes­ten AOK-Bezir­ken in Baden-Würt­tem­berg und drei Mal an der Spit­ze gestan­den.