Die Voba in Dunningen. Foto: pm

DUNNINGEN (pm) – Die Volks­bank Schwarz­wald-Donau-Neckar ver­leiht den Büro-, und Bera­tungs­räu­men im Bank­ge­bäu­de am Stand­ort Dun­nin­gen einen neu­en Anstrich und erhöht zudem die Anzahl der Bera­ter, heißt es in einer Pre­se­mit­tei­lung der Bank. Und wei­ter:

Bei einem klei­nen Emp­fang am Mitt­woch­vor­mit­tag, bei wel­chem neben ein­zel­nen orts­an­säs­si­gen Auf­sichts­rä­ten der VBSDN, das ehe­ma­li­ge Vor­stands­mit­glied Wal­ter Erath sowie Bür­ger­meis­ter Schu­ma­cher anwe­send waren, wur­de die frisch reno­vier­te Bank besich­tigt.

Der stell­ver­tre­ten­de Vor­stands­vor­sit­zen­de Dr. Udo Schlipf beton­te in sei­ner Anspra­che, dass es aus Sicht des Vor­stan­des nur rich­tig war in die bestehen­den Gebäu­de der Bank zu inves­tie­ren und somit auch künf­tig ein ver­läss­li­cher Ansprech­part­ner zu sein. Dank der nun­mehr geball­ten Kom­pe­tenz vor Ort wird für die Kun­den der Volks­bank Schwarz­wald-Donau-Neckar eine voll­um­fäng­li­che und per­sön­li­che Bera­tung auch wei­ter­hin sicher­ge­stellt.

Dar­über hin­aus wur­de im Rah­men des Emp­fangs die Gunst der Stun­de genutzt, um dem lang­jäh­ri­gen Mit­ar­bei­ter, Uli Bai­er, zu sei­nem 40-jäh­ri­gen Jubi­lä­um zu gra­tu­lie­ren. Schlipf bedank­te sich für sei­ne Treue und lob­te die gute und respekt­vol­le Zusam­men­ar­beit. Herr Bai­er steht den Fir­men- und Unter­neh­mens­kun­den der Bank als Regio­nal­di­rek­tor seit Jahr­zen­ten zur Sei­te und erhielt bereits im Jahr 2014, als Zei­chen des Ver­trau­ens, von Sei­ten des Vor­stan­des die Pro­ku­ra ver­lie­hen.