Rezepte für Führung im digitalen Zeitalter

Regionaler Wirtschaftstag am 14. November in Wehingen

Dorothee Eisenlohr , die Geschäftsführerin der Wirtschaftsförderungsgesellschaft. Foto: pm

REGION (pm) — Am 14. Novem­ber von 15.15 Uhr bis 20 Uhr find­et der diesjährige Wirtschaft­stag der Wirtschafts­förderung Schwarzwald-Baar-Heuberg in der Schloss­berghalle in Wehin­gen statt. Darüber berichtet die Gesellschaft iun ein­er Pressemit­teilung:

Ein­ge­laden sind alle Unternehmerin­nen und Unternehmer, die sich ver­net­zen und mit zwei Experten der Bun­de­sagen­tur Mit­tel­stand 4.0 aus Berlin zu „Dig­i­tal­isierung und Führung“ ins Gespräch kom­men möcht­en.

Maschi­nen, die miteinan­der kom­mu­nizieren, Vor­räte, die sich selb­st nachbestellen und Pro­duk­te, die plöt­zlich in kle­in­sten Stück­zahlen stark indi­vid­u­al­isiert hergestellt wer­den kön­nen – davon hat jed­er schon gehört. Und egal, ob man eher eupho­risch oder skep­tisch in die Zukun­ft blickt, aufhal­ten kön­nen wird man die Entwick­lung wohl nicht.

Ger­ade Führungskräfte kann das aber schon ganz schön fordern: Entschei­dun­gen müssen schneller getrof­fen wer­den als früher, Reak­tion­szeit­en wer­den kürz­er. Smart­phones ver­lan­gen ständig Erre­ich­barkeit. Jungspunde im Unternehmen bewe­gen sich in der virtuellen Welt wendi­ger als man selb­st, und um Nach­wuchs zu gewin­nen, muss man in sozialen Net­zw­erken unter­wegs sein. Die Infor­ma­tions­flut auf allen Kanälen nimmt beständig zu, und mit ihr die Kom­plex­ität…

Rezept­buch für den dig­i­tal­en Wan­del“, „Leit­faden E-Lead­er­ship“ und „Dig­i­tal­isierung in fünf Schrit­ten“ – die Titel der Pub­lika­tio­nen, die Prof. Dr. Thomas Thiessen und Prof. Dr. Rain­er Zeich­hardt von der Bun­de­sagen­tur Mit­tel­stand 4.0 Kom­mu­nika­tion jüngst her­aus­gegeben haben, klin­gen ger­adezu erle­ichternd ein­fach. Kein Wun­der: Die Auf­gabe des vom Bun­desmin­is­teri­um für Wirtschaft und Energie ini­ti­ierten Kon­sor­tiums ist es schließlich, kleinere und mit­tlere Unternehmen fit für den dig­i­tal­en Wan­del zu machen.

Am 14. Novem­ber haben Inter­essierte aus Unternehmen die Möglichkeit, beim Wirtschaft­stag der Wirtschafts­förderungs­ge­sellschaft Schwarzwald-Baar-Heuberg mbH von Experten-Know-How und Aus­tausch zu prof­i­tieren. Außer einem Impuls zu „Führung im dig­i­tal­en Wan­del – was ändert sich, was bleibt?“ wird es als „Appe­tiz­er“ für Gespräche zwis­chen Pub­likum und Gästen eine Podi­um­srunde mit Führungsper­sön­lichkeit­en ver­schieden­er Branchen geben.

Mit dabei sein wer­den Mark Aretz von der Fir­ma Knauf Gips in Deißlin­gen, Ralf Rapp von der Elek­tro Bay­er GmbH in Rot­tweil, Rudolf Reim von expert HOERCO in Villin­gen-Schwen­nin­gen, Son­ja Wal­ter von Wal­ter Straßen­bau in Trossin­gen-Schu­ra und Mar­tin Zim­mer­mann von  imsim­i­ty in St. Geor­gen.

Uns ist es wichtig, dass die Ver­anstal­tung Raum für Gespräche über echte Her­aus­forderun­gen bietet. Wir wollen nicht ‚Best Prac­tice‘, son­dern ‚Real Prac­tice‘ aus regionalen Unternehmen zeigen und gemein­sam mit den Experten Ideen für näch­ste Schritte entwick­eln,“ sagt Dorothee Eisen­lohr, Geschäfts­führerin der regionalen Wirtschafts­förderung, die bei ein­er Tagung in Mün­ster auf die Mit­tel­stand 4.0-Agentur gestoßen war.

Der Wirtschaft­stag wird abgerun­det durch eine Ausstel­lung von Insti­tu­tio­nen, die Unternehmen bei der Dig­i­tal­isierung unter­stützen. Die Teil­nahme ist kosten­los, um Anmel­dung wird gebeten unter wirtschaftstag-sbh.de oder an Michaela Barisic, barisic@wifoeg-sbh.de.