Dorothee Eisenlohr , die Geschäftsführerin der Wirtschaftsförderungsgesellschaft. Foto: pm

REGION (pm) – Am 14. Novem­ber von 15.15 Uhr bis 20 Uhr fin­det der dies­jäh­ri­ge Wirt­schafts­tag der Wirt­schafts­för­de­rung Schwarz­wald-Baar-Heu­berg in der Schloss­berg­hal­le in Wehin­gen statt. Dar­über berich­tet die Gesell­schaft iun einer Pres­se­mit­tei­lung:

Ein­ge­la­den sind alle Unter­neh­me­rin­nen und Unter­neh­mer, die sich ver­net­zen und mit zwei Exper­ten der Bun­des­agen­tur Mit­tel­stand 4.0 aus Ber­lin zu „Digi­ta­li­sie­rung und Füh­rung“ ins Gespräch kom­men möch­ten.

Maschi­nen, die mit­ein­an­der kom­mu­ni­zie­ren, Vor­rä­te, die sich selbst nach­be­stel­len und Pro­duk­te, die plötz­lich in kleins­ten Stück­zah­len stark indi­vi­dua­li­siert her­ge­stellt wer­den kön­nen – davon hat jeder schon gehört. Und egal, ob man eher eupho­risch oder skep­tisch in die Zukunft blickt, auf­hal­ten kön­nen wird man die Ent­wick­lung wohl nicht.

Gera­de Füh­rungs­kräf­te kann das aber schon ganz schön for­dern: Ent­schei­dun­gen müs­sen schnel­ler getrof­fen wer­den als frü­her, Reak­ti­ons­zei­ten wer­den kür­zer. Smart­pho­nes ver­lan­gen stän­dig Erreich­bar­keit. Jung­spun­de im Unter­neh­men bewe­gen sich in der vir­tu­el­len Welt wen­di­ger als man selbst, und um Nach­wuchs zu gewin­nen, muss man in sozia­len Netz­wer­ken unter­wegs sein. Die Infor­ma­ti­ons­flut auf allen Kanä­len nimmt bestän­dig zu, und mit ihr die Kom­ple­xi­tät…

Rezept­buch für den digi­ta­len Wan­del“, „Leit­fa­den E-Lea­dership“ und „Digi­ta­li­sie­rung in fünf Schrit­ten“ – die Titel der Publi­ka­tio­nen, die Prof. Dr. Tho­mas Thies­sen und Prof. Dr. Rai­ner Zeich­hardt von der Bun­des­agen­tur Mit­tel­stand 4.0 Kom­mu­ni­ka­ti­on jüngst her­aus­ge­ge­ben haben, klin­gen gera­de­zu erleich­ternd ein­fach. Kein Wun­der: Die Auf­ga­be des vom Bun­des­mi­nis­te­ri­um für Wirt­schaft und Ener­gie initi­ier­ten Kon­sor­ti­ums ist es schließ­lich, klei­ne­re und mitt­le­re Unter­neh­men fit für den digi­ta­len Wan­del zu machen.

Am 14. Novem­ber haben Inter­es­sier­te aus Unter­neh­men die Mög­lich­keit, beim Wirt­schafts­tag der Wirt­schafts­för­de­rungs­ge­sell­schaft Schwarz­wald-Baar-Heu­berg mbH von Exper­ten-Know-How und Aus­tausch zu pro­fi­tie­ren. Außer einem Impuls zu „Füh­rung im digi­ta­len Wan­del – was ändert sich, was bleibt?“ wird es als „Appe­ti­zer“ für Gesprä­che zwi­schen Publi­kum und Gäs­ten eine Podi­ums­run­de mit Füh­rungs­per­sön­lich­kei­ten ver­schie­de­ner Bran­chen geben.

Mit dabei sein wer­den Mark Aretz von der Fir­ma Knauf Gips in Deiß­lin­gen, Ralf Rapp von der Elek­tro Bay­er GmbH in Rott­weil, Rudolf Reim von expert HOERCO in Vil­lin­gen-Schwen­nin­gen, Son­ja Wal­ter von Wal­ter Stra­ßen­bau in Tros­sin­gen-Schu­ra und Mar­tin Zim­mer­mann von  imsi­mi­ty in St. Geor­gen.

Uns ist es wich­tig, dass die Ver­an­stal­tung Raum für Gesprä­che über ech­te Her­aus­for­de­run­gen bie­tet. Wir wol­len nicht ‚Best Prac­tice‘, son­dern ‚Real Prac­tice‘ aus regio­na­len Unter­neh­men zei­gen und gemein­sam mit den Exper­ten Ide­en für nächs­te Schrit­te ent­wi­ckeln,“ sagt Doro­thee Eisenlohr, Geschäfts­füh­re­rin der regio­na­len Wirt­schafts­för­de­rung, die bei einer Tagung in Müns­ter auf die Mit­tel­stand 4.0-Agentur gesto­ßen war.

Der Wirt­schafts­tag wird abge­run­det durch eine Aus­stel­lung von Insti­tu­tio­nen, die Unter­neh­men bei der Digi­ta­li­sie­rung unter­stüt­zen. Die Teil­nah­me ist kos­ten­los, um Anmel­dung wird gebe­ten unter wirtschaftstag-sbh.de oder an Michae­la Bari­sic, barisic@wifoeg-sbh.de.