Zum 1. Januar 2020 werde der laut Heckler und Koch-Pressemitteilung „renommierte verteidigungspolitische Journalist“ Marco Seliger die neu geschaffene Position des Leiters Communications der H&K AG übernehmen. Seine Verantwortung umfasse die interne und externe Kommunikation sowie die Politik- und Außenbeziehungen. In dieser Funktion berichte er direkt an den Vorstand.

„Ich freue mich sehr, dass wir für die Stärkung unseres eingeschlagenen Weges der Transparenz gegenüber Presse und Öffentlichkeit einen so einschlägig erfahrenen Bereichsleiter für uns gewinnen konnten“, so Jens Bodo Koch, Vorsitzender des Vorstands der H&K AG weiter. „Gemeinsam mit dem Kollegen Florian R. Bokermann, der als Leiter Public Affairs auch weiterhin unserer Ansprechpartner für politische Belange in Berlin ist, können wir nun dem hohen Interesse an unserem Unternehmen noch besser begegnen. Die innere und äußere Sicherheit ist ein zentrales Thema, das die Menschen in Europa derzeit bewegt.“ (pm)

Marco Seliger (47) ist Chefredakteur von „loyal – Das Magazin für Sicherheitspolitik“ in Frankfurt. Die Zeitschrift wird vom Reservistenverband der Bundeswehr herausgegeben. Zuvor arbeitete er unter anderem als Redakteur der „Schwäbischen Zeitung“, der „Schweriner Volkszeitung“ und der „Magdeburger Volksstimme“. Außerdem arbeitete er für die Frankfurter Allgemeine Zeitung und die Neue Zürcher Zeitung und berichtete aus Kriegs- und Krisengebieten wie Afghanistan, Irak, Mali, Ukraine und Somalia.

Seliger-Buch zum Afghanistan-Krieg. Foto: Verlag

Seliger leistete seinen des Grundwehrdienst bei der Luftwaffe in Goslar und Köln. Als Soldat der Reserve war er selbst in Afghanistan, im Kosovo und in Bosnien-Herzegowina im Einsatz. In der jüngsten Ausgabe der Zeitschrift „loyal“ befasst sich Seliger mit dem Zustand der Bundeswehr und des Beschaffungsamtes: Einsatz.Helikopter, Gefechtsstände und Unterhosen. (him)

 

-->

 

-->